Raspberry Pi dauerhaft günstig kaufen

Durch meine Raspberry Pi Artikel, die ich hier im Blog vorstelle, bekomme ich häufig die Frage von Euch, wo Ihr den Pi2 oder Pi3 am günstigsten kaufen könnt. Bei Amazon schwangen die Preise sehr häufig und es ist ärgerlich, wenn man immer gucken muss, wann und wo der Pi günstig zu bekommen ist. In den letzten Wochen habe ich mehrere Geräte gekauft und ELV war hierbei immer der günstigste Anbieter beim Raspberry B+, Pi2 und auch beim Pi3.

Für die meisten Projekte reicht mir die Leistung vom Pi2 vollkommen aus, die Modelle A+ und B+ sind hingegen schon viel langsamer und sollte nur bei wirklich kleinen Aufgaben genutzt werden, die keine große Rechenleistung beanspruchen.


Bei meinen Projekten für Homematic habe ich in letzter Zeit besonders viel Zeit mit dem Raspberry Pi2 verbracht. Die Leistung ist für die Siri Homebridge (zum Artikel) vollkommen ausreichend. ich habe das ganze auch auf dem Pi B+ getestet, hier dauert die Installation zwar etwas länger durch den langsameren Prozessor, doch sobald alles installiert ist, merkt man keinen Nachteil mehr.

Der Preisvorteil beim B+ ist allerdings verschwindend gering, daher solltet Ihr auch hierbei zum Pi2 greifen. Bei gehobeneren Aufgaben, die doch etwas mehr Rechenleistung benötigen, wie z.B. der ioBroker für Homematic, mit dem ich meine Amazon Echo Sprachsteuerung (zum Artikel) realisiert habe, profitiert sehr stark vom Pi3. Hier kann die zusätzliche Rechenpower doch einiges an Wartezeit wett machen..!

Doch hier nun eine Übersicht, wo Ihr die Pi’s günstig kaufen könnt:

Raspberry Pi B+:

Der Pi B+ ist mit 700 MHz und nur einem Kern schon etwas in die Tage gekommen. Er hat auch nur 512 MB Arbeitsspeicher. Eine gute Übersicht über die Modelle findet Ihr in der Wiki.

AmazonELVeBay
Raspberry Pi B+ab 32,50€32,95€neu nicht verfügbar
Raspberry Pi 2ca. 43€36,95€36,45€
Raspberry Pi 3ab 40,80€39,85€ab 39,99€

Die Preise sind bei allen Plattformen recht gleich, doch bei Amazon kann der Preis schon mal sehr schwanken… Bei ELV muss man leider dazu sagen, dass noch Versandkosten von 5,95€ hinzukommen.

Wer häufiger bei ELV bestellt, kann sich aber durch die ELV-Card quasi ein „Prime“ wie bei Amazon holen. Das kostet 20€ im Jahr, dafür fallen die Versandkosten weg und man bekommt 3% auf den Einkauf erlassen. Wer also sowieso viele Homematic-Komponenten kauft, kann sich das mal überlegen.

Ab einem bestimmten Warenwert, der im Jahr gekauft worden ist, bekommt man auch eine Erstattung von bis zu 50€. Für mich lohnen sich die 20€, da ich recht viel Kleinkram dort bestelle. Wenn Ihr weniger ordert, wird wahrscheinlich Amazon oder eBay die passendere Plattform sein.

Passende Beiträge


Schreibe einen Kommentar