Anker Taschenlampen – LC90 und LC40

Anker ist ja eher bekannt für Powerbanks und hochwertige Ladekabel. Seit kurzer Zeit können aber auch Taschenlampen von diesem Hersteller gekauft werden. Aktuell sind zwei unterschiedliche Modelle erhältlich. Die LC90 und die LC40. Die LC90 ist dabei das größere Modell. Auf dem unteren Foto seht Ihr beide Taschenlampen nebeneinander. Beide Lampen sind aus Aluminium gefertigt und wirken dadurch sehr wertig.

Die Anker LC90 bietet einen justierbaren Fokus und hat einen Output von 900 Lumen. Die kleinere LC40 hat einen festen Fokus und kommt auf einen Lichtstrom von 400 Lumen. Beide sind nach dem IP 65 bzw. IPx5 Standard ausgelegt. Daher sind die Lampen auch für den Outdoor-Einsatz bestens geeignet. 

Die LC90 wird mit einem Li-Ion Akku vom Typ 18650 betrieben. Dieser kann beim Laden im Gerät verbleiben. Durch einen integrierten microUSB-Anschluss kann der leere Akku in ca. 6 Stunden wieder komplett geladen werden. Hier kann ein normales USB-Netzteil verwendet werden. Natürlich ist das Laden auch über eine Powerbank möglich. Wer längere Einsatz plant, kann zusätzliche Akkus für ca. 10€ bestellen.

Die LC90 verfügt über 6 unterschiedliche Modi, die durch einen „halben“ Tastendruck durchgeschaltet werden können. 3 unterschiedliche Helligkeiten können gewählt werden. Ein weiterer Modus ist das Morsen von SOS und ein Stroboskop.

Der Fokus wird mechanisch durch verschieben vom Reflektor erreicht. So kann das Licht entweder gebündelt ausgesendet oder aber weit geworfen werden.

Die LC40 ist etwas kleiner und verzichtet auf einen Li-Ion Akku. Hier können entweder herkömmliche AAA-Batterien oder besser AAA-Akkus verwendet werden. Ich habe die Lampe mit den Amazon basic Akkus getestet. Hier bin ich bei 20°C auf ca. 4 Stunden Leuchtdauer gekommen.

Die Akkus werden in den Kunststoff-Träger gedrückt und dieser wird dann im Zylinder der Taschenlampe verstaut. Über den Drehverschluss wird die Lampe verschlossen. Die LC40 hat 3 unterschiedliche Modi. Dauerlicht mit 2 Helligkeiten und langsames blinken.

Die LC90 ist ideal für unterwegs beim campen, auf Radtouren oder ähnlichen Aktivitäten. Durch den großen Akku mit der langen Laufzeit kann die Leuchte auf für mehrere Tage eingesetzt werden. Die LC40 ist eher etwas für die Handtaschen oder das Auto. Durch die geringe Größe und das geringe Gewicht kann diese bequem in einer Tasche getragen werden. Von der Verarbeitung her machen beide Lampen eine super Figur. Der Preis ist für die Qualität ebenfalls gerechtfertigt.

Passende Beiträge


One Comments

  • Jörg

    19. März 2017

    Auch die Kleine LC 40 kann mit einem 18650 Li Ion Akku betrieben werden. Keine Selbstentladung höhere Laufzeit und Heller, leider kostet so ein Akku aber auch mehr als die Lampe.

    Reply

Schreibe einen Kommentar