Testbericht Anker Powercore + 20100

Das Zeitalter der Mobilen Geräte ist allgegenwärtig. Allen voran denkt man da an Handys, Tablets, Kameras und vieles mehr. Allerdings wird aber auch der Office- und Gamingbereich immer mobiler. Ein Beispiel ist da die Nintendo Switch.

Ein Handheld der ordentlich Leistung mit bringt und entsprechenden Akku verbrauch hat. Hier reicht eine kleine Powerbank absolut nicht aus, gerade wenn man nicht auf seine verschiedenen Geräte verzichten möchte. An der Stelle kommen wir dann zu einer Powerbank mit extremer Leistung. Ich habe mir dazu die PowerCore + 20100 angesehen und muss sagen, das Produkt hat mich überzeugt.

Aussehen und erster Eindruck

Die Powerbank ist sehr schlicht desingt und ist in schwarz oder weiß zu erhalten. Auf der Vorderseite ist eine kreisförmige, gepunktete  LED-Anzeige integriert. Diese LED-Anzeige ist nicht nur sehr praktisch, da sie den Ladestand anzeigt, sie macht das Gerät auch besonders und lässt die Powerbank edel wirken. Gerade durch die gute Verarbeitung grenzt das Produkt sich zu vielen anderen ab. Etwas negativ ist das recht hohe Gewicht sowie die Ladezeit, was sich aufgrund der Leistung aber nicht vermeiden lässt

Nutzung

Für welchen Bereich man die Powerbank einsetzt ist natürlich jedem selbst überlassen. Selbst große Geräte, wie zum Beispiel ein Macbook mit einem USB-C Anschluss, lassen sich tadellos laden. Dies verbraucht natürlich entsprechend Akku, was zu einer schnelleren Ladung der Powerbank führt. Wenn man aber sein Handy laden möchte hält das Gerät was es verspricht. Es sind bis zu sieben Ladungen eines Handys möglich, bis der Akku der Powercore wieder aufgeladen werden muss. An den LED ist auch leicht zu erkennen, wann es so weit ist.

Verpackung und Lieferung

Das Zubehör ist mit mehreren Kabeln und einer Schutztasche für die Powerbank beachtlich. Das Paket wurde von Amazon gut geschützt und gewohnt schnell verschickt.

Fazit

Wer auf der Suche nach einer gut verarbeiteten, leistungsstarken Powerbank ist, ist bei der Anker PowerCore + 20100 an der richtigen Adresse und kann absolut nichts falsch machen!

Weitere Testberichte zur Switch, PC und Hardware werden folgen falls euch bestimmte Sachen interessieren lasst es mich doch gerne in den Kommentaren wissen!

Passende Beiträge


Schreibe einen Kommentar