Schnelles WordPress beim deutschen Hoster RAIDBOXES im Erfahrungsbericht

Ende 2013 bin ich von WordPress welches bei Strato gehostet wurde, zu Squarespace gewechselt und hatte über meine durchaus sehr positiven Erfahrungen berichtet. Es war schön sich um nichts kümmern zu müssen und sich rein auf das bloggen konzentrieren zu können. Für statische Webseiten eine wirklich feine Sache, aber wer z.B. das ein oder andere Plugin verwenden will, der kommt bei einem solchen Baukasten-System natürlich schnell an die Grenzen, aber dafür ist es ja auch nicht ausgelegt.

Also im März diesen Jahres wieder zurück marsch, marsch zu WordPress und somit wieder alles auf Anfang, was das Thema Pflege und Performance Optimierung usw. angeht. Zu dem Zeitpunkt habe ich leider gar nicht speziell nach einem wirklich auf WordPress spezialisierten Hoster gesucht, sondern mir einfach nur bei United Domains ein Webspace-Paket hinzugebucht, weil die Domain lag ja eh schon dort.

Somit ging die ganze Schraubendreherei für eine optimale Performance wieder von vorne los. Die meisten der großen Hoster sind nicht auf WordPress spezialisiert, sondern bieten lediglich 1 Klick Lösungen an und so wird ein aktuelles WordPress vorinstalliert, aber mehr eigentlich auch nicht. Solltet Ihr also vorhaben WordPress zu installieren, oder auf der Suche nach einem neuen, schnellen und auf WordPress spezialisierten Hoster sein, dann dürfte euch diesen Artikel sicher interessieren.

Wordpress_on_MacIn Bits und so #434 sprachen die Jungs darüber, dass man am besten erst gar kein WordPress verwenden sollte, haben aber auch eingesehen, dass es leider kaum „User-taugliche“ Alternativen gibt. Timo Hetzel hatte dann in seinem Blog das Thema nochmal aufgegriffen und mit Cloudways eine schon ganz gute Alternative aufgezeigt. Hier wird einem “nur” ein bereits vorkonfiguriertes und auf Performance und Sicherheit getuntes WordPress in Form eines Images bereitgestellt, dieses legt man dann einfach in die Wolke seiner Wahl.

Das ist zwar alles schon besser bzw. einfacher als ein eigener Root Server, um den man sich ja komplett kümmern muss. Mir persönlich war dies aber immer noch zu aufwendig und somit ging meine Suche weiter und bei RAIDBOXES wurde ich dann fündig.

Der Service ist der feine Unterschied zu den „großen“

Bei den meisten großen und bekannten Hostern werden so viele Instanzen auf eine virtuelle Machine geknallt, wie es nur irgendwie geht, um Preise ab 3 Euro im Monat überhaupt realisieren zu können. Das spürt man natürlich an der Performance, auch wenn es sicher nicht vielen Kunden direkt auffällt bzw. diese sich darüber beschweren. Bei den meisten Hosting-Discountern steht man bei WordPress spezifischen Problemen dann auch alleine im Wald und muss gucken wie man die Karre aus dem Dreck zieht.

Die sympathischen Jungs von RAIDBOXES bieten ein reines WordPress-Hosting mit einem schnellen und vor allem auch kompetenten Support per Telefon, E-Mail oder Chat an. Wer möchte kann den Anbieter im vollen Umfang 14 Tage lang kostenlos testen, wobei die Mindestlaufzeit beträgt hier aber eh nur einen Monat, was unter Hostern ein Alleinstellungsmerkmal ist und es gibt keinerlei Einrichtungsgebühr. Weiterlesen

4 Port USB 3.0 Aluminium Hub für den Mac zu gewinnen

Hier im Blog habe ich den USB 3.0 Hub aus dem Hause EasyAcc bereits vorgestellt. Diese Woche könnt Ihr davon ein Exemplar gewinnen. Hinterlasst Ihr einfach hier im Blog einen Kommentar unterhalb des Beitrages, warum ihr den Hub gewinnen wollt und am kommenden Freitag den 11.09.2015 ziehe ich die Gewinnerin oder den Gewinner.

