Homematic: Variablen und Programme mit Siri aufrufen

Wie genial sich Homematic über Siri steuern lässt, habe ich Euch ja bereits in diesem Beitrag hier sehr ausführlich erklärt. Wenn Ihr die Einrichtung nicht selber hin bekommt, dann könnt Ihr mich natürlich anschreiben, ich kann Euch einen fertig konfigurierten Pi zukommen lassen.

rp_Homematic-Systemvaribalen-700x308.jpg

Doch es lassen sich über Siri bei Homematic nicht nur einfache Aufträge wie „…Rollläden im Wohnzimmer auf 20% stellen..“ absetzen, sondern es können auch komplexe Programme gestartet werden. Alle Programme, die Ihr bereits in der CCU2 geschrieben habt, können nun auch über einen Sprachbefehl gestartet werden. Neben Programmen besteht auch die Möglichkeit, Systemvariablen nach den eigenen Wünschen zu setzen. Damit eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten, z.B. auch zur automatischen Anwesenheitserkennung und anderen ortsabhängigen Funktionen. Doch dazu mehr in einem weiteren Artikel…..

Hier sehr Ihr eine Übersicht, der Hardware, die ich für diese Anleitung verwendet habe:

Bezeichnung Amazon ELV-Shop ELV-Bausatz
4 GB SD-Karte Link Link nicht verfügbar
Powerline Adapter Link Link nicht verfügbar
CCU2 Link Link Bausatz
Raspberry Pi 2 Link Link nicht verfügbar
Raspberry Pi3 Link Link nicht verfügbar
Apple TV 4. Gen bei eBay: Link

Wie können die Programme und Variablen per Sprachbefehl gesteuert werden?

Ihr braucht dazu natürlich Eure bestehende Homematic Infrastruktur, eine Homebridge (zum Artikel), die sich im gleichen Netzwerk wie die CCU2 befindet und ein Apple Gerät, das Siri unterstützt. Die Spracheingabe funktionieren auf einem Apple TV (4. Gen.) genauso gut, wie auf einer Apple Watch oder einen iPhone.


Um die gewünschten Programme über die Homebridge zu starten müssen wir zuerst den genauen Namen der Programme ermitteln, die gesteuert werden sollen. Dazu öffnen wir die Weboberfläche der CCU2 und navigieren zu folgendem Menü:

„Programme und Verknüpfungen“ –> „Programme & Zentralenverknüpfungen“

Hier findet Ihr, wie sicher bekannt, alle bereits geschriebenen Programme. Wir suchen uns hier nun die Programme raus, die per Sprachbefehl aufgerufen werden sollen.

homematic-programme-uebersicht

Zu diesem Zeitpunkt wäre es auch sinnvoll das Programm mit einem „sprechenden“ Namen zu versehen, der nicht allzu komplex ist, da er später von Siri verstanden werden muss.

Nun müssen wir die config.json unsere Homebridge anpassen und die entsprechenden Programme eintragen. Dazu verbinden wir uns über SSH mit der Homebridge. Ich verwende dazu Putty.

putty-raspberry

Die IP-Adresse lässt sich sehr einfach über Eure Fritz! Box (oder einen anderen Router) herausfinden. In der Netzwerkübersicht sind dort alle angeschlossenen Geräte zu sehen. Die passende IP-Adresse tragen wir nun in das „Host Name“ Feld bei Putty ein.

Solltet Ihr meiner Anleitung gefolgt sein, loggen wir uns als „Pi“ mit dem Passwort „raspberry“ ein.

Nun müssen wir zuerst die laufende Homebridge stoppen. Das können wir mit folgenden Befehl machen:

Damit haben wir die Homebridge gestoppt und können nun die config.json anpassen. Um das File aufzurufen, geben wir folgenden Befehl ein:

Es öffnet sich ein neues Fenster, indem Ihr den Inhalt der config seht.

homematic-config-json

Wir müssen und folgende Zeilen anpassen: „programms“:[„…xxxx…..“,“…..yyyy…..“] für alle Programme, die wir aufrufen wollen.

Variablen

Für Variablen geht Ihr genau so vor, es muss aber die Zeile

„variables“:[„…xxxx…..“,“…..yyyy…..“] angepasst. werden. Jedes Programm und jede Variable muss dabei mit „“ umklammert und durch ein Komma getrennt werden.

