Vorstellung Qnap TS-253A NAS mit 2x HDMI

Wir haben Euch in der Vergangenheit schon häufig NAS-Systeme für den Heimgebrauch vorgestellt. Heute folgt eine weitere NAS aus dem Hause Qnap. Die TS-253A ist einer der ersten die eine volle 4K Transcodierung unterstützen und so 4K Videomaterial für andere Quellen runterrechnen können. Besonders an dieser NAS ist auch, dass Linux als Open-Source-Plattform genutzt wird. Es ist für Entwickler so recht einfach neue Programme und Funktionen direkt in die NAS zu implementieren.

QNAP TS-253A

Für ausreichen Performance sorgt ei Intel Celeron mit 4 Kernen. Besonders ist auch, dass diese NAS 2 HDMI Schnittstellen hat, sodass eine direkte Ausgabe auf den Bildschirm über die NAS erfolgen kann. Gerade für Plex ist dies sehr interessant, da so auf einen Client verzichtet werden kann.

Hier bekommt Ihr einen Überblick über die Hardware der TS-253A

Arbeitsspeicher TS-253A-4G: 4GB (2 x 2GB)
TS-253A-8G: 8GB (2 x 4GB)
CPU 14 nm Intel® Celeron® N3150 1.6GHz quad-core processor (burst up to 2.08GHz) mit Intel HD Graphics
Hard Disk Drive 2 x 3.5” or 2.5” SSD or NAS Hard Drives
Hard Disk Tray 2 x Hot-swappable tray
LAN Port 2 x Gigabit RJ-45 Ethernet port
LED Indicators Status, USB, HDD 1-2
USB 4 x USB 3.0 port (Front:1, Rear:3)
Support USB printer, pen drive, and USB UPS etc.
HDMI 2
Buttons Power button, USB one-touch-backup button, Reset button
Alarm Buzzer System warning
IR Receiver Support QNAP RM-IR002, RM-IR003 and MCE-compatible Remote Control
Form Factor Tower
Dimensions 150(H) x 102(W) x 216(D) mm
Weight Net: 1.74 kg (3.84 lbs)
Gross: 2.92 kg (6.44 lbs)
Power Consumption (W) System sleep mode: 1.18W
HDD standby: 8.38W
In operation: 14.43W
Temperature 0-40˚C
Humidity 5~95% RH non-condensing, wet bulb: 27˚C
Power Supply External Power Adapter, 65W, 100-240V
Secure Design Kensington Slot

Ich habe bereits über verschiedene QNAP-Systeme berichtet. Die Software ist ähnlich wie bei Synology sehr logisch und strukturiert aufgebaut. Es können verschiedene Dienstprogramme auch mobil auf dem iPhone oder Android genutzt werden.

QNAP TS-253A Rück

Die Installation von Apps erfolgt bei Qnap über ein eigenes Portal. Hier können Anwendungen wie z.B. Plex installiert werden. Wer mehr über die Installation erfahren will, sollte sich die Ausführliche Anleitung, die ich für die HS-251 geschrieben habe ansehen.

Hier ein Auszug aus der Installation:

PlexDer Plex-Client wird ganz einfach über die oben beschriebene HybridDesk Station installiert. Der Plex-Server kann über das App Center ausgewählt und installiert werden. Plex ist nach der Installation als Programm auf dem Desktop der QNAP zu finden und kann von hieraus konfiguriert und eingerichtet werden. Wie das im Detail funktioniert habe ich Euch hier bereits beschrieben.

QNAP TS-253A Festplattenrahmen

Interessant ist auch, dass 2 Mikrofone direkt an die NAS angeschlossen werden können, so ist das Gerät auch ideal für kleine Studios, die so direkt auf ein NAS-System aufnehmen können.

Als ich meine erste QNAP NAS (TS-251C) war ich etwas unzufrieden mit der Umsetzung der integrierten HDMI-Schnittstelle. Diese Schnittstelle kann bei QNAP nur über die eigene App HybridDesk Station angesteuert werden. Es waren anfänglich nur wenige Programme verfügbar, sodass der Nutze der HDMI-Schnittstelle für mich etwas schleierhaft war. Doch mit den aktuellen Versionen des QNAP Betriebssystems erhalten immer mehr Apps Einzug in dieses Portal. Mittlerweile ist auch ein sehr gut funktionierender Plex-Client verfügbar, sodass die NAS gleichzeitig als Plex-Server und Plex-Client fungieren kann.

Das könnte Dich auch interessieren


One Comments

  • HDMI-Experte

    6. August 2016

    Welcher HDMI Version entsprechen denn die beiden HDMI Ausgänge? Unterstützen die bereits HDMI 2, sodass die Wiedergabe von Ultra HD (4K) Videos möglich ist? Anscheinend wird ja zumindest eine Transcodierung von Ultra HD (4K) unterstützt.

    Reply

Schreibe einen Kommentar