HiKam A7 eine Wireless HD IP-Kamera für den Außenbereich im Test

Es gibt sehr gute Gründe (siehe auch WDR Reportage „Die Einsteiger„) seine Immobilie gegen das Betreten fremder Personen zu schützen. Ich werde hier im Blog das Thema intensiver beleuchten und euch verschiedene Produkte vorstellen, mit denen man sein Eigenheim in einem finanziell recht geringen Umfang absichern kann.


Fangen wir mal mit den Kameras für den Außenbereich an, denn eine Überwachung per Video ist inzwischen fester Bestandteil vieler Sicherheitskonzepte. Sie ermöglicht die zentrale Kontrolle von mehreren Zugängen bzw. schwer einsehbaren Bereichen und es können auch erfasste Bewegungen aufgezeichnet werden. Weiterhin haben Videokameras auf potentielle Einbrecher auch eine recht abschreckende Wirkung.

Der Hersteller HiKam hat mit seinem Model A7, eine IP66 zertifizierte und somit auch Wasserfeste HD Kamera für den Außenbereich auf den Markt gebracht. Die HiKam A7 kann per WLAN (2.4GHz, b/g/N) oder Kabel ins heimische Netzwerk eingebunden werden und arbeitet mit Bewegungsmeldern im 433 MHz Bereich zusammen. Die Einrichtung der Kamera/s ist sehr einfach und ein Zugriff von unterwegs ist mit der App für Android und iOS jederzeit und ohne irgendwelche Änderungen am eigenen Netzwerk (DynDNS, Portfreigabe usw.) möglich. Die Kamera konnte mich in jeder Hinsicht überzeugen und somit, sind jetzt insgesamt 5 Stück am Haus angebracht.

HiKam_A7-HW

[mwm-aal-display]

Verarbeitung, Maße und Montage

Bei der Verarbeitung gibt es wirklich nichts zu bemängeln, denn die HiKam A7 ist mit ihren 6cm Durchmesser und einer Gesamtlänge von ca. 15cm, komplett aus Metal gefertigt und wirkt sehr hochwertig. Die Montage ist einfach und schnell erledigt. Als erstes wird eine kleine Basisplatte am gewünschten Ort montiert und darauf wird die Kamera mit 3 Schrauben befestigt. Die Kamera lässt sich in fest jeder Position anbringen bzw. drehen und schwenken und wird dann einfach mit Schrauben fixiert. Somit hält sie auch einem heftigen Sturm (hatte ich die Tage erst) locker stand.

Tipp um die richtige Position der Kamera zu finden

An der Kamera ist ein fester und isolierter Kabelbaum mit eine Länge von ca. 30 cm vorhanden und an diesem wird dann (wenn gewünscht) ein Netzwerkkabel und das Stromkabel angeschlossen. Letzteres hat eine Länge von ca. 5 Metern und das Netzteil mit 1A Leistung hat die Maße eines gängigen Handynetzteils und ist somit relativ kompakt und 2 Stück passten bei mir ohne Probleme in eine Abzweigdose, die ich am Dachvorsprung angebracht habe. Die beiden Antennen für WLAN und 433 MHz können auch in alle möglichen Richtungen bewegt werden und somit sollte man eigentlich überall ein passendes Plätzchen für die Kamera finden können.

HiKam_A7-HW2

Die Einbindung der Kamera in das Heimnetzwerk

Dieser Vorgang ist sehr schnell erledigt und hierfür benötigt man lediglich die kostenlose HiKam App für Android oder für IOS und schon kann es mit der Einrichtung losgehen.

HiKam
Preis: Kostenlos

Beim ersten Start der App muss man sich ein kostenloses Konto erstellen um die Kamera einbinden und konfigurieren zu können. Aktuell benötigt man noch pro Smartphone oder Tablet, welches von extern auf die Kamera zugreifen oder verwalten möchte, ein separates Konto. Hierfür wird aber keine E-Mail Adresse oder sonstige persönlichen Daten benötigt, sondern man denkt sich einfach einen Benutzernamen und ein Passwort aus und mehr braucht es nicht. Laut des Herstellers, soll dieser Umstand aber in Q1 2016 behoben werden.

HiKam_A7-Konto1

In der Praxis brauche ich auch nur ein Konto und konfiguriere die Kameras auf dem iPhone und ich bin auch der einzige der von unterwegs auf die Kameras zugreifen will. Der Zugriff im lokalen Netzwerk, ist aber ohne jeglichen Account und auch in vielen anderen Apps möglich, welche ONVIF oder RTSP unterstützen. Man könnte sich aber auch mehrere von den Accounts anlegen.

Hintergrundinfos zu ONFIV
Hintergrundinfos zu RTSP

Nachdem man die HiKam App geladen und ein Konto erstellt hat, kann man auch schon die Kamera hinzufügen. Bei einer neuen Kamera stehen einem die Optionen „Smart Scannen“ oder „AirLink“ zur Verfügung. Bei AirLink wird das Netzwerk nach neuen Kameras durchsucht und bei Smart Scannen erstellt man einen QRCode, welchen man einfach vor die Kamera hält und dieser beinhaltet SSID und Kennwort eures WLANs.

HiKam_A7-Konto1

HiKam_A7-Konto2

Am Ende muss man noch das Standard Gerätepasswort (123) ändern und kann dann bereits auf die Kamera zugreifen. Hier sollte man aber direkt noch prüfen, ob ein Firmware-Update bereitsteht

Bildqualität und Blickwinkel

Im Gegensatz zu anderen Modellen in der Preisklasse, bekommt man hier anstatt der üblichen 40° einen Blickwinkel von ganzen 75° mit einer Brennweite von 3.6mm. Die Auflösung der Kamera beträgt 720p (1280×720 Pixeln mit 1.3MP) und das Ergebnis ist am Tage und auch in der Nacht dank der 24 Infrarot LEDs einfach nur großartig.

Hikam-M-sight1

Hikam-M-sight2

Die Videoaufzeichnung per Bewegungsmelder

Die Kamera hat einen eingebauten Bewegungsmelder, welcher bei Erkennung ein Video in einer Länge von 1, 2 oder 3 Minuten aufnimmt. Die Videos werden auf dem internen 16 Gigabyte Speicher abgelegt und wenn der Speicher voll ist, fallen die ältesten Videos hinten runter. Der verbaute Bewegungsmelder ist aber sehr empfindlich, so das alleine durch das Bewegen von Ästen und Sträuchern, es zu einer Aufnahme kommt.

HiKam_PIR_SensorDaher empfiehlt sich das koppeln mit einem Bewegungsmelder, welcher 433 MHz unterstützt und HiKam bietet selber einen solchen Sensor an. Es werden aber auch alle anderen Hersteller unterstützt und es können mehrere Kameras mit einem Sensor gekoppelt werden, welcher dann zum Auslösen von allen Kameras führt. Die externen Sensoren empfehlen sich, weil sie sind nicht so empfindlich sind und sich auch besser bzw. an anderen Orten als die Kamera zu positionieren lassen. In einem separaten Artikel werde ich darauf noch genauer eingehen.

HiKam unterstützt drei unterschiedliche Auslösemechanismen

Wir wollen mal hoffen, dass ihr im besten Fall niemals an die Videos rann müsst, um einen Einbruch aufzuklären, aber wenn dann geht das recht einfach. Dafür bietet HiKam eine kostenlose Windows Software an, welche Zugriff auf die Videos und zusätzliche Einstellungen wie die Vergabe von festen IP Adressen ermöglicht. Diese Aufnahmen liegen im av Format vor und 1 Minute belegt etwa 5 MB Speicherplatz. Somit reichen die 16 Gigabyte verbauter Speicher, für etwas mehr als 2 Tage Daueraufnahme aus.

HiKam_PC_Software

Die Videos kann man natürlich auch in andere Formate konvertieren. Es soll bis Ende Q2 2016 per Firmware Update das Aufnahmeformat geändert werden. Alternativ kann man den RTSP Stream, also das Livebild der Kamera mit verschiedenster Software abgreifen und auch damit direkt in andere Formate und etwa auf USB Festplatten aufzeichnen lassen. Hier gibt es Lösungen für Windows, Mac und auch direkt für NAS Systeme wie etwa von QNAP und darauf werde ich in weiteren Artikeln genauer eingehen und die verschiedenen Lösungen vorstellen.

