Schön wenn Provider auch mal einen Fehler zugeben

Über meinen „DSL“ Umzug habe ich ja bereits berichtet und war eigentlich bis die Tage mit allem sehr zufrieden. Nun flatterte die erste Rechnung ins Haus bzw. in das Online Portal des Providers und mir war das nur über zu hohen Betrag auf meinem Konto aufgefallen. 83,45 € für eine 50 Mbit/s DSL Flat, da kann was nicht stimmen dachte ich mir und ein Blick auf die Rechnung brachte Aufklärung.

Hier wurden mir nämlich 49,95€ Umzugsgebühr berechnet und da es sich ja um einen Tarifwechsel mit erneuter Vertragslaufzeit von 24 Monaten handelt, kann das nicht sein. Also schrieb ich kurz und knapp eine Mail an den Kundenservice und bat um Klärung bzw. um Erstattung. Aus meiner Erfahrung mir Providern, war ich auf dessen Geschichte gespannt, aber nein der Fehler wurde ohne großes hin und her zugegeben.

Vielen Dank, dass Sie ein so aufmerksamer Kunde sind und Ihre Bedenken geäußert haben.

EWE_TEL_Mail

Klar am sollte ein solcher Fehler am besten erst gar nicht passieren, aber wo Menschen arbeiten, da passieren auch Fehler. Man muss nur dazu stehen und sich halt auch entschuldigen können und das hat EWE TEL auch gemacht. Also alles bestens !

Passende Beiträge


Schreibe einen Kommentar