Gaming Headset Corsair VOID RGB 7.1 Wireless vorgestellt

Nachdem ich jahrelang ein Gaming Headset von Logitech verwendet habe, aber nie richtig zufrieden war bin ich endlich umgestiegen. Auslöser war der Kauf eines neuen PCs und einer Inkompatibilität zwischen dem USB Controller auf dem Mainboard und dem Headset. Heute möchte ich das Corsair VOID RGB Wireless Gaming Headset vorstellen.

Die Hauptkritikpunkte an meinem alten Logitech G930 waren die kurze Akkulaufzeit, die schlechte Information darüber, ob das Headset ein- oder ausgeschaltet ist und neuerdings die Inkompatibilität mit meinem Mainboard. Dies führte dazu, dass sich das Headset permanent von selber ausgeschaltet hat. Oft hat man es nicht einmal gemerkt. Softwareupdates waren leider nicht möglich.

Der Nachfolger sollte also ein wenig intelligenter werden und wieder Kabellos sein. Weiterhin war mir eine robuste Verarbeitung und ein guter Tragekomfort wichtig. Der Preis sollte im Bereich 100€ liegen.

Nach den schlechten Erfahrungen mit dem Logitech Headset, musste also ein anderer Hersteller her (wobei ich sonst sehr zufrieden mit Logitech Produkten bin).  Ich entschied mich also für Corsair, und zwar für das VOID RGB 7.1 Wireless Gaming Headset.

Es erzeugt einen Dolby 7.1 Klang. Dazu muss ich sagen, der Klang ist sehr gut, aber mir fällt es Schwer, einen echten 7.1 Klang zu erkennen. Die genauen Technischen Daten finden sich beim Hersteller. Auf dem Mikrofon sind zwei LEDs angebracht, welche über den aktuellen Zustand informieren. Bei mir befindet sich das Mikrofon meistens gerade so am Rand des Sichtfelds, ich nehme die LEDs also wahr.

Viel besser als die LEDs ist aber die mitgelieferte Software Corsair Utility Engine (hier unter Download). Eigentlich bin ich kein Fan davon, für jeden Kleinkram eine Software zu installieren, aber in diesem Fall ist sie sehr sinnvoll. Die Software führt zu Audioausgaben im Headset wie: „Powering On, Mic On“, „Mic On/Off“, oder „Battery Low“. Beim Zocken ist mir die Audioausgabe am Headset wesentlich lieber als eine Textmeldung.




Das Verhalten der Meldungen kann in der Software frei Konfiguriert werden. Genau wie das Leuchtverhalten der äußeren RGB LEDs. Bei mir sind sie aus, um Energie zu sparen… Hier noch ein Screenshot der Software:

Insgesamt kann ich sagen dass ich sehr zufrieden mit dem Headset bin. Es sitzt gut, die Audioqualität ist Top und endlich weiß ich auch, dass bald der Akku leer wird oder ob das Mikrofon an oder aus ist. Mit dem alten Headset war der Akku plötzlich und ohne Vorwarnung leer.

Dier Verbindung zum PC erfolg über einen mitgelieferten USB Dongle. Dahinter steckt eine eigene 2.4 Ghz Funktechnik, ist also nicht kompatibel mit Bluetooth.

Loading ...

Passende Beiträge


Schreibe einen Kommentar