Neuigkeiten von Apple – Das ändert sich mit iOS 9.3 Beta 1

2015 ist Geschichte und 2016 hat gerade begonnen. Vor uns liegt ein ganzes Jahr, in dem Apple viele Produkte auf den Markt bringen wird – u. a. das iPhone 7, um das sich noch so einige Gerüchte ranken. Einige Neuerungen im Betriebssystem hat der Megakonzern bereits jetzt verraten: Mit der iOS-Version 9.3 soll neben einem optimierten Nachtmodus neue Quick-Actions für das iPhone und für iPads sogar ein Multi-User-Modus dazukommen.

iOS_9.3

Wie Apple auf einer Sonderseite zur Preview bekannt gab, will der Konzern seine Fans zukünftig mit dem Betriebssystem iOS 9.3 begeistern. Ein Termin für das Release von iOS 9.3 steht zwar aus, jedoch werden die grundlegenden Veränderungen am Betriebssystem vor allem die Performance und die Sicherheit betreffen.

  • Notizen- und „Health“-App
    Die Notizen-App wird um die Möglichkeit erweitert, einzelne Texte künftig per Passwort oder Fingerabdruck (Touch ID) zu sichern. Dadurch lassen sich Notizen einfacher sortieren, z.B. nach dem Zeitpunkt der letzten Bearbeitung. Die Fitness-App „Health“ macht iPhone- und iPad-Besitzern unter iOS 9.3 nun Vorschläge für kompatible Apps aus dem iOS App Store, die beispielsweise mit Gewichtsabnahme, Workouts oder Schlaf zum Thema haben. Innerhalb der „Health“-App kann jetzt auch der aktuelle Zwischenstand der eigenen Bewegungs- bzw. Tagesziele angezeigt werden. In einer neuen Übersicht können zudem die Bewegungsdaten einer verbundenen Apple Watch angezeigt werden. Künftig lässt sich dank watchOS 2.2 sogar mehr als nur eine Computeruhr mit einem iPhone (ab 5) koppeln.
  • Musik-App „CarPlay“, „Live Photos“ und „Siri“
    Darüber hinaus hat Apple die Musik-App für „CarPlay“ verbessert, um dem Autofahrer bessere Musikvorschläge und Routeninformationen zu liefern. Hier sind nun auch „Neu“ sowie „Für Dich“ von Apple Music präsent. Die Karten-App bietet zusätzliche Infos zu Tankstellen, Parkhäusern, Restaurants und Cafés. Aus „Live Photos“ lassen sich nun ganz einfach Einzelfotos ziehen und „Siri“ hat neue Sprachen wie Malaiisch, Finnisch und Hebräisch gelernt.
  • „Night Shift“-Modus
    „iOS 9.3 Night Shift“ nennt sich ein weiteres Feature für iPhone und iPad, das anhand des Aufenthaltsortes sowie der Uhrzeit automatisch die Farbkalibrierung des Apple Smartphones verändert. Neu ist die Technik nicht: Die Farbtemperatur des iPhone- und iPad-Bildschirms automatisch anzupassen, war bereits mit der Software f.lux möglich. Die Blauwerte werden am Abend zurückgenommen, wodurch Bilder wärmer erscheinen sollen. Ebenso wird so das lesen Nacht angenehmer.
  • Quick Actions
    Von dem Update auf iOS 9.3 profitieren insbesondere Besitzer des iPhone 6s und 6s Plus: Sie sollen zahlreiche neue Quick-Actions verwenden können, die sich vom Homescreen aus durch festen Druck auf ein Icon auslösen lasen. Dazu gehören ein Direktzugriff auf WLAN-, Batterie- oder Bluetooth-Einstellungen, Wetter-Shortcuts sowie ein schnellerer Aufruf von App-Store-Funktionen.
  • Bildungsfunktion auf dem iPad
    Auch wer ein iPad besitzt oder sich noch eines im Apple-Shop von cyberport.de bestellen möchte, darf sich freuen: Innerhalb der Bildungsfunktionen auf dem iPad wird es erstmals möglich sein, iPads im Multi-User-Modus zu betreiben. Interessant ist das zum Beispiel für den interaktiven Schulunterricht oder die Universität. Si geht’s: Ein Schüler oder ein Student loggt sich mit seiner Apple-ID auf einem iPad ein und erhält dann Zugriff auf alle seine Apps und Daten. Lehrer und Dozenten können von einem zentralen Gerät aus überwachen, was Nutzer auf ihren iPads tun.
Bild: Apple

Passende Beiträge


Schreibe einen Kommentar