Daten aus der Mac Fotos App in Google Fotos laden

Wer wie ich am Mac die Fotos App verwendet und auf seine Fotos und Videos auch von unterwegs aus zugreifen möchte, der kann zwischen verschiedenen Optionen wählen. Die einfachste ist sicherlich die iCloud Fotomediathek zu verwenden, für welche man zusätzlichen Speicherplatz buchen kann. Die Pakete reichen hier von 0,99 € für 50 GB, bis hin zu 19,99€ bei 2 TB Speicherplatz im Monat.

mac-fotos-to-google-photos

Es gibt aber auch User die nutzen aus verschiedensten Gründen lieber die Google Dienste und haben trotzdem einen Mac, oder ein iPhone. Apple baut nun wirklich tolle Hardware, aber Cloud Services haben die noch nicht so gut drauf und genau hier kommt dann der Google Fotos Desktop-Uploader zum Einsatz.

Mit dem Desktop-Uploader für Google Fotos, kann man automatisch seine Fotos und Videos aus der Mac Fotos App zu Google Fotos hochladen lassen. Das geschieht im Hintergrund und man muss sich lediglich entscheiden, ob man Sie in „Hoher Qualität“ und somit in den unbegrenzten Speicher von Google Fotos, oder im Original Format hochladen möchte.

google-photos-app

Google bietet unbegrenzten Speicher für Bilder an, welche eine Größe von 16 Megapixel nicht überschreiten und wenn mit einer komprimierten Version seiner Fotos und Videos als Backup zufrieden ist, dann kann man alles kostenlos hochladen lassen. Wer seine Daten im Original zu Google schieben möchte, der kann Speicherplatz etwas günstiger als bei Apple bekommen. Mit 1,99 €/Monat für 100 GB geht es los und endet bei 30 TB für 29,99 €/Monat.

Passende Beiträge


3 Comments

  • Gencer

    8. November 2017

    Hi Nico,

    hast du einen Lösung gefunden?

    Grüsse

    Gencer

    Reply
    • Nico

      8. November 2017

      Nope. :-(

      Reply
  • Nico

    20. April 2017

    Hi Marc,

    es werden nur Bilder hochgeladen? Keine Videos?

    Die in der Fotos-App hinterlegten Alben, mit den einsortierten Bildern, werden auch nicht synchronisiert, da der Dienst auf Dateiebene arbeitet oder? Er schaut nicht in die „Fotos-Mediathek.photoslibrary“?

    Für so ein Umgzugszenario suche ich schon länger eine Möglichkeit. :-/

    Viele Grüße
    Nico

    Reply

Schreibe einen Kommentar