Die HiKam App für Android und iOS

Mit der HiKam App hat man weltweiten Zugriff auf seine Kameras, wenn man den kostenlosen HiKam Account eingetragen hat. Dieser wird nur benötigt, um die Verbindung zwischen App und Kamera herzustellen. Sobald diese Verbindung steht, fließt das Videostreaming direkt von der Kamera an die App. Deshalb heißt es Cloud P2P (Peer to Peer, Kamera -> Smartphone, oder Kamera -> PC) und somit sind keine aufwendigen Einstellungen am eigenen Router notwendig. Die App kann einen auch per Push oder Mail über eine neue Aufnahme informieren, was aber nur mit einem externen Bewegungsmelder zu empfehlen ist, weil die Fehlerquote ansonsten viel zu hoch ist.

HiKam-App1

Die Kameras werden in der App untereinander dargestellt und man sieht das Livebild nur, wenn man die Kamera aufruft und dieses wird dann im Querformat dargestellt. Hierzu wird ja wie beschrieben eine Verbindung via Internet zu der Kamera aufgebaut.

HiKam-App2

Wer sich die Live-Streams der Kameras angucken möchte, kann zur kostenlosen App M-Sight greifen, welche bis zu 4 Kameras gleichzeitig auf einem Bildschirm darstellen kann.

M-Sight
Preis: Kostenlos
M-Sight
Preis: Kostenlos

HiKam_A7-HW-4

Technische Spezifikationen

Hier findet ihr alle technischen Spezifikationen im Detail

Fazit

Die HD IP Kamera A7 von HiKam ist eine günstige und einfach zu konfigurierende Lösung, um etwa ein Grundstück zu überwachen. Verarbeitung Hardware und die Qualität der Aufnahmen, konnten mich in jeder Hinsicht überzeugen. Mit dem unterstützen ONVIF bzw. RTSP Format für das Videosignal, hat man eine sehr große Auswahl an Software für alle gängigen Betriebssysteme, um das Livebild konstant, oder bei erkannter Bewegung aufzuzeichnen zu können.

Auf die verschiedenen Softwarelösungen und damit verbundenen Möglichkeiten sich einen günstigen Videoserver zu erstellen, werde ich hier im Blog noch genauer eingehen. Ebenfalls auf das Zusammenspiel mit den günstigen Indoor-Kameras S5 mini von HiKam.

Passende Beiträge


140 Comments

  • dfsdfsdf

    20. Juni 2017

    schade das du so quallitativ schlechte Videos eingestellt hast. Die Quallität ist real noch einiges besser und könnte falsche Kaufentscheidungen zu folge haben

    Reply
  • Christian

    16. Juni 2017

    Hallo Marc, ich betreibe aktuell zu Hause 2x die A7 für den Außenbereich und 2x die Q7 für den Innenbereich. Mit dem mitgeliefertem Programm von Hikam läuft alles einwandfrei und mit den Kameras bin ich auch sehr zufrieden. Ich habe jetzt aber vor mir einen NAS-Server einzurichten und würde gerne das Videomaterial ca. 7 Tage dort speichern. Danach soll es automatisch gelöscht werden. Sollte ansich nicht das Problem sein. Und den „neuen“ Speicherort kann ich ja in den Einstellungen vor nehmen. Meine Frage zu einem NAS-Server i.V.m. den Hikams ist, muss ich den Computer weiterhin permanent laufen lassen mit dem geöffneten Hikamprogramm um die Speicherung auf dem NAS zu gewährleisten oder kann ich den Rechner ausschalten und er schmeißt mir das Videomaterial automatisch auf den Server? Oder muss/kann ich dieses oder ein ähnliches Programm auf den NAS-Server installieren um dort direkt aufzunehmen (ohne Rechner)?

    Reply
  • Guido

    8. April 2017

    Hallo,
    ist es möglich eine HiKam (wahrscheinlich eine A7) OHEN Internet zu betreiben?
    Es soll ein Haus überwacht werden, wo es zwar schon Strom – aber noch kein Internet gibt.
    Ggf. wäre die Ersteinrichtung zu Hause mit Internet möglich – aber dann bei dem Haus würde die Cam zwar einen Router vorfinden – aber kein Internet…. Aufnahmen sollen dann auf den internen Speicher – oder auf eine SD Karte gespeichert werden…

    Danke1

    Reply
    • Guido

      8. April 2017

      Mir ist klar, dass ich natürlich dann nicht von außen auf die Cam zugreifen kann.

      Mir geht es darum dass im Fall des Falles ein Video aufgezeichnet wird, welches ich mir dann später ansehen kann, wenn ich vor Ort bin.

      Reply
  • Michael

    25. März 2017

    Hallo,

    kurze Frage ich suche eine Möglichkeit der Intervallaufzeichnung, sprich jede Minute eine Aufnahme um ein Bewegungsprofil zu erstellen. Kann mir jemand ein System empfehlen?
    Vielen Dank

    Reply
    • Tom

      25. März 2017

      ich mache das mit security spy, dort lässt sich z. Bsp. einstellen, dass bei Bewegung oder fortlaufend (Zeitplan) Bilder im Wunsch-Intervall gemacht werden und gespeichert werden.

      Reply
  • Hans P.

    19. Februar 2017

    Noch eine Frage zur Speichermöglichkeit. Falls jemand meine A7 samt Speicherchip mitnimmt, sind die Bilder noch in der Cloud? Was muss ich beachten, wenn ich die Bilder gerne auf meine Nas-Festplatte speichern möchte? Geht das überhaupt. Danke im Voraus.

    Reply
  • Hans P.

    19. Februar 2017

    Hallo Marc, so wie mein Vorgänger das machen möchte, ist noch meine Frage, ob ich zu den 4 Kameras der HiKam A7 noch die S5 Mini mit einbinden kann. Geht das alles über M-Sight? Welche Einstellungsmöglichkeit habe ich wenn mein Tablet nur 4 Bilder gleichzeitig zeigen kann? Schaltet das Bild in einem Zeitintervall dann um auf die S5 Mini?
    Grüße Hans

    Reply
    • Marc Broch

      Marc Broch

      19. Februar 2017

      Hallo Hans, Du kannst so viele Kameras von HiKam einbinden wie du möchtest. Dabei spielt das Model reine Rolle. Ich habe zum Beispiel aktuell 5 mal die A7 und 2 mal die S5mini im Einsatz. Die App M-Sight kann auf einem Screen bis zu 16 Kameras gleichzeitig anzeigen. Dazu unten links auf den Button drücken und 3×3 auswählen.

      Reply
  • Sven L.

    17. Februar 2017

    Hallo zusammen,
    suche seit einigen Tagen eine zuverlässige und bezahlbare Überwachungskamera mit Lan-Möglichkeit, aber hätte eben gerne meine 4 Kameras zusammen auf dem PC / Tablet angezeigt. Jetzt scheint das mit der Hi Kam App nicht zu funktionieren???? oder? Welche andere App ist die Alternative? Onvif?

    Reply
  • Sven Lauterbach

    17. Februar 2017

    Hallo zusammen,
    suche seit einigen Tagen eine zuverlässige und bezahlbare Überwachungskamera mit Lan-Möglichkeit, aber hätte eben gerne meine 4 Kameras zusammen auf dem PC / Tablet angezeigt. Jetzt scheint das mit der Hi Kam App nicht zu funktionieren???? oder? Welche andere App ist die Alternative? Onvif?

    Reply
  • Brander

    14. Februar 2017

    Hallo,
    wie kommst du darauf, dass die Kamera problemlos installiert werden kann und alles easy ist??? Das ist eben bei mir nicht der Fall und der Service gibt dumme Antworten.

    Die Kamera kann nicht parallel zu einer Hauswand angeschraubt werden, da stören die Antennen, der kurze Fuß hinten an der Kamera lässt sich wegen der Antennen nicht um 90° drehen.

    Die Kabel hängen herum!?!
    Ich habe sie zwar zusammengebunden, dann geht es. Aber der Ethernetanschluss (RJ45-Stecker) ist ungeschützt der Witterung ausgesetzt. Da habe ich freilich etwas gebastelt. Aber bei einer wetterfesten Kamera sollte das mitgeliefert werden.

    Ständig wird die „Ziel-IP“ nicht gefunden und man kann per WLAN die Kamera nicht erreichen.

