Homematic: Ausgesperrt durch automatische Rolladensteuerung?

Es dürfte fast jedem Anwender einer automatischen Rollladensteuerung schon einmal passiert sein. Man sitzt gemütlich mit Freunden zusammen auf der Terrasse und sämtliche Rollladen gehen aufgrund der erreichten Zeit oder Dämmerung automatisch runter. Wenn man schnell ist, kann man vielleicht noch unter der Rollladen hindurch nach drinnen kommen.

Homematic - Drehgriffkontakt

Hat man jedoch wie ich noch Insektenschutztüren, welche nach außen aufgehen, braucht man das gar nicht erst versuchen. Ist die Rolllade nur ein paar Zentimeter nach unten gefahren, ist die Insektenschutztüre blockiert. Mich hat es auch einmal beim Rasenmähen erwischt. Da hat die automatische Beschattung zugeschlagen.

Bisher waren die Lösungen eher Notlösungen. Man hat das Handy oder den Hausschlüssel immer mit raus genommen, damit man wieder Zutritt zum eigenen Haus bekam. Oder man hat eine Rolllade aus der Automation raus genommen. Alles nicht optimal im Sinne von „smart“ oder clever.

Passende Homematic-Hardware:

BezeichnungAmazonELV-ShopELV-Bausatz
4 GB SD-KarteLinkLinknicht verfügbar
CCU2LinkLinkBausatz
Funk-Fensterkontakt optischLinkLinkBausatz
Funk-Fensterkontakt MagnetLinkLinknicht verfügbar
Funk-RollladenaktorLinkLinkBausatz
Funk-Fenster-DrehgriffkontaktLinkLinknicht verfügbar
Funk-Lichtsensornicht verfügbarnicht verfügbarBausatz

Mit einem kleinen Aktor von HomeMatic gehören diese Probleme der Vergangenheit an. Die Rede ist von dem Funk-Fenster-Drehgriffkontakt. Auf die Montage und Einbindung in die CCU2 gehe ich hier nicht gesondert ein, da Sebastian das bereits in dem Artikel Homematic 10: Funk-Fenster-Drehgriff-kontakte – Anwesenheit und Heizungssteuerung ausführlich beschrieben hat.

Dieser Drehgriffkontakt kann die folgenden 3 Positionen feststellen: Griffstellung  Fenster geschlossen, gekippt oder komplett offen steht. Mit diesem Aktor hat HomeMatic ein absolutes Alleinstellungs-merkmal, weil es so etwas sonst bei keinem Anbieter gibt.

Standardmäßig wird dieser Aktor im Rahmen der Heizungsteuerung verwendet. Ich habe mir seine Fähigkeiten zusätzlich für meine Rolladensteuerung zu Nutze gemacht.

Einmal an der Hauptausgangstüre zum Garten montiert und in der CCU2 eingebunden, weiß das System jederzeit über den Status der Türe Bescheid. Da die Türe in der Regel ja zugezogen wird, wenn man draußen ist, hilft an dieser Stelle eine Tür-/Fensterkontakt nicht weiter. Dieser würde dann geschlossen anzeigen.

Der  Drehgriffkontakt hingegen zeigt an, dass die Türe „offen“ ist. Genau diesen Status verwende ich um zu verhindern, dass die Rolllade an dieser Türe herunter gefahren wird. Weil wenn der Griff auf Status „offen“ steht, gehe ich von der Logik her davon aus, das sich ein Bewohner des Hauses im Garten befindet.

Hier werden die drei möglichen Zustände angezeigt

homematic-zustande-fenster

Rolladen schließen über Dämmerung

In diesem „kleinen“ Rolladenprogramm ist die Abfrage des Zustandes kodiert. Die Rolllade schließt nur, wenn der  Drehgriffkontakt auf „verriegelt“ steht. Damit ist sichergestellt, dass niemand draußen ist und die Türe hinter sich nur zugezogen hat. Bei „offen“ oder „Kippstellung“ fährt die Rollade definitiv nicht runter. Die beiden anderen „nur prüfen“ Abfragen sind zusätzlich notwendig und sind aus meiner Sicht sogenannte „billige Kommandos“.

Ich nenne die deshalb so, weil die CCU die entsprechenden Datenpunkte bereits im Speicher hat und nicht jedes Mal die Geräte abfragen muss. Dadurch belasten diese Befehle die CCU nicht unnötig. Die Verzögerung von 5 Sekunden verwende ich, um eine Entzerrung der diversen Rollladen und somit der Funkbefehle zu erreichen.

homematic-drehgriff-programm

Rolladen schließen zwecks Beschattung

Auch in dem folgenden Programm zur Beschattung ist die Abfrage des Zustandes eingebaut. Die Rollade schließt auch hier nur, wenn der  Drehgriffkontakt auf „verriegelt“ steht. Ebenfalls werden hier noch weitere Voraussetzungen abgefragt. Die Beschattung findet nicht ausschließlich aufgrund der Helligkeit statt. Sondern es wird auch die Außentemperatur abgefragt. Dies habe ich eingebaut, weil ich in der kalten Jahreszeit ja gerne ein wenig Sonne und somit Wärme ins Haus lassen möchte.

