dynDNS für Homematic Fernzugriff einrichten

Dynamic DNS braucht Ihr immer dann, wenn Ihr vom Internet eine Verbindung zum Heimnetzwerk aufbauen wollt und keine statische IP-Adresse habt. Jeder Teilnehmer im Internet hat eine IP-Adresse. Wenn sich Eure Fritz! Box ins Netz einwählt, dann bekommt sie vom Provider eine beliebige Adresse zugewiesen. Wenn Ihr diese Adresse wisst, könnt Ihr über unterschiedliche Port-Freigaben im Router auf Geräte im heimischen Netzwerk zugreifen.

InternetDa sich die IP-Adresse, die Ihr vom Provider zugewiesen bekommen habt aber ändern kann, müsstet Ihr bei jeder neuen Einwahl die neue IP-Adresse speichern. Da das wenig praktikabel ist und IP-Adresse auch nicht gut zu merken sind, gibt es dynDNS Dienste. Diese Dienste stellen eine Domain zur Verfügung wie z.B. EUERNAME.goip.de. So könnt Ihr Euch eure eigene Domain anlegen, über die Ihr aus dem Internet erreichbar seid. Die Zugangsdaten werden dann im Router hinterlegt und bei jeder neuen Einwahl sendet die Fritz! Box die neue IP-Adresse zu diesem Anbieter. So könnt Ihr unabhängig von der aktuellen IP-Adresse mit Euren Geräten im Heimnetzwerk kommunizieren.

Wie Ihr Euch nun bei einem dynDNS Dienst anmeldet und diesen in Eurer Fritz! Box hinterlegt, um damit Eure Homematic CCU2 zu Hause zu erreichen, erkläre ich Euch in diesem Beitrag.

Doch woher bekomme ich einen dynDNS Domain? Ich selbst verwende den kostenlosen Dienst www.goip.de. Hier könnt Ihr Euch eine Subdomain für goip.de registrieren.

Supdomain bedeutet, das vor goip.de ein von Euch ausgewählte Präfix steht (z.B. skywalter.goip.de). Unter dieser von Euch gewählten Domain ist dann Euer Netzwerk über die freigegebenen Port im Internet erreichbar.

Die Domain von goip.de sind außerdem sehr einfach zu merken. Zur Registrierung geht Ihr wie folgt vor:

Hier gelangt Ihr direkt zur Registrierungsseite. Nachdem Ihr das Formular ausgefüllt und eine Subdomain angegeben habt. (Ihr sind leider schon viele vergeben, versucht es einfach mal mit einer Kombination aus Vor- und Nachnahme). Bekommt Ihr eine Bestätigungsmail von goip.de zugesendet.

Hier müsst Ihr noch Eure neue Domain bestätigen. Nach der Registrierung kann der neue dynDNS-Dienst in Eurer Fritz! Box eingetragen werden, damit diese bei jeder neuen Einwahl die aktuelle IP-Adresse an goip.de Übermittel kann.

So wird sichergestellt, das Ihr immer unter Eurer dynDNS Domain aus dem Netz erreichbar seid.

So geht Ihr bei der Fritz! Box vor, um dynDNS einzurichten:

fritzbox

Um dynDNS einzurichten müsst Ihr Euch zuerst auf Eurer Fritz! Box einloggen. Dann wählt Ihr den Menüpunkt „Internet“ an und danach auf „Freigaben“. Dort findet Ihr den Punkt „Dynamic DNS“. In meiner Version gibt es noch kein Profi für goip.de daher wähle ich hier bei Dynamic DNS Anbieter „Benutzerdefiniert“.

Bei Update-URL wird folgendes eingetragen:

https://www.goip.de/setip?username=&password=&subdomain=&ip=

An dieser Zeile bitte nichts verändern!

Domain: Hier kommt Eure subdomain inklusive goip.de rein z.B. technikkram.goip.de

Benutzername: Hier kommt Euer Benutzername rein, den Ihr auf der goip.de Seite angelegt habt.

Kennwort: Hier kommt das zugehörige Passwort rein

Kennwortbestätigung: Nochmal Euer Passwort

Nach diesen Eingaben solltet Ihr nun über Eure dynDNS-Domain erreichbar sein.

Ab jetzt könnt Ihr verschiedene Ports öffnen und freigaben erteilen. Damit wir die CCU2 aus dem Netz erreichen können müssen wir unter dem Menüpunkt „Portfreigabe“ den Port 80 auf die IP-Adresse der CCU2 umleiten.Fritz Box Portweiterleitung

Eine Anmerkung für alle Unitymedia-Kunden: Da Unitymedia anscheinend nicht genügend IP4 Adresse hat, wird nicht jedem Nutzer eine „echte“ IP4 Adresse zugewiesen. Ihr habt daher nur eine IPv6 Adresse und bekommt eine „interne“ IPv4 Adresse, die leider nicht von außen erreichbar ist.

Ob Ihr davon betroffen seid, seht Ihr im Menüpunkt „Internet“ –> „Online-Monitor“ bei der Fritz! Box. Steht dort etwas von DS Lite Stack, habt Ihr leider keine Möglichkeit einen dynDNS auf Eure IPv4 Adresse zu lenken. Hier gibt es noch ein paar Informationen dazu.

Das könnte Dich auch interessieren


3 Comments

  • bdss

    22. Dezember 2016

    Hallo,

    ich habe auf meiner Fritzbox eine dynDNS Domain eingerichtet und die CCU2 freigegeben (über Portfreigabe)
    Auf meinem android Smart Phone habe ich die app `Home24´installiert und versuche jetzt die CCU2 zu erreichen. Leider gelingt das nicht.
    In Verbindungseinstellungen habe ich unter „CCU IP oder Domain Name“ meine dynDNS Domain eingegeben: XXXXXX.goip.de
    Was muss sonst noch hinterlegt werden?
    Beim Verbindungsversuch erhält man immer wieder XXXXXX.goip.de not connected.
    MFG
    bdss

    Reply
  • datt-bo

    15. Dezember 2016

    HI
    Dankeschön für deine Erklärung :)
    Ich bekomme leider bei meiner Speedport (Hybrid) in der Zeile :,,Bei Update-URL wird folgendes eingetragen:
    https://www.goip.de/setip?username=&password=&subdomain=&ip= ,,
    immer eine Fehlermeldung :(
    Ich bin auch bei goip.de
    Fehlt bei bei der ,,https://www.goip.de/setip?username=&password=&subdomain=&ip= .. irgendwie der Rest ?
    Auf dem Foto ist die ULR irgendwie länger ?

    Mfg
    datt-bo

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      15. Dezember 2016

      Hallo datt-bo,
      in der Fehlermeldung steht, dass kein Benutzername und auch kein Passwort übermittelt worden ist. Du musst die beiden arameter im Klartext natürlich mit eingeben.

      Reply

Schreibe einen Kommentar