    Der Alarm und die Push-Mails sind ein Blödsinn, typisch falsch gedacht, für eine Kamera im Außenbereich. Ich erhalte im Minutenabstand Alarme und Push-Mails, weil da irgendwo ein Blatt wackelt. Wenn der Zeitungsbote die Zeitung in den Kasten steckt (im Kamerabereich) kommt allerdings kein Alarm. Die Alarmfunktion ist also unbrauchbar.

    Zum Bildchen anschauen taugt die Kamera gut aber als Überwachungskamera mit Warnmeldungen ist sie nicht zu gebrauchen.

    Reply
    • Marc Broch

      Marc Broch

      14. Februar 2017

      Wie schon oft erläutert, ist der interne Bewegungsmelder nicht zu verwenden. Mit dem externen geht’s schon besser. Aber ich benutze die Kameras für die durchgehende Aufzeichnung und dafür sind die sehr gut geeignet. Preis Leistung passt hier wie ich finde. Kannst ja mal berichten, wenn du eine vergleichbare Alternative gefunden hast.

      Reply
      • Brander

        15. Februar 2017

        Ich habe noch keine Alternative – aber es wird mir wohl nichts anderes übrigbleiben als die Kamera zurückzugeben. Jetzt wird schon wieder die „Ziel-IP ist offline“ angezeigt und ich sehe die Kamera weder auf dem Smartphone im und außerhalb des WLAN-Bereiches, noch auf dem fest verkabelten PC. Da kann man ja ruhig den unbrauchbaren Alarm abschalten und die sonstige Überwachungsfunkltion auch. Sie dient aber prima als „Einbrecherschreck“, weil man nachts die Leutdioden sieht und Eindringlinge erschrecken kann. So etwas gibt es aber schon für 20 EUR. Der „Ziel-IP-Fehler“ besteht nun schon jahrelang, wie man bei Amazon.de nachlesen kann.

        Es ist für mich unerklärlich, die Kamera wird ja im WLAN nach einer Stromunterbrechung (Sicherung im Haussicherungskasten, an die montierte Kamera komme ich sonst nicht ran) gefunden und mit einer IP-Adresse versorgt, dann läuft sie wieder einen Tag. Wenn das Problem durch eine fest zugeordnete IP-Adresse erledigt wäre, könnt das doch der Service von HiKam mitteilen. Einen Menüpunkt in den beiden Einstellungsmenüs gibt es nicht.

        Es wird schon seinen Grund haben, dass die Kamera ständig billiger angeboten wird, jetzt für ca. 92,- bei Amazon. Das ist aber auch noch zu teuer.

        Ich konnte die Kamera nur parallel zur Wand montieren, weil ich die 433-Antenne abgeschraubt habe, also kommen externe Bewegungsmelder für Bewegungsalarme auch nicht in Frage. Ob das bei anderen Kameras besser ist, habe ich noch nicht herausgefunden.

        Und noch etwas ist unsinnig. Man kann nur mit Mühe die Kamera auf dem Smartphone ganz ausschalten. Sie läuft im Hintergrund weiter und produziert Meldungen auf dem Sperrbildschirm. Es könne auch eine Funktion geben, die HiKam-App wirklich zu beendet und bei Bedarf neu zu starten (Start geht ja einfach). Beenden kann ich nur, wenn ich im Anwendungsmanager „STOPP ERZWINGEN“ auslöse.

        Brander, auf der Suche nach einer durdachten Kamera

        Reply
        • Marc Broch

          Marc Broch

          15. Februar 2017

          Ich kann deine Probleme bis auf die schlechte Erkennung nicht nachvollziehen. Habe 5 A7 seit über einem Jahr im Einsatz. Laufen alle einwandfrei. Ich würde an deiner Stelle die Kamera zurücksetzen bzw dann zurückschicken und es mit einem neuen Model versuchen. Aber das musst du natürlich selbst entscheiden

          Reply
          • Brander

            15. Februar 2017

            Nun, bei Amazon gibt es in der Rubrik „Kundenfragen und -antworten“ mehrere Hundert Fragen und noch mehr Antworten. Aus denen geht hervor, dass schon 2015 die IP-Adresse ständig verloren geht und damit die Kamera nicht mit Smartphone oder PC verbunden wird.

            Also, das Problem mit der Einbindung der A7 in das WLAN (Ethernet mit Kabel habe ich nicht getestet) liegt von anfang an vor.
            Wie sind deine Kameras eingebunden? Automatische Vergabe der IP-Adresse?

          • Marc Broch

            Marc Broch

            15. Februar 2017

            Nein die Kameras haben eine feste ip. Macht ja ich absolut sin. Ein per WLAN und lan angebunden.

  • Oliver

    26. Dezember 2016

    Hallo!
    Mit wie vielen Endgeräten, damit meine ich, Smartphones/Tablets, kann man auf einmal auf die Kamera zugreifen? Kann es sein, dass gleichzeitig nur 2 Geräte darauf zugreifen können?
    Danke und Gruß
    Oliver

    Reply
    • Marc Broch

      Marc Broch

      26. Dezember 2016

      Per RTSP Stream dürfte es keine Begrenzung geben. Über die App von extern mindestens 2 User gleichzeitig.

      Reply
  • Ralf

    19. Dezember 2016

    Moin Marc,
    habe 2 A7 Kameras und will mir eigentlich noch 2 zulegen.
    Angezeigt werden die Kameras auf einem Android Tablet.
    Leider funktioniert die M-Sight Software nicht mehr.

    Habe stundenlang alles mögliche an Software ausprobiert – leider ohne Erfolg.
    Bei Software für mehrere Hersteller, ist Hikam leider nie dabei.
    Hast Du eine Idee, wie ich mir wieder alle Kameras auf einem Display ansehen kann? Die Idee, 4 Tablets in die Küche zu stellen, würde meine Frau wohl kaum akzeptieren.
    Das ganze braucht nur zuhause im WLan zu funktionieren.

    Vielen Dank im voraus.

    Gruß
    Ralf

    Reply
    • Marc Broch

      Marc Broch

      19. Dezember 2016

      Suche nicht nach hikam, sondern nach RTSP oder ONVIF. Das sind die beiden Protokolle vom Stream. Damit solltest du fündig werden. Grüße

      Reply
  • Samo

    12. Dezember 2016

    Hallo Marc und alle,
    auch ich bin auf diesen tollen Artikel aufmerksam geworden und nun Benutzer einer HiKam A7.. Vor ein paar Tagen habe ich sie für 91,- gekauft, jetzt kostet sie 122,-
    Im Streaming Programm Security Spy bekomme ich einen tollen Stream zu sehen. Doch im Surveillance Center auf der Synology gehts mit den gleichen Einstellungen nicht.. Bin noch an der Fehlersuche.. Was man noch zur HiKam A7 sagen sollte, ist dass diese keine FTP Upload-Möglichkeit hat..

    Gruß

    Reply
  • Oliver

    30. November 2016

    Ich würde gerne wissen, ob die Cam in VERSCHIEDENE WLAN-Systeme gleichzeitig anmeldbar ist. Ich habe ein Dreifamilienhaus und würde den beiden anderen Parteien ebenfalls den Zugriff erlauben, wenn sie die CAM in ihrem eigenen Netzwerk (WLAN) anmelden würden.
    Gehst so etwas?
    Danke und Gruß

    Oliver

    Reply
    • Marc Broch

      Marc Broch

      2. Dezember 2016

      Hallo Oliver, wie in 99,9% aller WLAN tauglichen Geräte, ist auch in der HiKam „nur“ eine WLAN/Netzwerkkarte verbaut. Eine Karte kann NUR in einem Netzwerk (LAN oder WLAN) eingebucht sein. Lösung wäre eine separate SSID (WLANkennung) etwa ein Gästenetzwerk der Fritzbox. Hier könnten sich die Gäste einbuchen und in das Netz, hängt man halt auch die Kamera.

      Reply
  • DAvid

    25. November 2016

    Hi
    kann ich die Liveüberwachung auch irgendwo auf einen externen Bildschirm anzeigen lassen. Würde dies gerne als „Videotürsprechanlage“ nutzen. Als wenn der Bewegungsmelder anspringt soll das Bild auf einem Bildschirm angezeigt werden.
    Das Bild mit dem Tablett und allen 4 Kameras sieht schon sehr gut aus, jedoch muss man hier ja wahrscheinlich die ganze Zeit das Tablet mit App laufen lassen?!

