Plex Server auf einer Diskstation Installieren (ohne Terminal)

Auf der Suche nach einem einfach zu bedienendem Medienserver landen viele sicher auch bei Plex. Die Installation auf einer NAS, in diesem Fall einer DS216j, bietet sich an. Sie läuft immer und beherbergt die Medien. In der Vergangenheit musste die Installation über eine SSH Verbindung in der Konsole durchgeführt werden. Mit diesem Tutorial möchte ich zeigen, wie die Installation komplett ohne gebastel und kryptische Befehle funktioniert.

plex-logo

Dieses Tutorial verwendet ausschließlich das integrierte Paketzentrum zur Installation der Plex Server Software.

Prozessortyp der Diskstation Herausfinden

Falls der Prozessortyp der eigenen Diskstation nicht bekannt ist, kann im Synology-Wiki nachgeschaut werden. Dort finden sich in der linken Spalte drei große Bereiche für ARM, Intel und Power PC. Die Plex Server Anwendung ist nur kompatibel mit ARMv7 und Intel (x86 und x64) Prozessoren, jedoch nicht mit PowerPC.

Download des Installationspakets

Grundsätzlich kann die Anwendung auch durch Hinzufügen einer Paketquelle installiert werden, dabei wird aber eine alte Betaversion installiert (Version 0.x). Um die jeweils aktuelle Version zu bekommen, empfehle ich den Download über die Plex-Webseite.

Um das Installationspaket zu Laden, wird die Seite https://www.plex.tv/de/downloads/ aufgerufen und der Download Button im Schritt 1 angeklickt. Anschließend erscheint unterhalb ein Downloadbereich. Für den Download wird kein Konto oder Login benötigt, einfach unten auf das Dropdown-Feld „Wählen Sie Ihre Plattform“ klicken und Synology Auswählen.

Plex-Download1

Unterhalb des Dropdown Feldes erscheint nun der Download mit Versionsnummer und Download-Button.

Plex-Download2

Ein Klick auf Download öffnet nun die Frage, ob das Paket für ARMv7 oder Intel heruntergeladen werden soll. Hier wird der im ersten Schritt ermittelte Prozessortyp ausgewählt.

Nach einem Klick auf den Prozessortyp sollte der Download starten. Das Paket ist etwa 90 MB groß.

Installation auf der Diskstation

Nachdem das korrekte (!) Paket heruntergeladen wurde, kann der Diskstationmanager aufgerufen werden. Zur Installation wird das Paketzentrum gestartet.

Als erstes muss die Installation von Paketen erlaubt werden, die nicht von Synology signiert wurden. Ein Klick auf Einstellungen im oberen Teil des Paketmanagers öffnet direkt die entsprechende Seite. Hier muss „Jeder Herausgeber“ aktiviert werden. Das ganze sollte dann so aussehen:

DSM-FremdeQuellen1

Dieses Häckchen kann aus Sicherheitsgründen nach der Installation wieder auf „Synology Inc.“ gesetzt werden, muss aber nicht. Mit OK wird die Änderung übernommen.

Ein Klick auf „Manuelle Installation“ im oberen Bereich des Paketzentrums öffnet den Assistenten zur Installation fremder Pakete.

DSM-Paketzentrum

Im ersten Dialog des Assistenten wird das zuvor heruntergeladene Installationspaket ausgewählt.

Plex-DSM-Paktupload

Ein Klick auf „Weiter startet den Upload auf die Diskstation, dieser Vorgang kann einen Moment dauern. Anschließend sollte der Assistent die folgende Seite zeigen.

Plex-PaketUploadComplete

Ein letzter Klick auf „Übernehmen“ startet die Installation. Wenn alles funktioniert hat, verschwindet der Dialog kommentarlos und der „Plex Media Server“ taucht in der Liste der installierten Pakete auf.

DSM-PlexInstalled
Damit ist die Installation abgeschlossen :)

Konfiguration des Plex-Servers

Plex kann nun wie jede andere App über das Startmenü aufgerufen werden:

Plex-Start

Es ist zu beachten, dass der Plex Server einen eigenen Webserver auf einem anderen Port startet. Wenn Über das lokale Netz auf den Plex Server zugegriffen wird, ist das kein Problem.

Wird jedoch über das Internet auf das Webinterface des Servers zugegriffen, funktioniert es erst, wenn eine entsprechende Portweiterleitung zu dem Port 3240 eingerichtet wurde. Folgender Screenshot zeigt das Webinterface des laufenden Plex Servers.

Plex-WebInterface

Da dieser Artikel nur die Installation behandelt, schaut euch doch im Blog auch die anderen Plex Artikel an.

Dann mal viel Erfolg bei der Installation. Ich hoffe es funktioniert alles!

Passende Beiträge


Schreibe einen Kommentar