EasyAcc_USB_Hub

Wir bedanken uns bei EasyAcc für die Bereitstellung des Hubs für diese Verlosung

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel im Detail
Datenschutzerklärung:

Devolo dLAN TV Sat Multituner im Test

Vor einiger Zeit haben wir für euch die Sat>IP Box Netstream 4Sat von Elgato getestet. Zum Vergleich hatten wir nun die Möglichkeit das Sat>IP Produkt der Firma Devolo zu testen. Das Modell nennt sich dLAN TV Sat Multituner. (Amazon-Link)

Die Besonderheit bei diesem Produkt liegt in dem integrierten Powerline Adapter, der das TV Signal über die Stromleitung an jeder Steckdose im Haus zur Verfügung stellt.
dLAN-TV-SAT-Multituner-Kit-productpicture-Single-Adapter-xl-1393_newDas Produkt ist in zwei Varianten erhältlich. Als „Multituner“ und als „Multituner Kit“. Beim „Kit“ ist zusätzlich noch ein Powerline Adapter beigelegt, der sich mit der Sat>IP Box über Powerline verbindet. Er stellt sozusagen das Gegenstück dar. Den Multituner platziert man in der Nähe einer Antennendose oder des Sat-Hausverteilers und der einzelne Powerline Adapter wird nebem den Internet-Router (WLAN-Router) platziert. In unserem Test haben wir mit dem „Multituner Kit“ gearbeitet. Weiterlesen

Amazon Instant Video Offline Funktion verbraucht bis zu 17 MB pro Minute an Speicherplatz

Der Streaming-Dienst Amazon Instant Video ermöglicht jetzt auch das herunterladen von Videos, damit die auch ohne Internetzugang konsumiert werden können. Dabei stehen einem die Qualitätsstufen Gut, Besser, Beste zur Verfügung.

AmazonInstantVideo-Speicher_new

Je nach Qualitätsstufe fallen einige Megabyte pro Minuten an und das kann vor allem bei vielen iOS Geräten mit nur 16 Gigabyte Speicherplatz zu einem Problem werden. Ausgehend von der Standardlänge einer Serienepisode von 44 Minuten, macht das:

  • Stufe Gut: 305,3 MB = 6,9 MB pro Minute
  • Stufe Besser: 544,3 MB = 12,37 MB pro Minute
  • Stufe Beste: 751,3 MB = 17,1 MB pro Minute




Je nach Displaygröße fällt der Qualitätsunterschied kaum auf und auf einem iPhone 6 reicht mir die Stufe „Gut vollkommen aus und beim iPad, würde ich die mittlere Stufe „Besser“ bevorzugen, wobei die kleinste Stufe auch noch OK ist.

DaisyDisk 4.0 macht belegten Speicherplatz sichtbar

Seit Jahren nutze ich am Mac bereits DaisyDisk um meinen belegten Speicherplatz grafisch und übersichtlich darzustellen. Man kann darüber auch direkt Daten löschen und somit wieder Platz zu schaffen und Systemdateien sind hierbei sicher geschützt.

DaisyDisk_new
In Version 4.0 wird zum einen die Oberfläche etwas aufgefrischt und an OS X El Capitan angepasst, aber auch unter der Haube hat sich etwas getan. Die Auslastung vom Arbeitsspeicher wurde reduziert und die Scangeschwindigkeit wurde deutlich erhöht. DaisyDisk 4.0 kostet 9,99 Euro und läuft ab OS X 10.10 und das Update von der Version 2.x und 3.x ist kostenlos.

DaisyDisk
Preis: 10,99 €

Vodafone erhöht Speed und Volumen für Neu- und Bestandskunden ab dem 11.09.2015

Der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter Vodafone hat seine Tarife überarbeitet und ließ per Pressemitteilung verlauten, dass ab dem 11.09.2015 Neu- und Bestandskunden in den Red Tarifen eine höhere Datenrate und mehr Datenvolumen erhalten.

Vodafone-LTE_new

Kunden in den Tarifen Red 1.5 und Red 3, können in wenigen Tagen ungebremst mit bis zu 225 Mbit/s im LTE-Netz surfen und erhalten 33% mehr Datenvolumen. Somit kommt man im Red 1.5 auf 2 Gigabyte und im Red 3 auf 4 Gigabyte pro Monat. Die aktuelle Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s hat mir unterwegs absolut ausgereicht und somit freue ich mich mehr über die zusätzlichen 500 MB pro Monat in einem Red 1.5 Tarif.