    Reply
  • Frank

    23. November 2016

    Kann man auch per Script einen Snapshot machen? Will mir der Homematic die Kamera bedienen.

    Reply
    • Ich

      24. November 2016

      Homematic kommt mit dem rtsp nicht klar. du brauchst eine cam, die über http(s) streamt. für mich ist die cam eine Enttäuschung. a) Motion detection ist nicht akzeptabel (aber das steht auch oben). b) Ohne http-Streaming kannst du die cam fast nirgends vernünftig einbinden. c) Außer Zeit einstellen geht kaum ein Befehl zum Einstellen/Auslesen. IMHO Fehlkauf. Bin auf der Suche nach Alternativen.

      Reply
      • Marc Broch

        Marc Broch

        24. November 2016

        Die Kamera ist für die meisten Anwendungsfälle und somit für die meisten Leute sehr gut geeignet. Die Bewegungserkennung ist von der Kamera alleine nicht zu gebrauchen und das beschreibt ja sogar der Hersteller selber und verweist auf einen externen Bewegungsmelder. Eine Einbindung für Homematic ist vom Hersteller nicht vorgesehen. Der RTSP Stream lässt sich wunderbar in iSpy abgreifen und dauerhaft mitschneiden, aber mit Homematic sieht es schlecht aus. Wenn Du eine Kamera im gleichen Preissegment gefunden hast, sag bitte Bescheid.

        Reply
  • Thomas

    12. November 2016

    Toller IP-Kamera Test! Ich finde in diesem Preissegment ist eine Outdoor Überwachungskamera, wie die Hikam A7, kaum zu finden.

    Reply
  • Christoph

    7. November 2016

    Hallo Marc,
    habe eine A7 relativ weit vom Router entfernt installiert (ca. 40 m plus Betonwand). Sie streamt trotzdem hervorragend, fällt aber hin und wieder für mehrere Stunden aus – es erscheint dann die Fehlermeldung („Ziel ID offline“). Laut Support liegt das am schlechten Empfang. Mag sein, das erklärt aber nicht die langen offline-Zeiten. Denn wenn ich sie währenddessen mittels Stromtrennung neu starte funktioniert sie anschließend sofort wieder tadellos. Hast Du eine Ahnung woran das liegen mag? Grüße, Christoph

    Reply
    • Marc Broch

      Marc Broch

      7. November 2016

      Hallo Christoph, kommst Du irgendwie per Kable hin ? Powerlan Adapter? Um den Fehler einzugrenzen. VG Marc

      Reply
  • Horst

    25. August 2016

    Super, bin begeistert über den Beitrag

    Reply
  • Marcel Tösner

    23. August 2016

    Hallo Marc,

    ich habe nun auch eine A7 und bin ehrlich gesagt etwas geschockt. Das Wlan PW wird ohne wirklich sichere Verschlüsselung übertragen. Somit hat auch HiKam die Möglichkeit dieses zu entschlüsseln.
    Zudem sind es keine vernünftigen IP-Cams. Einfache Installation hin oder her, hier wird der Datenschutz komplett ausgehebelt. Die Fa. HiKam könnte so auch in meinem Netzwerk herumspielen. (nicht, dass sie das tun würden, aber sie könnten). Man hat keine Kontrolle über die eigene Kamera, wie es bei anderen Anbietern der Fall ist. Ich selbst möchte entscheiden über welche Ports die Kamera ins Internet telefoniert und durch meine Firewall freigegeben wird.
    Daher bin ich eher enttäuscht. Man kauft ein Produkt und ist nicht selbst der Admin, sondern unbekannt in einer Cloud.
    LG

    Marcel

    Reply
    • Marc Broch

      24. August 2016

      Hallo Marcel, ich kann Dir leider überhaupt nicht folgen. Warum hat HiKam dein wlan Passwort ? wie sollen die auf dein Netzwerk zugreifen ?

      Reply
    • Christian

      19. September 2016

      Das Szenario ist nicht unwahrscheinlich.
      Wenn die Konfiguration aus der Cloud geschieht, wird auch die IP-Adresse gemeldet. Damit weiss die „Gegenseite“ zumindest schon mal, dass ein Netz unter der IP-Adresse erreichbar ist. Eine regelmäßige Attacke wird so einfacher.
      Das WLAN Passwort wird auch in der Cloud liegen, aber da müsste ja schon jemand vor Ort fahren.

      Ich denke beides kann mit einer vernünftigen Firewall abfangen.

      Reply
  • Mike

    18. August 2016

    Hi ich möchte mein Auto überwachen lassen was am Berg steht und und zwischen Kamera (im Auto) bis zum Router liegen Ca. 300-400m. Ich habe die hikam s5 aber die funktioniert nicht für so eine Entfernung. Kannst du mir eine Kamera empfehlen die das schafft?

    Reply
  • lars

    15. Juli 2016

    Gestern suche ich nach MQH und finde deine Seite dazu, heute suche ich nach IP Kameras und finde dich schon wieder. ;) Bin gerade auf der Suche nach einen IP Außenkamera, die sich in unser Smart Home integrieren lässt und mit der Synology Rackstation funktioniert. Klein ist das Web.

    Reply
    • Marc Broch

      16. Juli 2016

      Ja das World Wide Web ist machmal auch nur ein Dorf :-)

      Reply
  • Ingo

    6. Juli 2016

    Hallo,
    ich beabsichtige die Kamera an meinem Ferienhaus einzusetzen. Dort habe ich Internet über LTE und daher ist es wichtig, dass die Kamera nicht zuviel unnötigen Traffic erzeugt. Da der in der HiKam A7 realisierte Bewegungsmelder offenbar mittels Bildvergleich arbeitet würde mich sehr interessieren, welcher externe Bewegungsmelder die Kamera einschalten kann und wie groß die Datenmenge ist, die die A7 ständig (?) produziert. Vielleicht kannst Du dazu etwas sagen?
    Gruß Ingo

    Reply
  • Lars

    26. Juni 2016

    Hallo Marc,
    ich habe seit 6 Monaten 2 A7 Kameras. Läuft alle super ! Außer einem riesen Problem:
    Es laufen alle Geräte in meinem Haushalt über Wlan, so auch die Kameras. Mein Router ist ein Hybrid Speedport der Telekom. Ich habe 2 Repater von Fritz laufen, eine in der Mitte unseres Hauses und einen nebenan bei meinen Eltern. Für die Überwachung habe ich ein Tablet mit der HiKam Software laufen damit ich ständig ein Bild habe. Nun zum riesen Problem: Ständig werden die Geräte aus dem Wlan geschmissen ! Umstellung der Sendeleistung bzw. der Kanäle führt langfristig zu nichts ! Das macht mich verrückt !. Diese Probleme hatte ich vor dem Wohnortwechsel nie. Dort hatte ich auch alles über Wlan nur eben mit einem anderen DSL Router…

    Ich hoffe, du hast einen Tipp für mich.

    Gruß
    Lars

    Reply
    • Marc Broch

      26. Juni 2016

      Ich würde die Kameras einmal zurücksetzen oder die SSID (Namen des WLAN ändern) auch kann es helfen, mal 5 GHz zu deaktivieren, wenn das bei dem Router für das Wlan aktiv ist.

      Reply
  • FJB

    26. Juni 2016

    Hallo Herr Broch,
    ich würde gerne über einen längeren Zeitraum in regelmäßigen Abständen z.B. zwischen 05:00 und 12:00 alle 5 Minuten eine Aufnahme machen lassen. Lässt sich das mit der Kamera realisieren?
    Hintergrund: Ich möchte eine PV-Anlage installieren und vorab die Verschattung meines Dachs prüfen.

    Vielen Dank vorab!
    FJ

    Reply
    • Marc Broch

      26. Juni 2016

      Alleine schon wegen den menge an Daten, bietet sich das aufnehmen des RTSP Streams an und dann haben sie auch die gewünschten Aufnahmen

      Reply
      • FJ

        3. Juli 2016

        Hallo Herr Broch,

        vielen Dank für den Tipp, Kamera und iSpy installiert, bei iSpy Einzelbilder konfiguriert und dann noch „Wake on Standby“ hinzugefügt: So funktioniert’s!

        FJ

        Reply
  • Heinrich

    13. Juni 2016

    Hallo Marc
    Habe 2Stück Q7 Sirenenalarm Super laut
    ——–2——-A7 sehr leiser sirenenalarm
    Was kann ich machen
    Danke!

