Browse Category

Gadgets

Rocketbook- das smarte Notizbuch lässt sich in der Mikrowelle löschen!

Ein smartes Notizbuch muss teuer und umständlich sein? Nicht unbedingt. Um meiner unübersichtlichen Zettelwirtschaft entgegenzuwirken, bestellte ich mir vor gut 2 Wochen ein Notizbuch des in Amerika ansässigen Herstellers Rocketbook . Zwar hat der Preis von 27$ und der Versand von USA abgeschreckt, aber die Neugier hat mich dann doch dazu bewegt mir ein Exemplar zu bestellen.

Für die 27$ bekommt man ein wiederverwendbares Notizbuch mit einer Technologie, welche teilweise noch in den Kinderschuhen steckt.

Weiterlesen

Beheizbare und illuminierte Sitzmöbel für den Garten

Dieser Artikel zeigt dass es auch noch ein Leben außerhalb von HomeMatic und Hausautomation für mich gibt. ;-) Als wir im letzten Jahr auf einer Gartenausstellung waren und ich das Schild gesehen habe, welches die Aufschrift „Beheizte Gartenmöbel“ trug, war ich ganz ehrlich gesagt eher skeptisch.

Auch der erste Blick und die Erkenntnis, dass die Möbel mit Teelichtern beheizt wurden, haben mich noch nicht auf Anhieb überzeugt.

In der Zwischenzeit ist mehr als ein halbes Jahr vergangen und meine Frau hat sich zwei dieser Hocker inklusive Heizlaterne zu Weihnachten gewünscht. Das war dann für mich der Grund mich objektiver und genauer damit zu befassen, mit der folgenden Erkenntnis. Weiterlesen

Timelaps-Aufnahmen erstellen inkl. Video-Tutorial

Timelapse leicht gemacht- und so geht ́s! Ihr habt euch immer gefragt, wie man cinematische Timelapse-Aufnahmen hinbekommt, ohne eine sündhaft teure Videokamera zu besitzen? Mit Fotos!

Das Prinzip ist leicht: Viele Fotos hintereinander, ergeben eine flüssige Bewegung.Ich selbst war schon länger auf der Suche nach einer Methode, mit deren Hilfe ich tolle Timelapse-Aufnahmen erstellen kann. Da ich aber keine Videokamera besitze und mir meine Handy-Qualität nicht ausreicht, musste eine Lösung her, die ich mit meiner DSLR umsetzen kann. Der geeignetste Weg war für mich ein kleiner Helfer namens „Intervalometer“. Dieser ermöglichte mir, mit meiner Canon 450d eine ganze Reihe von Bildern zu machen, ohne alle paar Sekunden auf den Auslöser zu drücken. Weiterlesen

Oittm 5-USB Ports Apple Watch Stand

Wer eine Apple Watch sein eigen nennt, der hat in der Regel ja auch ein iPhone. Beide Geräte wollen in den meisten Fällen einmal am Tag an den Strom und meistens werden sie über Nacht geladen. Also bietet sich hierfür eine gemeinsame Dockingstation von Oittm an. Die Station bietet nicht nur Platz für iPhone und iPad, sondern hat auf der Rückseite auch noch 3 USB Ports, um weitere Geräte auf dem Nachtisch mir Strom zu versorgen.

Die Halterung für das iPhone lässt sich auf die Größe des Geräts bzw. die Tiefe etwa durch ein Case anpassen. Das iPhone kann also auch Nachts in seinem Case verweilen, während es geladen wird. Vor der ersten Verwendung, muss die Dockingstation noch mit den passenden Ladekabeln für iPhone und Apple Watch versorgt werden. Weiterlesen

Wenn euch mal die Puste ausgeht – 8 Powerbanks zu gewinnen

Die kleinen Helferlein haben mir das ein oder andere Mal schon echt gut geholfen. Powerbanks gibt es in verschiedensten Kapazitäten und Größen. Je größer die Powerbank ist, je mehr Leistung hat Sie, aber natürlich auch mehr Gewicht. Daher muss jeder für sich gucken, was die „richtige“ Kapazität für ihn ist. Beispiel eine Askborg ChargeCube mit 20800mAh, ist zwar in der Lage mein iPhone 6s Plus über 5 mal wieder aufladen, dafür wiegt sie auch 500 Gramm und passt nicht mal eben in die Tasche.

Damit euch unterwegs nicht die Puste ausgeht, könnt Ihr bei uns 8 Powerbanks gewinnen. Es handelt sich hierbei um 5 Askborg ChargeCube mit 5200mAh und um die Askborg ChargeCube 10400mAhWeiterlesen

günstiges Gehäuse und Netzteil für den Raspberry Pi2 und Pi3

Wir haben Euch hier im Blog schon einige Projekte vorgestellt, die Ihr mit dem Raspberry Pi2 oder Pi3 umsetzen könnt. Ob es nun die Alexa Sprachsteuerung für Homematic (zum Artikel) oder die günstige NAS im Eigenbau (zum Artikel) ist. Der Pi benötigt ein Netzteil und ein Gehäuse. Da ich schon einige Projekte mit dem kleinen Computer umgesetzt habe, ist mir auch schon das ein oder andere Gehäuse in die Finger gekommen.

Am besten gefällt mir das Aukru Set. Im Set enthalten sind ein transparentes Gehäuse, ein kleiner Schraubendreher, Kühlkörper aus Kupfer und die passenden Schrauben. Das Gehäuse ist eher funktional als „chic“ doch ich will damit auch keinen Home-Cinema-PC bauen, der dann später repräsentativ im Wohnzimmerschrank stehen soll. Dafür eignet sich dann ein etwas schöneres Gehäuse wie z.B. das runde von Orbital Case.

Der Preis bei dem Gehäuse ist der ausschlaggebende Faktor. Für 7,99€ inkl. Versand bekommt Ihr aktuell nichts Vergleichbares. Das Gehäuse ist für den Pi B+, Pi2 und Pi3 geeignet. In der Artikelbeschreibung ist zwar nur der Pi2 genannt, ich habe das Gehäuse aber auch schon für die beiden anderen Modelle genutzt! Weiterlesen