Music to go: Bluetooth-Boxen für drinnen und draußen

Dank Bluetooth-Lautsprechern lässt sich Musik ja heute überall, weil kabellos abspielen. Egal, ob man sich nun für günstige Lautsprecher interessiert oder für höherpreisige – will man den Lautsprecher ausschließlich in den eigenen vier Wänden betreiben, darf er schon etwas größer sein. Soll der Speaker allerdings beim Grillen im Park mit von der Partie sein, bietet sich ein kompakteres Modell gut an.

Mobile Lautsprecher

In jedem Smartphone und Tablet steckt heute ein Bluetooth-Chip, um drahtlos Kontakt zu Druckern, Kopfhörern oder Lautsprechern herzustellen. Um etwa beim ersten Angrillen im Garten für den richtigen Sound zu sorgen, bieten sich Bluetooth-Lautsprecher an. So lässt sich ein chaotisches Konstrukt mit Verlängerungskabeln vermeiden, über das man nicht erst nach zwei, drei Bierchen gerne mal stolpert.

Indoor

Mit Funkboxen kann jeder selbst entscheiden, wo die Musik spielt – ohne Kabel zu verlegen oder Löcher für Einbaulautsprecher meißeln zu müssen. Eine freie Steckdose genügt; Akku-betriebene Modelle brauchen nicht einmal die. Wenn die eigene Musiksammlung erschöpft ist, lässt sich die Musik mittels Bluetooth oder NFC auch einfach vom Smartphone etwa via Spotify auf die Boxen streamen. In vielen Fällen genügen schon kleine, günstige Speaker, aber wer plant, im Wohnzimmer oder auf der Dachterrasse ein Heimkino einzurichten, sollte sich beispielsweise unter den Bluetooth-Lautsprechern von Teufel nach Modellen mit dem THX-Gütesiegel umschauen. Wie kaum eine andere Lautsprecherschmiede ist der Berliner Hersteller mit dem Label „THX“, dem Qualitätssiegel der George-Lucas-Firmengruppe, verbandelt, das ursprünglich für Filmtheater erdacht worden ist. Die strenge THX-Ultra-2-Lizenz bei modernen Lautsprechern garantiert, dass die für das Heimkino verwendeten Lautsprecher den Kinofilm exakt so wiedergeben, wie er von den Machern abgemischt wurde. Mit dem passenden THX-Receiver, Verstärkern und eigenem Popcorn ausgestattet, kann der nächste Blockbuster in den eigenen vier Wänden anlaufen.

Outdoor

Im Park, am See und auf Festivals lässt man hochpreisige Lautsprecher lieber zu Hause und reduziert die Elektronik auf das Nötigste und hier bieten sich die kleinen mobilen Bluetooth Lautsprecher an. Den BTSP-20 von Inateck habe ich gerade erst vorgestellt und in der Preisklasse um die 20,00 Euronen, kenne ich vom Sound nichts besseres und zusätzlich hält er dank IPX5 Schutzklasse auch so einiges aus. Wenn es gesitteter zugeht und man seine Box mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder sicher nach Hause bringen wird, dann ist die hier im Blog schon oft gelobte Bose SoundLink Mini eine sicherlich sehr gute Wahl.  

Wenn aber auf jeden Fall Action angesagt ist und man auch unterwegs nicht auf eine sehr gute Soundqualität verzichten möchte, dann lohnen sich robustere Alternativen wie der Rockster XS von Teufel. Der Name ist hier Programm: Lautstark und geschützt gegen Spritzwasser, Staub und Stöße sorgt er für das richtige Outdoor-Feeling. Wer größere Räume beschallen will, hat im so genannten „Party-Modus“ zudem die Option, zwei Rockster XS zu einem Stereo-System zu koppeln. Egal, ob House oder Heavy Metal – der basslastige Sound wummert echt ordentlich und bei der Größe ist das sehr beeindruckend. 

Das könnte Dich auch interessieren


Schreibe einen Kommentar