    Reply
    • Marc Broch

      13. Juni 2016

      Keine Ahnung. Ich nutze die Sirene nicht.

      Reply
  • Lars

    13. Juni 2016

    Ich habe 4 von Den A7 Hikam Kameras bei mir laufen.
    Aber ich komme nur am Wochenende dazu mir die Bilder in Ruhe anzugucken. Solange speichert die Kamera aber nicht, überschreibt inzwischen wieder.

    Meine Fragen:
    A. Hat man irgendwie Zugriff auf die Speicherkarte

    B. und kann man eine grössere einsetzen!

    C. Kann man die Bilder zumindest einer Kamera automatisch auf dem PC speichern?

    D. Kann man die Bilder der 4 Kameras gleichzeitig automatisch auf dem PC speichern?

    Bisher habe ich das manuell gemacht, aber da wird man ja rammdösig bei. Jede Kamera nimmt von 6.00-21.30 auf. Dabei speichert jede Kamera alle halbe Stunde eine Datei. Das sind am Tag etliche Dateien. Kann man das automatisieren? Das ich zumindest alle Dateien, die er findet, gleichzeitig auf dem Pc speichern kann und nicht jede Datei einzeln?

    Reply
    • Marc Broch

      13. Juni 2016

      Hallo, ich antworte mal kurz und knapp. A. Nur über die PC App. B. Nein der Speicher ist fest verbaut. C. Ja den RTSP Stream abgreifen. D. Ebenfalls RTSP Stream. Wie das mit dem RTSP Stream geht, ist im Blog beschrieben. Bei dir Schein aber die Aufnahme Dauer zu hoch eingestellt zu sein, oder Aufnahme auf manuell usw. Ansonsten würde „nur“ bei Bewegung aufgenommen und dann kann man auch einen kurzen Zeitraum, wie etwa 2 Minuten einstellen.

      Reply
  • Matthias

    11. Juni 2016

    Hallo Marc, ich möchte die Hikam A7 in einem lokalem Netzwerk verwenden, wobei es dort keinen Internetzugang gibt. Per Lan-Kabel funktioniert das zusammen mit einem Wlan-Router und dem PC Programm tadellos. Nur kriege ich es nicht hin, dass die Kamera auch im WLan gefunden wird, so dass ich kein Bild mehr sehen kann, sobald ich das Lan Kabel entferne.
    Also meine erste Frage: Es sollte doch kein Problem sein, die HiKam auch per Wlan zu betrieben, oder?
    Meine zweite Frage ist, ob die Aufnahmefunktion auf die interne SD-Karte nur funktioniert, wenn die Kamera auch wirklich online (Internet) ist oder funktioniert das auch, wenn ich sie vorher per App konfiguriere und dann an einem Ort ohne Internet ans Stromnetz anschließe?
    Vielen Dank

    Reply
    • Marc Broch

      11. Juni 2016

      Du kannst die Kamera auch nur per WLAN betreiben. Mache ich zum Beispiel. Du benötigst für die App einen Internet Zugriff. Aber für den eigentlich RTSP Stream nicht, weil der eh nur lokal abzugreifen ist. Aufnahme ist unabhängig von einem Zugriff auf das Internet. Ich würde mir aber einen pc oder ähnliches hinstellen, der den Stream konstant anzeichnet.

      Reply
      • Matthias

        12. Juni 2016

        Woran kann es dann liegen, dass ich die Hikam im WLan nicht finde? Falsche IP-Adresse?

        Reply
  • Michael

    11. Juni 2016

    Hallo Marc,
    ich möchte die Kamera bei einer Freundin im Pferdestall aufhängen. Jetzt habe ich nur das Problem, dass wir dort kein W-Lan haben. Das heist wir müssten es über einen LTE-Router bzw. LTE-Hotspot laufen lassen. Kannst du mir beantworten, ob die Kamera dauerhaft hochlädt oder nur wenn man darauf zugreift. Denn die monatlichen Kosten für den Datentarif sollten auch gering bleiben. Ich habe einen Vertrag mit 25GB gefunden für 40,- und hoffe, dass dieser genügt.
    Vielen Dank schon mal im Voraus,
    Michael

    Reply
    • Marc Broch

      11. Juni 2016

      Hallo Michael, es werden nur Daten übertragen, wenn du auf die Kamera zugreifst. Somit sollte das auch mit einem kleineren Datenpaket funktionieren. Erhöhen kannst du es ja sicher immer. VG Marc

      Reply
  • Sven

    9. Juni 2016

    Hey,
    ich finde es schade, dass das über einen fremden Server läuft, wenn man die Cam über die App abruft.

    Reply
    • Marc Broch

      9. Juni 2016

      Nur der Aufbau der Verbindung zwischen App und Kamera. Das Bild wird NUR zwischen App und Kamera übermittelt. Dieses ist ja nunmal das wichtige beim Thema Datenschutz

      Reply
  • Björn

    31. Mai 2016

    Hallo, ich habe mir vor ca. 4 Wochen eine A7 zur Überwachung meines Hofes gekauft. Sie ist in eine Synologie NAS über eine Fritz!box und W-Lan eingebundenen und nimmt dauerhaft auf. Nur habe ich das Problem, dass die Uhrzeit der Kamera immer nachgeht. Je länger ich die Uhzeit nicht über die APP aktualisiere, desto mehr geht sie nach somit stimmt dann auch die Uhrzeit auf den Videoaufnahmen nicht. Hast Du eine Idee woran das liegen könnte?
    Vielen Dank!

    Reply
    • Marc Broch

      31. Mai 2016

      Hallo Björn, ich kann das nicht nachstellen. Guck mal ob eine neue Firmware bereitsteht und die Zeitzone muss passen

      Reply
  • Jörg Müller

    28. Mai 2016

    Hallo Marc,

    wenn ich auf die Seite des Herstellers gehe, sehe ich dort nur zwei angebotene Modelle: S5 und Q7. Wird die A7 nicht mehr hergestellt? Hast Du da evtl. Informationen vom Hersteller (Du hast ja anscheinend einen guten Draht zum Support)?

    Viele Grüße
    Jörg

    Reply
    • Jörg Müller

      28. Mai 2016

      Für die Fenster und Türen gibt es bei Amazon von Hikam auch Sensoren. Leider sind die dort angebotenen nur in weiß verfügbar.
      Gibt es die auch in braun oder schwarz (die Produktseite des Herstellers erwähnt das Produkt überhaupt nicht oder ich finde sie nicht) oder kann ich die auch ohne Funktionseinschränkung dünn lackieren (ich habe dunkelbraune Fenster in Holzoptik, da machen sich weiße klobige Klötze nicht gut)?
      Hat da vielleicht schon jemand Erfahrungen mir gemacht?

      Reply
  • puffyx

    4. Mai 2016

    Hallo, habe auch seit kurtzem die A 7 und bin bis jetzt auch sehr zufrieden. Nur die Alarmmeldung per Email (Gmail) funktioniert nicht. Muss ich da irgendwo was einstellen? Ist es möglich das bei einem Alarm automatisch Schnappschüsse gemacht werden und diese dann per Email versendet werden?

    Reply
    • Marc Broch

      4. Mai 2016

      Hi, prüf mail in der app nach einer neuen FirmwareVersion und bei GMAIL den Spam Ordner.

      Reply
      • puffyx

        6. Mai 2016

        Das wars. Dankeschön. ;)

        Reply
  • Falk Hornauer

    28. April 2016

    Kann man für die Kamera auch einen Zeitplan einrichten? Zum Beispiel die Alarme und Aufzeichnung am Nachmittag ausschalten?

    Reply
    • Marc Broch

      28. April 2016

      Nein das geht nicht. Wie immer die Empfehlung den Stream der Kamera mit einem Rechner aufzunehmen. Dort kann man dann auch Zeiten eintragen.

      Reply
  • Peter März

    25. April 2016

    Ich mir eine HiKam S5 gekauft und bin sehr zufrieden. Jetzt möchte ich auch das Android-Handy von meiner Frau anschließen. Kann man 2 Handys anschließen und wie?
    danke für die Unterstützung.

    Reply
    • Marc Broch

      25. April 2016

      Ja auch mehrere. Brauchst nur pro mobilem Gerät, was von außen zugreifen will, einen kostenlosen Account.

