Browse Author

technikkram

Der Blog rund um das Thema Multimedia, Smarthome, Windows, Mac und Mobilfunk. Wir stellen Euch regelmäßig neue Produkte, Software und Tutorials vor.

Mobile Glücksspielapps – Fluch oder Segen?

LasVegas_Online

Das Glücksspiel ist seit jeher ein großes Geschäft. Für Spieler als auch für diejenigen die die Wetten annehmen sind Online Glücksspiele ein absoluter Segen, ermöglicht es ihnen doch eine wesentlich breitere Menge an Kundschaft zu erreichen. Viele Spieler, die sich vielleicht bisher davor gescheut haben ihrer Spiellust nachzugehen, nur aus dem Grund weil man ja vielleicht gesehen werden könnte und üble Nachrede befürchtet, können jetzt jederzeit, überall und absolut unbemerkt spielen und ihre Wetten abgeben. Selbst die Zahlungen lassen sich dank Handy Payment und Paypal wunderbar, selbst vor der eigenen Bank, verschleiern, so das man nicht einmal bei einer Kreditanfrage negative Folgen befürchten müsste. Sicherlich würden Bankberater hellhörig wenn ein Kunde einen großen Kredit, zum Beispiel für den Autokauf haben wollte und Zahlungen von mehreren Hundert Euro seit Monaten an Glücksspielunternehmen fließen würden.

Weiterlesen

VR-Gaming: Potenzial und Probleme

VR hat seit jeher den Anspruch, die in der Gaming-Welt überstrapazierte Worthülse der „perfekten Immersion“ mit Sinn zu füllen. Dass sich die bisher existierenden Spiele fast ausschließlich der Ego-Perspektive bedienen, liegt dabei in der Natur der Sache, etwa bei Ballerspielen. Deshalb bieten sich die beliebtesten Titel dieses Genres (wie etwa „Overwatch“ oder „Team Fortress 2“) wie selbstverständlich für VR-Adaptionen an. Statt also wie bisher mit Maus, Tastatur (respektive Controller) und Headset in die Schlacht zu ziehen, könnten wir unser Waffenarsenal bald über Kimme und Korn abfeuern, uns mit ganzem Körpereinsatz aus der feindlichen Schusslinie ducken und regelrecht mit der Spielfigur verschmelzen.


Bildrechte: Flickr Blizzard Overwatch Gamescom dronepicr CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Ein gewaltiges Potenzial also, das bisher leider kaum genutzt wird. Zwar hält die Begeisterung für die innovative Technologie an, sie loderte auf den diesjährigen Spielemessen E3 und Gamescom aber eher auf Sparflamme. Das liegt unter anderem an den hohen Anschaffungskosten der notwendigen Hardware – der Preis für eine Oculus-Rift-Brille liegt momentan bei ungefähr 400 Euro, die Alternative HTC Vive kostet sogar um die 700 Euro, ein für VR geeigneter PC kostet zudem ab 1.000 Euro aufwärts. Für weitere grundlegende Probleme zeichnen sich glücklicherweise erste vielversprechende Lösungsansätze ab. Weiterlesen

Bauen & Wohnen 2.0 – neu, smart und energieeffizient

Bildrechte: Flickr Smart Home swimfinfan CC BY SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

„Vernetzung“ ist seit Jahren das Schlagwort in allen möglichen Lebens- und Wirtschaftsbereichen, von Web 2.0 bis Industrie 4.0. Nach und nach erobert die Vernetzung auch die heimischen vier Wände, Smart-Home-Lösungen werden immer ausgeklügelter, umfangreicher und populärer. Optimal von der neuen Technologie profitieren kann man, indem man sie direkt beim Hausbau berücksichtigt und entsprechend plant. Aber auch Bestandsimmobilien lassen sich Smart-Home-tauglich machen – bis zu einem bestimmten Grad. Weiterlesen