HomeMatic: NEUHEIT – HomeMatic IP Fenster- und Türkontakt – verdeckter Einbau

In diesem Artikel möchte ich euch einen weiteren sehr interessanten neuen Aktor vorstellen, welcher ebenfalls in spätestens zwei Monaten auf den Markt kommen wird. Einen Fenster- und Türkontakt zum verdeckten Einbau für HomeMatic IP, den man natürlich auch in HomeMatic über eine CCU oder RaspberryMatic betreiben kann.

Ich verwende neben einigen wenigen magnetischen Fenster- und Türkontakten auch mehrere optische Fenster- und Türkontakte. Nun aber hat EQ-3 einen neuen Aktor angekündigt, der mit der Möglichkeit des verdeckten Einbaus neue Möglichkeiten eröffnet.

Der HomeMatic IP Fenster- und Türkontakt zum verdeckten Einbau im Fensterrahmen ist Teil des HomeMatic IP Smart-Home-Systems und erkennt zuverlässig das Öffnen bzw. Schließen von Türen und Fenstern. Damit sind dann viele Anwendungen realisierbar (Heizungssteuerung, Lichtsteuerung oder natürlich Alarmfunktionen), wie mit den bisher bekannten Fenster- und Türkontakten für HomeMatic oder HomeMatic IP. Der große Unterschied ist der verdeckte Einbau, so dass man den Kontakt nicht sehen kann. Auch die Versorgung durch 2x 1,5 Volt Batterien (AAA) ist neu und soll eine Lebensdauer von bis zu fünf Jahren ermöglichen. Das ist sicherlich von der Anzahl der Öffnungen abhängig. Eine weitere Neuerung ist die Funkreichweite von 230 m im Freifeld. Das ist mehr als doppelt so weit wie die bisherigen Kontakte.Ohne Probleme lassen sich diese modernen Fenster Funksensoren versteckt im Fensterrahmen montieren. Es müssen weder Kabel verlegt, noch Löcher gebohrt werden. Deshalb sind sie jederzeit nachrüstbar und je nach Bedarf flexibel einsetzbar.

Produkteigenschaften

  • Erkennt zuverlässig geöffnete bzw. geschlossene Fenster und Türen über eine integrierte Infrarot-Lichtschranke
  • Verdeckter Einbau in Rahmen von Kunststofffenstern bzw. -türen und einfache Montage durch mitgelieferte Klebestreifen
  • Bei geschlossenem Fenster bzw. geschlossener Tür ist das Gerät nicht sichtbar und somit besonders unauffällig
  • Für die Montage ist ein Mindestabstand von 15 mm zwischen Rahmen und Flügel erforderlich
  • Während des Lüftens wird die Raumtemperatur in Ver­bindung mit dem HomeMatic IP Heizkörperthermostat automatisch abgesenkt. (sicherlich auch über CCU2 oder RaspberryMatic möglich)
  • Auf Wunsch kann z. B. in Kombination mit der Home­Matic IP Sirene Alarm ausgelöst werden, sobald ein Fens­ter bzw. eine Tür geöffnet wird
  • Geöffnete Fenster und Türen werden direkt in der Home­Matic IP App angezeigt – so ist auch von unterwegs der aktuelle Status jederzeit einsehbar. (sicherlich auch über CCU2 oder RaspberryMatic möglich)
  • Der eingebaute Sabotagekontakt informiert über die App bei Manipulation des Fenster- und Türkontakts. (sicherlich auch über CCU2 oder RaspberryMatic möglich)
  • Kann mit dem Access Point in Verbindung mit der HomeMatic IP App (ohne Folgekosten), der HomeMatic Zentrale CCU2 sowie mit vielen Partnerlösungen (z.B. RaspberryMatic) betrieben werden
  • Abmessungen (B x H x T)    166,5 x 12,5 x 19 mm

Sobald dieser sehr interessante neue Aktor verfügbar ist, werde ich ihn mir kaufen und einen entsprechenden Erfahrungsbericht schreiben.

Hier findet ihr die offiziellen Informationen    HomeMatic IP Fenster- und Türkontakt

Passende Beiträge


One Comments

  • Mathias

    12. August 2017

    Hallo Werner,
    Das Projekt hört sich vielversprechend an.
    Da meine Installation auf dem System der CCU2 beruht, hat die Idee einen kleinen Haken. Da man Homematic- und Homematic IP-Komponenten nicht miteinander verknüpfen kann, müsste man für alle vermischtem Komponenten Programme schreiben, die mit reinen Homematic-Komponenten verknüpfbar gewesen wären.
    Das treibt wiederum den Duty Cycle in die Höhe.
    Butte berichtige mich, falls sich seit dem letzten Firmware-Update etwas geändert hat. :)
    Gruß,
    Mathias

    Reply

Schreibe einen Kommentar