      Reply
      • Peter März

        25. April 2016

        Danke für die schnelle Antwort, aber beim 2ten Handy findet er im Suchlauf keine Kamera

        Reply
        • Marc Broch

          25. April 2016

          Die sind ja auch schon im netzt eingebunden. Jetzt geht’s über die id und das gesetzte Passwort der Kamera

          Reply
          • Peter März

            26. April 2016

            Danke

          • Marc Broch

            26. April 2016

            Gerne !

  • Ich

    23. April 2016

    Ich habe die A7 in Surveillance Station meiner QNAP eingebunden. Was bei mir allerdings nicht geht, ist unter „Ereignisverwaltung“ das „Alarm Recording“. In der GUI steht dort OFF.

    Idee? Liegt das an der Kamera oder mache ich was falsch? Ohne diese Funktion ist das Teil für mich leider nicht geeignet. LG

    Reply
    • Marc Broch

      23. April 2016

      Hi, der interne bewegunsmelder ist einfach zu schlecht um die Funktion ernsthaft verwenden zu können. Du solltest wie empfohlen den Stream der Kamera dauerhaft aufnehmen. Mit deiner QNAP hast du dich beste Voraussetzungen dafür.

      Reply
  • Mike

    17. April 2016

    Hallo Marc,

    herzlichen Dank für Deinen tollen Blog.
    Zum testen habe ich eine Hikom A7 bestellt und versuche die mit meinem Synology Nas und der Surveillance Station zu nutzen.
    Die Einrichtung hat gut geklappt, allerdings läuft die Kamera nur mit einer Auflösung von 640×360. Ich habe keine Möglichkeit gefunden die Auflösug auf 1280×720 hoch zustellen.
    Wenn ich das über die Hikam Windows Software versuche, kommt eine Meldug „Failed to save parameters, device is in the state being monitored or recording“. Den Dienst der Surveilance Station hatte ich zuvor beendet. Was kann denn noch auf die Kamera zugreifen?
    Vielen Dank für ein paar Tipps,
    Gruß, Mike

    Reply
    • Marc Broch

      17. April 2016

      Hi Mike, starte mal die hikam App. Für iOS oder android. Die wirst du ja sicher auch haben. Dort muss der Alarm auch deaktiviert werden.

      Reply
      • Mike

        17. April 2016

        Hallo Marc,

        da ich noch keine Alarme definiert habe, konnte ich die nicht deaktivieren, dennoch war Dein Tipp prima, denn ich habe in der iOS App auf manuelle Aufnahme gestellt und dann den Aufnahmeschalter ausgeschaltet. Anschliessend konnte ich in der Windows App auf „High Resolution“ stellen und dies in der Kamera speichern. In der Survaillance Station wird mir jedoch noch immer die Auflösung 640×360 angezeigt :-(
        Hast Du noch eine Idee?

        Reply
        • Mike

          17. April 2016

          … kurzer Nachtrag:
          Es scheint nur die falsche Auflösung in der Surveillance Oberfläche angezeigt zu werden. Die gespeicherten Videos haben 720p
          Gruß,
          Mike

          Reply
  • Lothar Geschke

    29. März 2016

    Hallo Marc ,
    habe die Kamera A7 nach Anleitung im Haus neben meinem Router installiert , mit app usw.
    und alles hat auch soweit funktioniert . Dann habe ich die Kamera in unserem Garten angebracht und sie funktioniert nur , wenn ich nicht in unserem w-lan Bereich bin , also weit weg , 30Km , alles gut , in unserem Haus .. Netzwerkfehler !!
    Hast Du eine Idee , bevor ich alles zurücksetze und nochmal anfange ??
    Danke schon mal !

    Reply
  • Maik

    26. März 2016

    Hallo Marc,

    sehr schöner Artikel. Könntest du mir sagen ob die Kamera MJPEG streamen kann?
    Möchte die Kamera in IP-Symcon einbinden dafür benötige ich nen MJPEG Stream.

    Vielen Dank für eine kurze Info.

    Reply
    • Marc Broch

      26. März 2016

      Hallo Maik, die Kamera streamt per RTSP quasi im RAW Format und die Software für den Empfang des Streams macht daraus eigentlich was du willst. In iSpy kann daraus MPEG, MP4 und vieles mehr werden. Somit müsste das auch in anderen Programmen und und dort unterstützten Formaten klappen. Viele Grüße Marc

      Reply
  • Herby Meseritsch

    20. März 2016

    Hallo
    Sorry dass ich erneut deine Hilfe beanspruche und ich hoffe du kannst mir auch helfen…?!
    Ich habe 3 dieser Kikam A7 Kameras installiert… dank deiner Hilfe klappt dies nun auch ganz Prima… Verneige mich vor Ehrfurcht :-)

    Wie schon mal gesagt bin nich auf allen Ebenen auf Mac und am Telefon auch das iPhone.
    Jetzt habe ich einen Schaden auf unserem Grundstück wo der Verursacher des Schadens auf Video festgehalten wurde.
    Ich kann mir den Vorfall zwar am Handy ( iPhone ) ansehen aber es gibt bei iPhone keinerlei Möglichkeiten das Video zu sichern oder downloaden… Irgendwie muss es doch eine Möglichkeit geben am Mac ? oder?

    Liebe Grüße aus dem sonnigen Tirol

    Liebe Grüße Herby!

    Reply
    • Marc Broch

      22. März 2016

      Hi, also nachträglich geht es jetzt nur über die kostenlose hikam Windows Software. Für die Zukunft solltest du wie im Blog beschrieben, den Stream konstant aufzeichnen. Viele Grüße Marc

      Reply
  • Sabine

    20. März 2016

    Hallo Marc,
    Ich habe die kleine Wireless IP Kamera S7. App runtergelassen, neben meiner WLAN Kiste angeschlossen und über AirLink verbunden. Läuft gut, sehe die Kamera und kann das video starten. Nun möchte ich die Kamera ein Zimmer weiter hinstellen (3M entfernt, also noch locker im WLAN Bereich, mein Mac steht weiter weg und ist im Netz?. Leider zeigt sie dann nicht mehr online sonder offline an.
    Ich dachte, man kann die auch weiter weg als 1m von der WLAN Kiste nutzen.
    Hast du ne Idee für mich?

    Reply
    • Marc Broch

      20. März 2016

      Hallo Sabine, das mit dem Netzwerk lässt sich aus der Ferne echt schwer beurteilen. An den Kameras sollte es nicht liegen. Ich schaffe hier locker eine Reichweite von 50 Metern. Ein WLAN Repeater würde ansonsten der nächste Schritt sein.

      Reply
  • Sebi

    16. März 2016

    Hallo, Gibt es noch eine andere app für die live-streams zu schauen außer M-sight? Diese läuft weder auf meinem tablet noch auf dem Handy.

    Reply
    • Marc Broch

      16. März 2016

      Hi, das kann gut sein. Ich mal nach RTSP im AppStore und Probier die mal aus. Aber eine direkte Empfehlung habe ich leider nicht

      Reply
  • Herby Meseritsch

    11. März 2016

    habe auf Grund deines positiven Beitrages gleich 3 solcher Kameras gekauft… keine der 3 Kameras arbeitet keine kann eine Verbindung zum Netzwerk herstellen … bin voll angesäuert :-(

    Reply
    • Marc Broch

      11. März 2016

      Hallo Herby, die Kameras sind auch super und ich empfehle sie weiterhin! Hast Du beide Wege, also per Barcode und per Airlink versucht? Denk daran, dass die Kameras nur mit einem 2,4 GHz Netzwerk sprechen können. VG Marc

      Reply
      • Herby Meseritsch

        11. März 2016

        jetzt laufen die Cameras aber wie kann ich die aufgezeichneten Videos downloaden ?
        ich benutze Mac und ipHone 6s plus … kann die Videos ansehen jedoch fehlt die Möglichkeit einen zB wichtigen Film downloaden zu können. Auch mit m-sight kenn ich mich leider nicht aus um alle 3 Kameras live im Auge zu behalten :-( bin eben kein Technikfreak

        Reply
  • Michael

    8. März 2016

    Hallo zusammen,ich habe mir auch eine A7 kammera zugelegt.
    leider kann ich sie nicht über den Qr code einlernen ,warum nicht ?

