Browse Category

Apple

Fotos von der Kamera aufs iPhone – micro SD-Kartenleser via Lightning-Kabel

Endlich habe ich wieder ein richtig cooles Gadget aus für Euch gefunden, das ich Euch heute gerne vorstellen möchte. Das Thema ist zwar nicht neu, doch für mich immer noch aktuell. Doch zuerst zur Problematik: Wer seine Fotos von einer microSD-Karte z.B. aus seiner GoPro oder DSLR aufs iPhone bekommen möchte muss immer den Umweg über einen Rechner, eine Cloud oder aber über eine langsame WLAN-Verbindung gehen.

Auch ist es nicht möglich große Mengen von Fotos wie z.B. ein komplettes Album in wenigen Schritte von einem iPhone zum anderen oder sogar zu einem Android-Gerät zu bekommen.

Ich fotografiere im Urlaub gerne mit meiner DSLR. Doch häufig heißt es dann von meiner Freundin: „Kannst Du nicht schnell auch noch ein Foto mit dem iPhone machen, dann kann ich es auch verschicken…“ Klar sie hat an dieser Stelle ja absolut Recht. Die Fotos von der Spiegelreflex müssen erst am PC kopiert, und dann irgendwie aufs iPhone gebracht werden.

Auch die Videos oder Fotos der GoPro Hero finden über die WLAN-Funktion nur sehr schleppend ihren Weg aufs iPhone. Soweit zur Problematik ;-) Weiterlesen

Daten aus der Mac Fotos App in Google Fotos laden

Wer wie ich am Mac die Fotos App verwendet und auf seine Fotos und Videos auch von unterwegs aus zugreifen möchte, der kann zwischen verschiedenen Optionen wählen. Die einfachste ist sicherlich die iCloud Fotomediathek zu verwenden, für welche man zusätzlichen Speicherplatz buchen kann. Die Pakete reichen hier von 0,99 € für 50 GB, bis hin zu 19,99€ bei 2 TB Speicherplatz im Monat.

mac-fotos-to-google-photos

Es gibt aber auch User die nutzen aus verschiedensten Gründen lieber die Google Dienste und haben trotzdem einen Mac, oder ein iPhone. Apple baut nun wirklich tolle Hardware, aber Cloud Services haben die noch nicht so gut drauf und genau hier kommt dann der Google Fotos Desktop-Uploader zum Einsatz.

Weiterlesen

Oittm 5-USB Ports Apple Watch Stand

Wer eine Apple Watch sein eigen nennt, der hat in der Regel ja auch ein iPhone. Beide Geräte wollen in den meisten Fällen einmal am Tag an den Strom und meistens werden sie über Nacht geladen. Also bietet sich hierfür eine gemeinsame Dockingstation von Oittm an. Die Station bietet nicht nur Platz für iPhone und iPad, sondern hat auf der Rückseite auch noch 3 USB Ports, um weitere Geräte auf dem Nachtisch mir Strom zu versorgen.

Die Halterung für das iPhone lässt sich auf die Größe des Geräts bzw. die Tiefe etwa durch ein Case anpassen. Das iPhone kann also auch Nachts in seinem Case verweilen, während es geladen wird. Vor der ersten Verwendung, muss die Dockingstation noch mit den passenden Ladekabeln für iPhone und Apple Watch versorgt werden. Weiterlesen

Sprachsteuerung Homematic: Amazon Alexa und Siri zusammen auf einem Raspberry Pi

Unsere Anleitungen für die Siri Sprachsteuerung und die Alexa Sprachsteuerung kommen bei Euch sehr gut. Das Homematic Smarthome lässt sich darüber bestens bedienen. Um beide Systeme Siri und Alexa gleichzeitig nutzen zu können, habe ich Euch eine weitere Anleitung geschrieben, wie Ihr mit nur einem Raspberry Pi3 beides nutzen könnt.

ioBroker für die Alexa Sprachsteuerung und die Homebridge für de Siri Sprachsteuerung laufen parallel. Alle Befehle sind sauber ausgeführt, sodass Ihr 1:1 dieser Anleitung folgen könnt. Weiterlesen

Lautstärkeregelung auf externen Monitoren am Mac aktivieren

Wenn am an seinen Mac ein Apple Cinema Display angeschlossen hat, dann kann man die Lautstärke bequem über die davor vorgesehenen Tasten am Keyboard regeln. Sobald aber ein anderer Monitor mit Lautsprechern per HDMI bzw.Displayport angeschlossen ist, sind die Tasten nicht mehr verfügbar. Das kostenlose Tool Soundflower, schafft hier Abhilfe.

soundflower-tool

Soundflower steuert man über Menüzeile und dort legt man die die Audioausgabe von „Soundflower (2ch)“ zunächst auf den HDMI- oder auf den Displayport, je nachdem, wie der Monitor halt angeschlossen ist. Soundflower legt den System-Ton dann auf den HDMI oder den Displayport um. Natürlich muss als Audioausgabegerät in den Systemeinstellungen unter Ton dann nicht der Monitor, sondern Soundflower (2ch) ausgewählt sein.

Man benötigt zum einen die Version 2.0b2.dmg, welche nur als Kernel zur Verfügung steht und damit man das Icon in der Menüleiste bekommt, installiert man zusätzlich eine ältere Version, wie etwa die Version 1.6.5 (kann beim Download Button auswählen) und schon klappt es wieder mit den Tasten an der Mac Tastatur beim Regeln der Lautstärke.