Walimex Batteriegriff für Canon-Modelle

Im Folgenden möchte ich Euch von meinen Eindrücke des Walimex Pro Batteriehandgriffs berichten. Außerdem räume ich mit dem Gerücht auf, dass nur Berufsfotografen einen Batteriegriff brauchen.

Walimex Batteriegriff mit der Canon EOS 450D

Wenn Ihr also Lust habt euer Fotoausflüge und/oder Urlaube fototechnisch für wenig Geld aufzuheben, solltet Ihr euch den Artikel nicht entgehen lassen.

Paket angekommen. Was nun?

Nachdem das Paket bei mir ankam und ich es auspackte, bestach das Produkt schon sofort mit seiner Simplizität. Anschrauben und loslegen war die Devise. Reine Hardware ohne großes Schnickschnack ummantelt von einer rutschfesten Gummierung, welche der Ummantelung der Canon Spiegelreflex ähnelt und sich somit einwandfrei an das Design anpasst.

Was geliefert wird:

1x Batteriegriff mit eingebauten Infrarot-Empfänger

2x Batterieeinsatz (1x für Canon Akkus / 1x für AA-Batterien)

1x Infrarot-Sender

Detailansicht Bedienfeld

Der Batteriegriff ähnelt sehr der Nutzeroberfläche der Kamera und läßt sich intuitiv bedienen. Er verfügt über mehrere Einstellungsoptionen, wie z.B. die Autofokus-Messfeldwahl, Zoom bei der Bildansicht und die Belichtungskorrektur. Ferner befindet sich ein Einstellungsrad über dem Auslöser, welches die selben Funktionen wie bei dem Canon-Bedienfeld hat. Sei es nun zur Einstellung der Verschlusszeit, oder zur Einstellung der Blende. Die Bedienung ist sehr reaktiv und direkt.

Es befindet sich ebenfalls ein ON/OFF Schalter am Batteriegriff. Da sich die Kamera jedoch auch einschalten läßt wenn der Schalter auf OFF steht, stellt sich die Frage der Notwendigkeit des Schalters. Fehlerhafte Konstruktion? Nein, denn mit dem ON/OFF Schalter bedient man die Funktionen des Batteriegriffs. Man kann die Kamera also in der horizontalen verwenden, ohne sich Gedanken über versehentliche Einstellungsänderungen machen zu müssen.

Die Montage des Batteriegriffs ist ebenso simpel wie das Wechseln der Akkus. Das Feststellrad ist groß gehalten und gut zugänglich. In weniger als 20 Sekunden ist der Batteriegriff montiert und bereit für die Nutzung.

Kleiner Tipp: Wenn Ihr eine größere Fototour geplant habt, ladet eure Akkus voll und nehmt zur Vorsicht den AA-Batterie Einsatz vollbepackt mit. So könnt Ihr als erstes die Akkus benutzen und habt jedoch im Notfall die AA-Batterien als Reserve, ohne euch nur auf kostspielige Einmalbatterien verlassen zu müssen.

 

Nach meiner Einführung möchte ich noch einen kleinen Einblick in die grundsätzlichen Vor- und Nachteile eines Batteriegriffs geben, sodaß Ihr euch selber eine Meinung über die Notwendigkeit bilden könnt:

VorteileNachteile
+ längere Akkulaufzeit– klobigeres Gesamtpaket
+ bessere Haptik bei vertikaler Fotografie– Zusatzakku muss angeschafft werden
+ keine Ersatzakkus in der Hosentasche– Gewicht der Kamera wird erhöht
+ Vergrößerung der Kamera für Leute mit großen Händen (Ich spreche aus Erfahrung)
+ macht einen professionellen Eindruck :)

Mein Fazit

Der Batteriegriff von Walimex ist ein Gadget, dass ich nicht mehr missen möchte. Es sorgt bei meinen riesigen Händen für ein sicheres Gefühl in der Hand und nimmt mir viele Sorgen bei dem Gedanken an Akkulaufzeit. Bei Fotoprojekten mit Stativ lasse ich den Batteriegriff meistens weg und stecke den Ersatzakku lieber in meine Kameratasche. Bei Projekten mit viel Bewegung und bei denen ich die gemachten Bilder öfters anschauen möchte, ist für mich ein Batteriegriff ein Muss.

Da ich schon mehrere Produkte von Walimex besitze und ich mit der Verarbeitung bislang mehr als zufrieden bin, fiel mir die Wahl des Herstellers leicht. Getreu nach dem Motto: „Never change a running System“ Ändere niemals ein funktionierendes System.

 

Passende Beiträge


Schreibe einen Kommentar