    Reply
    • Marc Broch

      8. März 2016

      Hi Michael, das ist von hier aus schwer zu beurteilen. Wenn es auch nicht per AirLink klappt, die Kamera einzubinden, wende dich bitte an den HiKam Support. VG Marc

      Reply
  • Martin Mann

    5. März 2016

    Hallo,
    ich habe folgende Frage zur A7
    Ich möchte das die Cam nur aufnimmt wenn eine Person sich im Kamerabereich aufhällt. Nun bekomm ich aber immer nur eine Aufnahme hin wenn die APP/Software angeschaltet ist. Kann ich das Produkt auch so einstellen das Sie ohne Software bei einer Reaktion die Aufnahme startet?
    Oder was ist da möglich/nicht möglich

    Vielen Dank

    Reply
    • Marc Broch

      5. März 2016

      Hallo Martin, also die Kamera hat einen integrierten Bewegungsmelder, dazu in der software bei der cam auf Einstellungen > Alarmeinstellungen > Bewegungsdetektion aktivieren und bei Aufnahmen Einstellungen die Alarm einstellungen aktivieren. Dann im ersten Menü der Cam den generellen Alarm aktivieren. ABER der integriere Bewegungsmelder ist sehr empfindlich, daher würde ich auf einen externen setzen, wie hier beschrieben, oder noch besser, immer alles aufmehmen, wie hier beschrieben. VG Marc

      Reply
  • Werner Schwarz-Schindler

    23. Februar 2016

    Hallo Marc Broch,
    Du gibst ja wirklich tolle Anleitungen hier (der Hersteller sollte diese in seine Bedienungsanleitung aufnehmen!).
    Ich habe eine Frage zur Anbringung: Die Kamera soll seitlich (mit der Grundplatte) an der Hauswand angebracht werden und dann auf dem Tragarm in einem Winkel von 40 – 45 ° abgewinkelt angebracht werden; geht das? Vielen Dank und Grüße Werner

    Reply
    • Marc Broch

      23. Februar 2016

      Hallo Werner, du kannst die Kamera vom Sockel lösen und um die eigene Achse drehen, dass musste ich wegen Deckenmontage auch machen. Hier kann man dann die Kamera in eigentlich jedem Winkel ausrichten. Viele Grüße Marc

      Reply
    • Thomas Keith

      4. März 2016

      Hallo Marc! Eine super Beschreibung hast du da verfasst. Das war mit ein Grund mich für diese Kamera zu entscheiden.Da kann sich der Hersteller einiges abschauen. Eine kure Frage von mir. Hast du daran gedacht ein Mikrofon an der Kamera anzubringen sodaß man nicht nur hören kann sondern das eine Kommunikation möglich ist? Gruß aus Kärnten

      Reply
      • Marc Broch

        4. März 2016

        Hallo Thomas, nein ein Mikrofon brauche ich nicht. Mal abgesehen davon, dass die Entfernung der Kamera meistens zu weit ist, gibt es sicher vom Einbrecher meistens keine sinnvollen Informationen, die man per Mikrofon verwenden kann. Viele Grüße und viel „Spaß“ mit den Kameras. Marc

        Reply
        • Thomas Geith

          5. März 2016

          Danke für die rasche Antwort Marc. Doch ich hätte noch gerne einen Rat zu einer Alternative zu dem von dir vorgestellten pir Bewegungsmelder. Das Problem ist,dass dieser derzeit bei amazon nicht lagernd ist!!
          Darüberhinaus hätte ich von dir gerne gewußt , ob es eine Möglichkeit gibt, das Tablet für die Überwachung so einzustellen, dass man nur bei Bewegungserkennung ein Bild auf das Tablet bekommt. Damit meine ich, dass es im stand by modus schwarz ist und bei Bewegung das Bild erscheint und man gleich im Live Modus ist? Wenn du mir darauf eine Antwort geben könntest, wäre ich dir sehr dankbar! mfg Thomas

          Reply
          • Marc Broch

            5. März 2016

            Hallo Thomas, also bei denn Bewegungssensoren hast Du freie Auswahl, die Hauptsache ist 433 MHZ wie etwa den hier. Was die Lösung auf dem Tablet angeht, so kann ich dir bei nicht helfen. Hier müsste ja auch vom Tablet die Rechenleistung sehr hoch sein, weil dieses ja Softwareseitig die Bewegung erkennen kann. Selbst in der Software iSpy für den PC, die ich hier vorgestellt habe, verlang diese Funktion ordentlich Leistung. Das wird ein Tablet eher nicht schaffen können. VG Marc

  • Hans

    11. Januar 2016

    Hi im Schutzbereich steht die ganze Wohnung Flur Küche Wohnzimmer und so weiter aber nichts von bewegungsmelder sorry für diese Fragen aber die Kameras sind heute angekommen alles top möchte nur noch die melder anschließen können sie mir da nochmal helfen das ich den melder richtig anschließe mfg Hans

    Reply
  • Wagner Hans

    9. Januar 2016

    Hi Carlo hast du info ob der riesenpreis bleibt oder wieder runter geht ich habe 74,00 euro bezahlt jetzt wollen die 300,00 das ist schlecht danke im voraus mfg Hans

    Reply
    • Marc Broch

      11. Januar 2016

      Hallo Hans, ich weis zwar nicht wer Carlo ist, aber ich antworte Dir mal auf die Frage. Nach Rücksprache mir HiKam ist es so, dass wie auch beim Produkt zu sehen ist, der Versand und der Verkauf durch Amazon erfolgt. Das bedeutet, dass Amazon den Preis vorgibt und HiKam hier keinen direkten Einfluss drauf hat. Sie werden mit Amazon Rücksprache halten, aber die Preisgestaltung obliegt zu 100% Amazon selbst. Mir ist trotzdem in der Preisklasse keine Kamera in der Qualität bekannt.

      Reply
  • Patrick

    8. Januar 2016

    Hallo Marc,

    die Kamera ist aktuell bei Amazon wieder auf Lager, allerdings zu einem unverschämt hohen Preis von 300,00 EUR. Die Kamera ist doch genau gleich geblieben. Hast du Infos, ob der Preis wieder sinken wird?

    Viele Grüße
    Patrick

    Reply
    • Marc Broch

      8. Januar 2016

      Hallo Patrik, ich habe mich mal bei HiKam nach der Lieferzeit erkundigt und folgende Aussage hierzu erhalten. „Wegen der HiKam S5 gibt es Lieferschwierigkeit mit HiKam A7.
      Die Produktionskapazität wird bereits erhöht, aber es kann bis zu 2-3 Woche dauern, bis sie in großen Menge verfügbar ist“ Also noch ein kleines bisschen Geduld.

      Reply
    • Marcel

      9. Januar 2016

      Der Preis ist wirklich unverschämt! Wenn er bei 300€ bleibt, werde ich mich nach einer Alternative umsehen müssen.

      Reply
      • Marc Broch

        19. Januar 2016

        Hallo, der Preis liegt jetzt bei 89,00€. Also zuschlagen !

        Reply
    • Marc Broch

      19. Januar 2016

      Hallo, der Preis liegt jetzt bei 89,00€. Also zuschlagen !