Nachdem alle Eingaben getätigt worden sind, speichern und verlassen wir das config-file. Dazu drücken wie „Strg +X“ und bestätigen mit „Y

Nun könne wir die Homebridge wieder starten mit diesem Befehl:

Das Vorgehen ist sehr simpel und es können mehrere Programme und Variablen gleichzeitig eingefügt werden. Nachdem die Homebridge wieder hochgefahren ist, werden die neuen Variablen und Programme als „Schalter“ in HomeKit angezeigt.

Ihr könnt den Objekten dann einen eigenen Namen zuweisen, über den Siri die entsprechende Aktion ausführt. Ein kleiner Tipp von mir: Ich habe einen neuen Raum für die Variablen und Programme angelegt, damit diese nicht zwischen den anderen Sensoren und Aktoren auftauchen. Dadurch hat eine gute Übersicht und kann die Funktionen auch direkt über die HomeKit App ausführen!

Viel Spaß beim nachbauen ;-)



Das könnte Dich auch interessieren


7 Comments

  • Holger

    15. Februar 2017

    Hallo Sebastian,
    zwei kleine Hinweise:
    1) Du hast beim Befehl zum Schließen der Homebridge „sudo /ect…“ statt „sudo /etc…“ stehen.
    2) in der Überarbeiteten config.json in Tutorial zur Homebridge fehlt die Zeile
    „variables“: [ ],
    Kann aber z.B. unter der Zeile
    „programs“: [ ],
    ergänzt werden, wenn es jemand auf Variable anwenden will.

    Dann noch eine Frage: ich hab meine gewünschten Programme 1:1 eingetragen wie oben beschrieben, leider zeigt mir die Homebridge bei allen Programmen „Dieses Gerät wird derzeit nicht von der Home-App unterstützt.“, die Variablen hingegen werden korrekt angezeigt und sind auch steuerbar.
    Gruß… Holger

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      16. Februar 2017

      Hallo Holger,
      vielen Dank für Deine Mühe! Habe die Punkte angepasst. Ich stelle die Tage mal eine config zum Downloaden bereit. Zu den Programmen kann ich Dir leider nichts sagen, diesen Fehler hatte ich bei mir noch nicht, ich teste das nachher mal…

      Reply
  • Torsten

    5. Februar 2017

    Hi,

    hab das mal versucht mit der Anwesenheit. Klappt aber irgendwie nicht. Hab das config um die Variablen-Definition ergänzt: „variables“:[„Anwesenheit“],

    Die Variable taucht jetzt auch unter iOS auf. Wenn ich sie aber änderen, springt der Schieber immer gleich wieder zurück in den Zustand, in dem er war. Muß man auf der HomeMatic Seite (hab nen PI mit der HomeMatic SW drauf) noch irgendwas machen?

    Gruß
    Torsten

    Reply
  • Andreas Weidenbacher

    30. Januar 2017

    Hallo Sebastian,

    Danke für deine Anleitung bzgl. der Programme und Variablen.
    Ich habe bei mir eine Systemvariable in der CCU2 , die heißt „Aktueller Stromverbrauch“.
    Nach Konfiguration wird diese zum Schalter – hätte aber gerne abgefragt:
    Hey Siri, wie hoch ist der aktuelle Stromverbrauch“ – Antwort sollte dann der Inhalt der SysVariablen sein – also z.B. „Der aktuelle Verbrauch ist aktuell 290“.
    Ist so etwas zu realisieren – wenn ja wie?

    Danke und Gruß
    Andreas

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      31. Januar 2017

      Hallo Andreas,
      aktuell leider nein. Es können nur binäre Variablen abgefragt und gesetzt werden.

      Reply
  • Maurice

    29. Januar 2017

    Hallo,

    herzlichen Dank für die wirklich guten Beiträge. Bisher hat auch alles hervorragend funktioniert. Dank ihrer Hilfe habe ich auch die Homebridge meiner Raspberry 3 installiert bekommen. Nun wollte ich die Programme und Systemvariablen einbinden. In der config.json sind sie auch namensgleich meiner CCU2 eingetragen, aber sie erscheinen nicht als Schalter in HomeKit.
    Woran kann das liegen?

    Viele Grüße
    Maurice

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      29. Januar 2017

      Hallo Maurice, damit die neuen Geräte und Variablen übernommen werden muss die Bridge einmal neu gestartet werden. Handelt es sich bei den Variablen um den Typ Bool? Also binär? Sonst funktioniert es leider nicht

      Reply

Schreibe einen Kommentar