Homematic: Welcome-Home-Licht bauen

Es ist draußen dunkel, Ihr schließt die Haustür auf und versucht mit den vollgepackten Händen den Lichtschalter neben der Tür zu ertasten… Dabei fällt der halbe Einkauf aus der Tüte, Ihr stolpert über die Fussmatte und das alles nur, weil es in der Wohnung dunkel ist. So, oder so ähnlich passiert dies jeden Tag in Deutschland. Da ich ebenfalls zu diesen Kandidaten zähle, dabei ich mir mit nur wenigen Homematic-Komponenten ein Welcome-Home-Light gebaut. Doch welche Voraussetzungen muss das Programm erfüllen?

homematic-eingang

Es soll angehen, wenn ich die Wohnung betrete. Das Öffnen der Haustür soll dabei der Impuls sein. Die Helligkeit sollte ebenfalls eine Rolle spielen, damit das Licht nicht unnötig angeschaltet wird. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass das Licht auch nur dann angeschaltet wird, wenn ich nach Hause kommen und nicht umgekehrt, wenn ich die Haustür zum Verlassen von innen öffne. Diese drei Punkte werden bei meinem einfachen Programm berücksichtigt.

Diese Komponenten habe ich für das Tutorial verwendet:

Bezeichnung Amazon ELV-Shop ELV-Bausatz
CCU2 Link Link Bausatz
Funk-Schaltaktor 1fach Link Link Bausatz
Funk-Wandsender 2fach Link Link Bausatz
Funk-Wandsender aufputz Link Link Bausatz
Funk-Lichtsensor nicht verfügbar nicht verfügbar Bausatz
IR-Funk Bewegungsmelder (innen) Link Link nicht verfügbar
IR-Funk Bewegungsmelder (außen) Link Link Bausatz
IR-Funk Bewegungsmelder 55er-Rahmen Link nicht verfügbar Bausatz

Kurze Info zu ELV: Das Versandhaus ist die „Mutter“ vom Hersteller eQ3. Bei ELV gibt es aber noch Geräte als Bausatz, die es bei eQ3 nicht zu kaufen gibt. Da die beiden Firmen zusammengehören, können diese Geräte dort bedenkenlos gekauft werden. Oftmals könnt Ihr bei den gleichen Geräten als Bausatz eine Menge Geld sparen, da die Geräte in der Regel ca. 20% günstiger sind als die bereits fertig montierten.

Aufbau des Welcome-Home-Lichts: An meiner Haustür befindet sich ein optischer Tür-/Fensterkontakt. Dieser meldet, wenn die Haustür geöffnet wird. Neben meiner Haustür befinden sich diverse Schalter für die elektrischen Rollläden, das Wohnzimmerlicht und das Licht für den Esstisch. Ein Bewegungsmelder habe ich so platziert, dass dieser die Haustür nicht direkt sieht, aber ich in jedem Fall daran vorbei gehen, wenn ich die Wohnung betreten oder verlassen will. Das ich für die Funktionalität wichtig.

Funktionsweise beim betreten der Wohnung: Wenn Ihr zuerst die Wohnung betretet und das Umgebungslicht nicht mehr ausreicht, dann soll die Beleuchtung in der Wohnung angehen. Dazu frage ich folgende Parameter ab, wenn die Haustür geöffnet wird: Ist die Helligkeit unter einer gewissen Schwelle (ca. 40 Lux), ist die Variable „Automatikfunktion“ auf „Ein“, sind dir Voraussetzungen der Zeitsteuerung erfüllt und ist keine Bewegung im Raum?

Keine Bewegung hat den Hintergrund, dass so verhindert wird, dass das Licht auch dann eingeschaltet wird, wenn Ihr Euch der Tür von innen nähert. Der Trigger wird auf die Haustür gesetzt, sollten alle anderen Bedingungen ebenfalls erfüllt sein, geht das Licht an. Daher nehmen wir uns den Bewegungsmelder zur Hilfe. Dieser zeichnet eine Bewegung auf, wenn Ihr euch zum Verlassen der Wohnung zur Haustür begebt.

Durch die Abfrage „keine Bewegung“ ist die Voraussetzung für das Einschalten des Lichtes also nicht erfüllt. Daher wird das Licht nur eingeschaltet, wenn Ihr von Außen die Türe öffnet.

Hier das Programm:

homematic-lichttsteuerung-welcome-home

Hier habe ich den Helligkeitssensor aufgewählt und einen Wert „wenn kleiner als 40 Lux“ eingestellt. Diese Bedingung wird nur überprüft.

Verknüpft mit einem „und“ wird der Haustürsensor abgefragt. Dieser soll bei Änderung auslösen. Da dies der Trigger für unsere Aktion sein soll.

Auch die Variable „Automatikfunktion“ wird mit einem „und“ verkettet und abgefragt. Auch diese soll nur überprüft werden, da eine Änderung der Variable keine Aktion auslösen soll.

Eine weitere „und“-Verknüpfung ist die Zeitsteuerung. Hier will ich sicherstellen, dass ab einer bestimmten Uhrzeit das Licht nicht mehr eingeschaltet wird. Daher habe ich hier eine Zeitspanne von 17:30 Uhr bis 23.00 Uhr eingestellt.

Zuletzt kommt die wichtigste Bedingung für die Funktion. Der Bewegungsmelder wird ebenfalls mit „und“ verknüpft und die Abfrage lautet „keine Bewegung“. Auch dies wird nur geprüft.

Sollten alle Bedingungen erfüllt sein, springt das Programm in den „Aktivität: Dann…“-Teil.

Im nächsten Abschnitt könnt Ihr nun alle Leuchten auswählen, die eingeschaltet werden sollen. Natürlich könnt Ihr auch weitere Aktionen durchführen wie z.B. die Heizung auf einen bestimmten Soll-Wert stellen.

 

Das könnte Dich auch interessieren


Schreibe einen Kommentar