Problemlösung: OSRAM Lightify Birnen lassen sich nicht im Gateway anlernen

Seit März dieses Jahres hat eQ-3 die Unterstützung für OSRAM Lightify in die CCU2 integriert und die Funktionalität in den folgenden Firmware Versionen noch ein wenig erweitert hat. Wie Lightify in die CCU zu integrieren ist, könnt ihr im Artikel „Osram Lightify mit der HomeMatic CCU2 verbinden“ im Detail nachlesen. Natürlich ist die Einbindung auch in RaspberryMatic möglich.

Ich habe mir dann auch ein Lightify Gateway sowie zwei Lightify PAR16 GU10 Lampen besorgt. Ich musste mich für den konkreten Anwendungsfall zwischen Philips HUE und Osram Lightify entscheiden. Die Wahl fiel auf Lightify, weil ich die GU10 Lampen in bereits bestehende Gehäuse einbauen wollte. Die HUE Lampen sind ein wenig länger und passten daher nicht in das Gehäuse.

Lampen lassen sich nicht am Gateway anlernen

Nachdem ich das Gateway entsprechend der Anleitung eingerichtet hatte und über die entsprechende APP ansprechen konnte, tauchte ein unerwartetes Problem auf: Die beiden GU10 Lampen ließen sich nicht am Gateway anlernen. Ich habe es des Öfteren versucht, jedoch ohne Erfolg.


Eine Recherche im Internet hat dann ergeben, dass es bei gebrauchten Lampen passieren kann, das sie sich nicht anlernen lassen, weil sie bereits an einem anderen Gateway angelernt waren. Das kam mir dann bekannt vor, weil in HomeMatic ist es ja ähnlich, wenn ich beispielsweise eine HomeMatic IP Komponente an einer CCU oder RaspberryMatic anlernen möchte, klappt das auch nicht, wenn sie vorher schon am HomeMatic IP Access Point betrieben worden ist. Man muss diesen Aktor dann auf den Werkszustand zurücksetzen. Danach klappt das anlernen ohne Probleme.

Da ich jedoch vermeintlich neue Birnen gekauft hatte, habe ich das für unmöglich gehalten. Trotzdem habe ich die beiden Lampen zurückgesetzt und siehe da, beim erneuten Versuch sie an meinem Lightify Gateway anzulernen war erfolgreich.

Wie werden Lightify Lampen zurückgesetzt

Das Lightify Gateway besitzt einen Knopf um es zu zurück zu setzen. Bei den Lampen ist dies natürlich nicht der Fall. Nach einer weiteren Suche habe ich dann eine Erklärung gefunden wie das zu bewerkstelligen ist. Hörte sich nicht schwierig an, was sich jedoch bei der Durchführung doch als aufwendig und recht kompliziert erwies. Man muss die Lightify Lampen, abhängig vom Typ für bestimmte Zeiten Ein- bzw. Ausschalten. Ich habe dazu eine provisorische Anschlussvorrichtung zusammen gebaut und es am Ende auch hinbekommen.

Alle Lampen werden durch an- und ausschalten nach einem bestimmten Schema zurückgesetzt. Diese Schaltsequenz ist je nach Serie verschieden.

Lampen (Classic A, CLB 40, PAR16) + Leuchten (Gardenspot, Flex, Downlight)

Surface Light Leuchten (TW, W38, W28 und W23)

Zurücksetzen der Lightify Lampen über HomeMatic

Da mir das aber dann doch zu umständlich war, habe ich mir eine Lösung über HomeMatic überlegt und umgesetzt. Das macht es wesentlich einfacher und am Ende sogar Spaß wenn es funktioniert.


Ich habe mir auf die Schnelle ein  Programm erstellt, was diesen Prozess für mich durchführt. Dafür muss sichergestellt sein, dass jeweils nur eine Lampe eingebunden ist. Sonst funktioniert das nicht. Also muss jede Lampe separat zurückgesetzt werden, was aber auch logisch ist.

Ich habe in  meinem Fall die zurück zusetzende Lampe einfach in das Gehäuse gesetzt, welches sowieso schon mit HomeMatic geschaltet wurde. Als Bedingung verwende ich eine Test Variable, welche ich mir schon vor Monaten für Tests definiert habe.

Das Programm ist dann entweder über die WebUI zu starten:

Startseite > Status und Bedienung > Programme

oder aber über eine APP, indem man die Variable auf AKTIV setzt. Ich verwende der Einfachheit halber die erste Variante.

So sieht das Programm dann aus:

Nachdem das Programm gelaufen ist, ist die Lampe zurückgesetzt und kann ohne Probleme an das Lightify Gateway angelernt werden.

Ich hoffe damit auch anderen Nutzern von Lightify helfen zu können und wünsche viel Erfolg und Spaß beim Ausprobieren.

Passende Beiträge


Schreibe einen Kommentar