Riesen Einsparpotential mit der Philips LED GU10 4 Watt (Ersatz für 35W) mit 250 Lumen

Ich beschäftige mich schon längere Zeit mit dem Thema LED, LED-Retrofit für ältere Lampen und das dimmen von LED-Beleuchtung. Da die Preise für die kleinen Silizium-Chips immer weiter purzeln und die Strompreise hingegen eher die andere Richtung (nach oben) bevorzugen, lohnt es sich, das Thema hier nochmal genauer zu beleuchten.

Philips GU10 35 W

Ich habe mir zum Testen der Farbtemperatur 2 Philips LED Lampen für meine Leuchte im Treppenhaus bestellt. Hier waren vorher 2x 35W Halogen verbaut. Die Philips verbraucht hingegen nur noch 4 Watt bei gleicher Lichtausbeute. Die Farbtemperatur von 2700 Kelvin ist sehr angenehmen warm. Doch nur aus diesem Grund habe ich die Leuchten nicht gewechselt. Eine sehr einfache Rechnung zeigt, dass sich solche LED-Lampen (gerade bei großer Anzahl) sehr schnell rentieren.

Für meine kleine Berechnung gehe ich von folgenden Randbedingungen aus:

Den aktuellen Strompreis rechne ich mit 23 Cent pro kWh Strom + 10% für den anfallenden Grundpreis. Somit ergibt sich eine gut zu rechnender Betrag von 25 Cent pro kWh Strom.

Der Stromverbrauch einer herkömmlichen 230V Halogenlampe (gleiche Lichtausbeute wie LED) beziffert sich auf 35W. Die Lebensdauer solch eines Leuchtmittels wird mit ca. 4000 Stunden angegeben. Der Preis für ein Leuchtmittel wird mit runden 2€ angenommen (Link).

Für die LED ergeben sich für die Rechnung folgende Werte: Auch hier fallen 25 Cent pro kWh Strom an, der Verbrauch wird mit 3,5 Watt angegeben, wobei noch 0,5 Watt für den Treiber hinzugenommen werden müssen. So ergeben sich im Betrieb 4 Watt für die LED-Leuchte (250 Lumen Lichtstrom). Wichtig ist bei LEDs auch die Lebensdauer, diese wird bei hochwertigen Chips mit ca. 15000 Stunden angegeben (Link). Die Anschaffungskosten sind bei der LED etwas höher. Hier werden ca. 5€ fällig.

Um das ganze realistisch zu gestalten nehme ich eine Leuchtdauer von 2 Stunden pro Tag an.

Ergebnis nach einem Jahr, gerechnet mit einem Leuchtmittel:

35W * 2h * 365 Tage * 25 Cent = 6,39€ Betriebskosten für die Halogenlampe

4W * 2h * 365 Tage * 25 Cent = 0,73€ Betriebskosten für das LED-Leuchtmittel

Bereits nach einem! Jahr haben sich die Kosten der LED amortisiert! Mein Beispiel bezieht sich auf nur eine Leuchte mit einer Leistung von 35 Watt. Wenn ich an manche Küchen oder Wohnzimmer denke, an deren Decken locker 300 Watt an Halogenleuchten verbaut sind, dann ist hier das Einsparungspotential riesig!

Philips LED

Ein weiteres kleines Rechenbeispiel für ein Haus mit 20x 35 Watt (Summe 700 Watt) verbauter Leistung:

700 Watt * 2h * 365 * 25 Cent = 127,75€ Betriebskosten für die Halogenlampen

16 Watt * 2h * 365 * 25 Cent = 2,92€ Betriebskosten für die LED-Leuchtmittel

Ein weitere Faktor ist die wesentlich längere Laufzeit der LED-Lampen. Daher mein lohnt sich auf jedem Fall ein direkter Umstieg auf moderne LED-Beleuchtung.

Zu dem Philips LEDs: Wie man auf dem Foto oben erkennen kann, sind bei der 4 Watt-Version 6 LEDs verbaut, die durch zusätzliche Optiken eine sehr homogene Lichtverteilung ermöglichen. Es gibt am Boden keine Spotbildung oder hellere Bereiche.

Die Farbtemperatur entspricht einer normalen Halogenlampe, sodass die LEDs nicht negativ auffallen. Dimmbar ist die oben vorgestellte Version nicht.

Wer einen Dimmer verbaut hat, kann zu diesen LEDs greifen. Gute Erfahrungen habe ich hier mit einem Phasenabschnitt-Dimmer gemacht.

Das könnte Dich auch interessieren


Schreibe einen Kommentar