Bei der Beschattung werden ebenfalls mehrere Rollladen herunter gefahren. Deshalb auch hier die Verzögerung in der Ausführung des Kommandos.

homematic-drehgriff-beschattung

 Sperrung des Rolladen-Aktors

Um komplett auf Nummer sicher zu gehen, sperre ich mit einem letzten Programm noch den entsprechenden Rolladen-Aktor.

Hört sich jetzt vielleicht ein wenig übertrieben an, aber so bin ich sicher, dass auch durch unerwartete Betätigung des Schalters durch Kinder oder Besucher die Rollade nicht geschlossen wird. Daher die Sperrung, die ich mit dem folgenden Programm realisiert habe, wenn der Türdrehgriff auf „gekippt“ oder „offen“ gesetzt wird. Sobald der Griff zurück auf „verriegelt“ gedreht wird, ist der Rolladen-Aktor wieder entsperrt und kann verwendet werden.

homematic-programm-3

Die Verzögerung von 2 Sekunden habe ich definiert, weil der Sperrung bzw. der Entsperrung ein Öffnen oder Schließen der Tür voraus gegangen ist. Dies führt zu einer Meldung des Tür-/Fensterkontaktes. Diese Funkbefehle wollte ich ebenfalls ein wenig entzerren um damit der Servicemeldung „Gerätekommunikation fehlerhaft“ vorzubeugen.

So sieht das dann im Systemprotokoll aus

homematic-systemprotokoll

Abschließend noch die Information, das diese Logik bei mir seit über einem Jahr im Einsatz ist und wir seitdem völlig entspannt nach draußen auf die Terrasse oder den Garten gehen. Alles läuft automatisch, ohne manuell was schalten oder ändern zu müssen.

Passende Beiträge


5 Comments

  • Mick

    19. Januar 2017

    Hallo Werner,
    vielen Dank für deinen Beitrag. Das passt genau, da ich seit kurzem Homematic einsetze und jetzt auch die Rollos automatisiert habe. Das mit der Absicherung gegen Aussperren habe ich verstanden. Werde ich auch so umsetzen.
    Das Stichwort ist aber „Insektenschutztür“. Die schließt meistens von selbst (Feder), aber nicht immer. Auch zuppelt die Katze dran rum und dann kann es eben sein, das sie ein paar Zentimeter aufsteht. Wenn dann das Rollo aufsetzt und der Rohrmotor weiterdreht haben wir den Salat…
    Wie würdest du das Problem lösen? Habe mich erstmal damit beholfen, dass ein programmgesteuertes schließen nur dann erfolgt, wenn das Rollo auf 95% oder weniger steht. Bei 100% Öffnung erfolgt kein automatisches runterfahren.
    Vielen Dank und schönen Gruß

    Reply
    • Werner Weber

      Werner Weber

      20. Januar 2017

      Hallo Mick,
      Danke für deinen positiven Kommentar.
      Das Problem mit der Insektenschutztüre ist bei mir auch noch offen. Habe ein paar Ideen, welche ich am Wochenende mal testen werde.
      Ich versuche nächste Woche eine brauchbare Lösung zu beschreiben.

      Reply
  • Gerhard Hardt

    4. Januar 2017

    Hallo Werner,
    erstmal vielen Dank das Du Dir soviel Mühe machst um andere Homematic-Anwender vor solchen Situationen zu bewahren und dabei so gerne Dein, über die Jahre erworbenes Wissen, mit guten und einfachen Erklärungen, weitergibst. Leider ist es in bestimmten Foren nicht immer so einfach erworbenes Wissen zu bekommen.
    Da ich auch erst ein paar Monate aktiv bin, freue ich mich natürlich über jeden Tip und insbesondere über einen solch umfangreichen und gut strukturierten Beitrag. Vielen Dank, die Webseite von „technikkram“ ist immer wieder interessant und praxisbezogen.

    Reply
  • Marc W.

    4. Januar 2017

    Hallo Werner,
    da ich mich – zumindest Theoretisch ;-) – schon seit längerem mit dem Thema HomeMatic auseinandersetzte und es oft an einfach zu verstehenden „Einsteiger-Anleitungen“ fehlt, bin ich sehr froh darum, dass dieser Beitrag selbst dann gut nachvollziehbar ist, auch wenn man NOCH kein HomeMatic-System sein Eigen nennen kann.
    Wenn der Tag x kommt und ich eine Anschaffung im Bereich Smart Home umsetzten will, kann ich nur hoffen, dass Du bis dahin viele Anleitungen ähnlich wie diese hochgeladen hast, um mir das Leben einfacher zu machen.
    Also – auch in meinem Sinne – „IMMER WEITER SO“ =)

    Reply
  • Udo Bethke

    4. Januar 2017

    Hallo Werner, sehr interessanter Beitrag ! Es ist immer sehr hilfreich, wenn man als Einsteiger so gute Tipps von Anwendern erhält, die schon sehr viele Erfahrungswerte gesammelt haben und sich dadurch besonders gut mit Homematic auskennen; – das spart einem viel Mühe und Zeit. Bin gespannt auf weitere Beiträge.

    Reply

Schreibe einen Kommentar