Hi-Tech am Handgelenk: Die Militäruhr

Schon seit Langem gelten Militäruhren als besonders präzise, robust und zuverlässig. Schließlich konnte im Krieg das Leben der Soldaten davon abhängen, wenn sie den richtigen Zeitpunkt verpassten. Daher können Militäruhren mehr, als nur die Zeit anzuzeigen: Viele Modelle besitzen zusätzlich die Möglichkeit zur Navigation, Höhenmessung und weitere praktische Features wie eine Display-Beleuchtung. Heute werden sie aufgrund ihrer Robustheit und ihres Kultstatus oder jedoch mehr im Alltag oder beim Sport getragen als bei militärischen Einsätzen. Weiterlesen

Beglaubigung des eigenen PGP Schlüssels mit dem neuen Personalausweis (nPa)

Nachdem unser Ausweis „endlich“ ein wenig intelligenter geworden ist und selbst auch diverse Krypto-Funktionen bietet, habe ich mich natürlich gefragt, wie sich damit der PGP Schlüssel signieren lässt. Da der Ausweis selber kein PGP unterstützt, ist das nur über einen Umweg möglich. Genaugenommen erfolgt die Signatur durch die Governikus GmbH, welche mit der Entwicklung der Ausweis App beauftragt wurde.

Wie das funktioniert werde ich hier beschreiben. Voraussetzung ist natürlich ein grundlegendes Verständnis von PGP und eine vorhandene und lauffähige PGP Software (z.B. GnuPG).

Weiterlesen

Haussicherheit: Alarmanlage mit HomeMatic (Einführung)

Wie wir alle aus den Medien wissen, ist das Thema Wohnungeinbruch in den letzten Jahren ein uns alle beschäftigendes Problem geworden. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, hier auf Technikkram über Techniken zu berichten, wie wir alle etwas dagegen tun können.

Im Jahr 2016 sind die Fallzahlen beim Wohnungseinbruch erstmals wieder gesunken. Insgesamt wurden in der Polizeilichen Kriminalstatistik 151.265 Fälle einschließlich der Einbruchsversuche erfasst, 2015 waren es 167.136. Trotz des Rückgangs bewegen sich die Zahlen allerdings immer noch auf dem hohen Niveau von 2014.

Die Einbrecher verursachten im vergangenen Jahr einen Schaden (nur Diebesgut/Beute) von rund 392 Millionen Euro (2015: 441 Millionen Euro). Eingebrochen wurde meist über leicht erreichbare Fenster und Wohnungs- bzw. Fenstertüren. Die Aufklärungsquote lag 2016 bei 16,9 Prozent. Ein Beleg dafür, dass die von der Polizei empfohlenen Präventionsmaßnahmen wirken, ist der hohe Versuchsanteil beim Wohnungseinbruch. 2016 scheiterten 44,3 Prozent der Einbrüche, 2015 waren es 42,7 Prozent. Weiterlesen