Günstige Telefonate über VOIP-Anbieter führen

Die meisten von uns haben zu Hause in der Regel einen Internetanschluss über DSL oder Kabel. Mit diesem Anschluss bekommt man fast immer auch einen klassischen Telefonanschluss, ob man will oder nicht. Da ich diesen klassischen Festnetzanschluss regelmäßig zum Telefonieren benutze, waren mir die Gebühren für Telefonate ins Handynetz schon immer ein Dorn im Auge. Sie sind nämlich (fast immer) viel zu teuer. Mein Anbieter verlangt 19 Cent pro Minute. Deshalb stelle ich euch heute einen sehr guten und günstigen VOIP-Telefonanbieter vor.

Der Anbieter heißt DWTelefonDienste und vermittelt Gespräche per Voice over IP. Egal ob es sich um ein Gespräch ins Ausland, ins deutsche Fest- oder Mobilfunknetz handelt, der Anbieter bietet durchweg sehr günstige Preise. Alle Informationen findet man auf der Anbieter-Website www.voip2gsm.de.DWTelefonDienste

Die Anmeldung lässt sich schnell und problemlos auf der Website www.voip2gsm.de über den Menüpunkt „Anmeldung“ durchführen. Wie alle deutschen Telefonanbieter ist auch DWTelefonDienste verpflichtet die Personalien seiner Kunden zu überprüfen. Dazu generiert die Website einen Anmeldebogen, den man zusammen mit einer Kopie seines Personalausweises per Mail oder Fax an den Anbieter zurückschicken muss. Zähneknirschend tat ich also das was getan werden musste und wurde 15 Minuten später überrascht. Meine Unterlagen wurden bereits überprüft und ich erhielt meine Zugangsdaten.

Standardmäßig erhält man einen SIP-Account um abgehend zu telefonieren. Eine Ortnetzrufnummer ist darin zunächst nicht enthalten. Wer eine solche braucht, kann nachträglich noch eine Rufnummer beantragen. Ich benötige keine Rufnummer, da ich nur über meine bereits vorhandene Festnetznummer (vom Telefonanschluss- /DSL-Anbieter) angerufen werden möchte.

Wenn man Telefonate über DWTelefonDienste führt, lässt sich als Absendertelefonummer die eigene Festnetz- oder Mobilfunknummer angeben. Der Angerufene merkt also garnicht, dass ich von einem anderen Telefonanbieter aus anrufe.
Und das Beste: Der VOIP-Anschluss lässt sich über verschiedene Wege nutzen. Man kann den SIP-Account in einen vorhandenen Router wie zum Beispiel eine FritzBox eintragen. Oder man kann ihn per App über ein Smartphone oder über eine Software für den PC/Mac verwenden. Verschiende Anleitungen für die Konfiguration stellt der Anbieter auf seiner Website zur Verfügung. Zudem gibt es dort auch ausführliche Informationen zu den Gesprächspreisen.

Wenn ihr den VOIP-Anschluss von DWTelefonDienste über euer Smartphone nutzen wollt, dann empfehle ich euch die App „Zoiper“.

Die wichtigsten Preise habe ich hier für euch zusammengefasst:

Deutschland Festnetz0,77 Cent
Deutschland Mobilfunk3,15 Cent
USA1,2 Cent
Österreich Festnetz0,825 Cent
Österreich Mobilfunk1,7 Cent
Niederlande Festnetz0,85 Cent
Niederlande Mobilfunk3,5 Cent

Ich bin schon seit mehreren Monaten Kunde des Anbieters und bin mehr als zufrieden. Die Gesprächsqualität und die Preise haben mich überzeugt.

Passende Beiträge


4 Comments

  • Max

    21. Februar 2017

    Ich nutze voip2gsm.de, unter Anderem auch wegen dieses Artikels, mit der Fritzbox und habe mittlerweile auch meine Festnetznummern von der Telekom zu voip2gsm.de übertragen, sodass auch eingehende Telefongespräche über voip2gsm.de laufen. Bisher hatte ich noch keinerlei Probleme.

    Reply
  • DW Telefondienste

    6. Januar 2016

    Hallo Herr Feider,

    wir haben Ihren Beitrag gelesen und freuen uns natürlich darüber. Vielen Dank.
    Wir werden auch in Zukunft alles daran setzen das unsere Kunden mit unserem Service zufrieden sind.

    Liebe Grüße ihr DW Telefondienste Team

    Reply
  • Olfi

    5. Januar 2016

    Sehr interessanter Artikel. Die Mobilpreise sind ja wirklich sehr, sehr günstig. Sogar deutlich günstiger als die 9 Cent/Minute der meisten Prepaidtarife. Wird eigentlich der Minutenpreis bei jedem Anruf mitgeteilt?

    Danke für den Artikel!

    Reply
    • Thomas Feider

      Thomas Feider

      5. Januar 2016

      Hallo Olfi,

      danke für dein Feedback. Freut mich, dass dir der Artikel gefällt.
      Der Minutenpreis wird nicht vor dem Gespräch angesagt. Ich vermisse diese Funktion ehrlich gesagt auch nicht, da sich die Minutenpreise nur sehr selten ändern. Also ganz anders als bei einigen Call by Call Anbietern, die ihre Preise mehrmals täglich ändern.
      Ich schätze diesen Anbieter sehr und habe bislang nur gute Erfahrungen gemacht. Ich nutze ihn hauptsächlich für Gespräche ins Ausland und ins deutsche Mobilfunknetz.

      Reply

Schreibe einen Kommentar