Browse Category

Apple

Oittm 5-USB Ports Apple Watch Stand

Wer eine Apple Watch sein eigen nennt, der hat in der Regel ja auch ein iPhone. Beide Geräte wollen in den meisten Fällen einmal am Tag an den Strom und meistens werden sie über Nacht geladen. Also bietet sich hierfür eine gemeinsame Dockingstation von Oittm an. Die Station bietet nicht nur Platz für iPhone und iPad, sondern hat auf der Rückseite auch noch 3 USB Ports, um weitere Geräte auf dem Nachtisch mir Strom zu versorgen.

Die Halterung für das iPhone lässt sich auf die Größe des Geräts bzw. die Tiefe etwa durch ein Case anpassen. Das iPhone kann also auch Nachts in seinem Case verweilen, während es geladen wird. Vor der ersten Verwendung, muss die Dockingstation noch mit den passenden Ladekabeln für iPhone und Apple Watch versorgt werden. Weiterlesen

Sprachsteuerung Homematic: Amazon Alexa und Siri zusammen auf einem Raspberry Pi

Unsere Anleitungen für die Siri Sprachsteuerung und die Alexa Sprachsteuerung kommen bei Euch sehr gut. Das Homematic Smarthome lässt sich darüber bestens bedienen. Um beide Systeme Siri und Alexa gleichzeitig nutzen zu können, habe ich Euch eine weitere Anleitung geschrieben, wie Ihr mit nur einem Raspberry Pi3 beides nutzen könnt.

ioBroker für die Alexa Sprachsteuerung und die Homebridge für de Siri Sprachsteuerung laufen parallel. Alle Befehle sind sauber ausgeführt, sodass Ihr 1:1 dieser Anleitung folgen könnt. Weiterlesen

Lautstärkeregelung auf externen Monitoren am Mac aktivieren

Wenn am an seinen Mac ein Apple Cinema Display angeschlossen hat, dann kann man die Lautstärke bequem über die davor vorgesehenen Tasten am Keyboard regeln. Sobald aber ein anderer Monitor mit Lautsprechern per HDMI bzw.Displayport angeschlossen ist, sind die Tasten nicht mehr verfügbar. Das kostenlose Tool Soundflower, schafft hier Abhilfe.

soundflower-tool

Soundflower steuert man über Menüzeile und dort legt man die die Audioausgabe von „Soundflower (2ch)“ zunächst auf den HDMI- oder auf den Displayport, je nachdem, wie der Monitor halt angeschlossen ist. Soundflower legt den System-Ton dann auf den HDMI oder den Displayport um. Natürlich muss als Audioausgabegerät in den Systemeinstellungen unter Ton dann nicht der Monitor, sondern Soundflower (2ch) ausgewählt sein.

Man benötigt zum einen die Version 2.0b2.dmg, welche nur als Kernel zur Verfügung steht und damit man das Icon in der Menüleiste bekommt, installiert man zusätzlich eine ältere Version, wie etwa die Version 1.6.5 (kann beim Download Button auswählen) und schon klappt es wieder mit den Tasten an der Mac Tastatur beim Regeln der Lautstärke.

Homematic: Sprachsteuerung mit Siri – Update der Bridge durchführen

Die Siri Sprachsteuerung ist schon eine klasse Sache. Viele haben bereits das Tutorial befolgt und steuern Ihr Homematic System per Stimme. Die Homebridge ist aktuell noch in der Entwicklung, sodass regelmäßig neue Updates erscheinen.

Mit diesen Updates werden kleine Fehler behoben und es werden auch weitere Geräte hinzugefügt, die zuvor noch nicht unterstützt worden sind. Die aktuelle Version könnt Ihr in der Changelog bei GitHub einsehen. Weiterlesen

Nylon umflochtenes Lightning Kabel mit Rabatt für nur 4,99 Euro

Als Apple User kann man nicht genügend Lightning Kabel haben. Wenn die Kabel nicht nur am Schreibtisch verwendet werden, sondern auch öfters mal Reibungen ausgesetzt  sind, dann bietet sich ein Nylon umflochtenes Lightning Kabel an. Das Kabel ist natürlich Apple MFI zertifiziert, 1,2 Meter lang und in den Farben Gold, Grau und Space Grau erhältlich. Durch Eingabe des Gutschein-Codes, könnt Ihr vom 27.01.2017 – 28.01.2017 bei Amazon 3,00 € sparen und bekommt das Lightning Kabel somit für nur 4,99 €.

Normalpreis: 7,99 €
Rabatt: 3,00 €
Angebotspreis mit Rabatt: 4,99 €
Laufzeit: 27.01.2017 – 28.01.2017
Gutschein-Code: NWRVO9VB
Hinweis: Der Gutschein-Code wird bei der Bestellung auf der Zahlungsseite oder auf der letzten Seite des Bestellformulars eingegeben.

Homematic: Anwesenheit und Abwesenheit zuverlässig(!) über Apple HomeKit realisieren

Ich bastle nun ca. 1 Jahr sehr intensiv an Homematic herum und habe, wie Ihr sicher schon bemerkt habt, hier im Blog bereits die ein oder andere Anleitung zu diesem Thema verfasst. Doch an ein Thema habe ich mich noch nicht herangetraut. Die Erkennung von An- und Abwesenheit ist ein wirklich sehr schwieriges Thema.

Es wurden schon viele Versuche unternommen dieses Problem technisch zu lösen. Doch fangen wir von vorne an. Warum muss meine Steuerung wissen wann ich anwesend und wann ich abwesend bin? Ganz einfach: So kann automatisch Energie gespart, die Alarmanlage eingeschaltet und gewisse Programme ablaufen, die sonst händisch gestartet werden müssten. Die größte Motivation ist also wie fast immer der Komfort. Doch auch das Einsparpotential sollte an dieser Stelle nicht unterschätzt werden.


Was gibt es für Möglichkeiten und wo liegen die Schwächen? Ich habe mich schon länger zu diesem Thema schlau gemacht. Philipp hat schon mit iBeacons experimentiert, die ein Signal ausstrahlen, dass das Smartphone empfängt. Sobald dieses in Reichweite ist, wird eine System-Variable in der CCU2 auf anwesend gesetzt. Wird das Signal vom Handy nicht mehr empfangen (über Bluetooth low energie), dann muss sich das Gerät bei der Zentrale melden und die Variable auf Abwesend setzen. In der Theorie hört sich das einfacher an als es dann wirklich ist. Das System könnte sogar auf einzelne Personen herunter gebrochen werden. Doch leider hat es sehr viele Tücken. Es zeigte sich, dass es außerdem nicht sehr zuverlässig funktioniert was evtl. auch auf eine schlechte Reichweite de iBeacons zurückzuführen ist.

Weiterlesen