Portable Bluetooth Tastatur für Tablets, Smartphones und PCs

Für viele Benutzer hat das Tablet schon längst den herkömmlichen PC verdrängt. Warum auch nicht? Es lässt sich mittlerweile so ziemlich alles am Tablet erledigen. Egal ob es sich dabei um ein Android oder iOS Tablet handelt. Meiner Meinung nach ist das größte Manko dabei jedoch die Eingabe über den Touchscreen. In diesem Artikel möchte ich daher eine sehr portable Bluetooth Tastatur (IC-BK05) von iClever vorstellen.

iclever-title2
Die Tastatur lässt sich zusammenfalten und ist damit sehr kompakt und ideal um sie z.B. im Urlaub mitnehmen zu können.

Unboxing und erster Eindruck

Die Tastatur kommt in einer schlanken braunen Verpackung, das Foto spare ich mir mal… Zum Lieferumfang gehört neben der Tastatur selbst auch ein flauschiges Täschchen, ein mikro USB Kabel und ein Handbuch in den Sprachen Englisch, Deutsch, Italienisch und Chinesisch (wenn ich die Zeichen richtig deute).

iclever-unboxing

Als erstes fühlt man das kalte Metallgehäuse der Tastatur. Dadurch macht sie einen wertigen Eindruck. Die Scharniere an sich bestehen auch aus Metall, aber ein Teil der Klappmechanik besteht aus Plastik. Dennoch wirkt es nicht billig. An den äußeren Enden befinden sich kleine Standfüße, die ausgeklappt werden müssen, damit sich die beiden Flügel beim Tippen nicht in Richtung Unterlage verbiegen!

Das folgende Bild zeigt noch einmal das Scharnier von oben. Wie man sieht, ist die Kante an der geklappt wird kaum zu sehen, da die Tasten darüber hinaus ragen.

iclever-mechanik2

Technische Daten

Zu einer Tastatur gibt es nicht gerade viel zu sagen, aber die par wichtigen Eckdaten möchte ich trotzdem gerne erwähnen.

  • Das coolste zuerst: Die Tastatur hat eine RGB Hintergrundbeleuchtung. Farbe und Helligkeit wird über eine Tastenkombination eingestellt
  • Die Tastatur unterstützt iOS (also iPhone und iPad), Android und Windows. Per Tastenkombination kann zwischen den verschiedenen Systemen umgeschaltet werden.
  • Die Verbindung erfolgt via Bluetooth 3.0 oder alternativ per micro USB Kabel
  • Die Energieversorgung erfolgt über einen integrierten 750 mAh Akku, welcher in ca. vier Stunden geladen werden kann.
  • Ohne die Hintergrundbeleuchtung hält der Akku etwa 300 Stunden. Wird die Hintergrundbeleuchtung eingeschaltet, sinkt die Betriebsdauer auf ca. 5 Stunden.
  • Die Abmessungen betragen 291 x 117 x 8.25 mm (zusammengeklappt) und 166 x 120 x 14.8 mm (ausgeklappt). Zum Größenvergleich schaut euch am besten die Fotos an.

Pairing mit einem Bluetooth Gerät

Um die Tastatur mit einem Bluetooth Gerät zu verbinden, wird sie Aufgeklappt und anschließend die Tastenkombination Fn + C (das C hat ein kleines Bluetooth Logo) gedrückt. Anschließend blinkt die „State“ LED blau.

Auf dem anderen Gerät, sollte nach kurzer Zeit die Tastatur als „iClever Keyboard“ in der Bluetooth Suche sichtbar sein. Nach dem Herstellen der Bluetooth Verbindung muss noch das Zielsystem gewählt werden. Dazu einfach Fn +A/S/D drücken (A=Android, S=Windows und D=iOS). Die Systeme stehen natürlich auch auf der jeweiligen Taste. Wird dieser Schritt ausgelassen, funktionieren die Sondertasten (z.B. Mediensteuerung) nicht korrekt.

Einstellen der Hintergrundbeleuchtung

Die Hintergrundbeleuchtung lässt sich durch drücken von Fn + Alt Ein- bzw. Ausschalten. Durch erneutes Drücken, kann zwischen zwei Helligkeitsstufen gewählt werden.

Das folgende Bild zeigt die Tastatur bei Tag mit ausgeschalteter Beleuchtung. Der rechte Bereich zeigt eine Nachtaufnahme:

iclever_title

Die Farben lassen sich über Fn + Alt + Cursor Up/Down einstellen. Zur auswahl steht nicht die gesamte Farbpalette sondern nur Grün, Blau und Rot.

Fazit

Die Tastatur ist ein netter Begleiter, insbesondere wenn man auf Reisen etwas mehr mit dem Tablet machen möchte. Vom Tippgefühl kommt sie sehr nah an eine Notebooktastatur heran. Sie liegt sehr stabil auf dem Tisch und verbiegt oder verformt sich in keiner Weise beim Tippen. Die Breite ist übrigens sehr ähnlich mit der Tastatur eines durchschnittlichen Notebooks. Ich würde sie aber nicht verwenden, um komfortabler am Notebook zu arbeiten.

Das könnte Dich auch interessieren


Schreibe einen Kommentar