      Reply
  • Hans

    6. Januar 2016

    Hi Carlo habe im Internet versucht einen Anlernbar bewegungsmelder zu finden aber ich finde da keine da ich keine Ahnung habe kannst du mir da helfen Danke schön Hans bewegungsmelder für eine A7

    Reply
  • Wagner Hans

    5. Januar 2016

    Hallo carlo das mit dem recorder ich habe nur einen tablet und ein smartphon wie kann ich den bewegungsmelder der a7 ausschlten ohne ein recorder odermuss ih ihn haben 433 melder habe ich genug muss ich einen recorder dafür kaufen oder geht das überhaupt nicht ohne computer recorder ü er wlan kannst du mir einen empfehlen nicht zu teuerDanke mfgHans

    Reply
  • Wagner Hans

    4. Januar 2016

    Hi habe eine frage das mit dem bewegungsmelder der q7 habe ich nicht verstanden ich habe eine bestellt vor 2 wochen und habe einen preis von 75 euro bezahlt warte jetzt auf die kamera wollte noch eine kaufen aber jetzt kosten sie 300 euro sie kommt bei mir am haus nach vorne eigene einfahrt 20 meter ca lang links und rechts sind büsche wie bekomme ich es hin das ich die falschmeldungen nicht so oft bekomme habe eine alarmanlage über funk im haus mit fenster und ifr melder kann ich die kamera einstellen wegen den falschmeldungen mfg Hans Wagner danke im voraus ( bin da nicht so gut mit dieser technink )

    Reply
    • Marc Broch

      4. Januar 2016

      Hallo Hans, der integrierte Bewegungsmelder ist nicht zu gebrauchen und das schreibt der Hersteller ja selber in seiner FAQ. Dafür bieten die ja selber einen an, aber man kann auch irgendeinen Melder nehmen. Er muss nur 433 MHz funkten und in der HiKam App kann man Schutzbereich Einstellungen vornehmen und dort einen externen Bewegungsmelder anlernen. Wenn der dann auslöst, löst auch die Kamera aus. ABER ich würde die Kamera einfach die ganze Zeit aufzeichnen lassen und mich erst gar nicht auf solche Sensoren verlassen. Wie man das Bild der Kamera druchgehen aufzeichnen kann, habe ich heute beschrieben. Was den Preis bzw. die Lieferzeit angeht, so habe ich Marcel bereits geantwortet. Es kommt Nachschub und das zum alten Preis von 119,00€

      Reply
  • Marcel

    31. Dezember 2015

    Hallo,
    erst waren bei Amazon 3-6 Wochen Lieferzeit angegeben, dann war sie nicht Verfügbar und jetzt ist der Preis bei 300€!
    Scheinbar ist sie über Amazon erstmal nicht zu beziehen.

    Reply
    • Marc Broch

      3. Januar 2016

      Hallo Marcel, ich habe mich mal bei HiKam nach der Lieferzeit erkundigt und folgende Aussage hierzu erhalten. „Wegen der HiKam S5 gibt es Lieferschwierigkeit mit HiKam A7.
      Die Produktionskapazität wird bereits erhöht, aber es kann bis zu 2-3 Woche dauern, bis sie in großen Menge verfügbar ist“ Also noch ein kleines bisschen Geduld.

      Reply
      • Marcel

        4. Januar 2016

        Vielen Dank Marc.

        Dann werde ich mich noch etwas in Geduld üben. Eine meiner größten Tugenden^^

        Habe aber auch noch nichts vergleichbares finden können. Weißt du etwas?

        Reply
        • Marc Broch

          4. Januar 2016

          Hallo Marcel, mir ist wirklich keine so gute Hardware in dem „normalen“ Preissegmet bekannt und ich habe die jetzt seit Wochen im Dauereinsatz und bin immer noch Hellauf begeistert. Ließ mal als Vorfreude meinen neusten Artikel zum Thema Aufnahme am PC

          Reply
  • Ronald

    28. Dezember 2015

    Hallo Herr Broch,

    ich finde nirgends, in was für einer Entfernung noch gute Bilder enstehen.

    vielen Dank im vorraus,
    Gruss
    Ronald

    Reply
    • Marc Broch

      28. Dezember 2015

      Hallo, in Metern ist das etwas schwer zu sagen, aber ich denke auf den Videos kann man die Qualität ganz gut erkennen. Ich bin mir der sehr zufrieden und habe bei sowas recht hohe Ansprüche

      Reply
      • Ronald

        29. Dezember 2015

        Hallo Herr Broch,

        danke für ihre schnelle Antwort. Es geht mir darum, das vom standort der Kamera bis zur Grundstücksgrenze 35 meter sind. Wäre das möglich. Müsste auch keine 1a Qualität sein.

        Gruss
        Ronald

        Reply
  • Carlo

    20. Dezember 2015

    Lieber Marc,

    wie versprochen melde ich mich, nachdem mich gestern die heiss erwartete HiKam A7 erreicht hat.
    Steckdose wurde inzwischen fest verlegt – heute habe ich nach Konfiguration die Kam montiert.
    Ich bin begeistert – genauso wie Du es beschrieben hast, funzt alles :-)
    Ich habe die Software zuerst auf meinem Handy HTC one, dann die Software für PC auf meinem „grossen“ PC installiert, danach auf meinem Notebook, dem Handy und dem Notebook meiner Frau … ich habe zu Hause LTE.
    Wenn ich mit dem Handy auf die Cam zugreife, kann meine Frau nicht mit dem Handy zugreifen, da ID belegt – das selbe beim Notebook. Ist ja auch okay – reicht ja wenn einer guckt.
    Wenn ich mit dem Handy den Wlan-Bereich verlasse, geht mir auch die Kam-Übertragung verloren. Was kann ich tun, um auch unterwegs vom Handy auf die Kam zuzugreifen ??

    Wenn ich mein Notebook ins Büro mitnehme – kann ich dann mit der Hikam-Software auf die Kam zugreifen ? Oder brauche ich da eine andere Software ?

    Sorry für die vielen Fragen – aber ich hoffe, dass Du mir da „vor“ dem HiKam-Support helfen kannst – bin da leider vollkommen erfahrungs- und ahnungslos.

    Nochmals vielen Dank für Deine tolle Beschreibung der Kam, die mich vom kauf überzeugt hatte.
    Und das absolute war noch dazu, dass ich die Kam anstatt wie angeboten für 119 € nun wegen „Frühbesteller-Rabatt“ für 80 € erhalten habe.

    Ich freue mich über Deine fundierte Hilfe und Unterstützung.

    Carlo

    Reply
    • Marc Broch

      20. Dezember 2015

      Hallo Carlo, also wenn die Kameras in einem WLAN sind, welches Zugang zum Internet hat und in der App das hinkam Konto eingetragen ist, sollte es auch von unterwegs ohne Probleme klappen

      Reply
  • Eric Donkels

    17. Dezember 2015

    Hallo , du schreibst das die HiKam auch für die Videoüberwachung mit der QNAQ funktioniert. Ich habe bis jetzt Foscam Kameras an der Surveilance Software von QNap im Einsatz, würde aber auch gerne noch eine HiKam S5 mit einbinden. Leider ist diese Kamera wie alle HIKAM in der Kompatibilitätsliste von QNAP nicht gelistet. Ist stattdessen eine Kamera mit anderem Namen dazu kompatibel ?
    Danke schon mal.
    Eric

    Reply
    • Marc Broch

      17. Dezember 2015

      Hallo Eric, ja es läuft in der Surveillance Station auf meiner QNAP. Bei Kameras die einen RSTP Stream anbieten und das machen die Kameras von HiKam ja, brauchst Du kein Kamaramodell auswählen. Wähle hier ONVIF Cameras und trage IP und bei Anschluss 80 und bei Port 554 ein, oder noch viel einfacher beim hinzufügen nach neuen Kameras suchen lassen und unten in den kleinen Auswahlfenster ONVIF auswählen. Dann findet er die HiKam. Denke daran, es werden von hause aus nur 2 Kameras unterstützt. Wenn Du mehr Kameras in Surveillance Station verwalten willst, musst du Lizenzen kaufen. Die gibt es bei Amazon „deutlich“ günstiger als bei QNAP oder Synology direkt. Siehe

      Reply
      • Eric Donkels

        17. Dezember 2015

        Danke Marc
        das hilft mir tasächlich weiter. Mit den Lizenzen über Amazon das ist ein super Tip.
        Ich habe aktuell 4 Kameras im Einsatz, und hatte für die QNAP 251+ noch 2 Lizenzen nachgekauft. Da ich noch 2 Lizenzen benötige kann ich so etwas sparen.
        Ich Danke dir.

        Eric

        Reply
        • Marc Broch

          17. Dezember 2015

          Kein Thema. Freut mich wenn ich dir helfen konnte. Marc

          Reply
          • Eric Donkels

            1. Januar 2016

            Hallo Marc

            ich habe mir die Kamera gekauft, bekomme sie nach deiner Anleitung aber nicht zum laufen. Die beigelegte Software funktioniert, aber die Surveillance Software von Qnap ist bockig. Sie wird zwar laut ONVIF erkannt, zeigt aber sobald ich weitermachen möchte an, ich hätte eine falsche IP Adresse angegeben. Ich habe es sowohl mit fester IP als auch mit DHCP versucht. Nichts zu machen. Hast du noch einen Tip.

          • Eric Donkels

            1. Januar 2016

            Hallo Marc ich habe mittlerweile rausgefunden was der Fehler war, dank dem guten Support von HiKam. Man muss bei der S5 den Port 80 auf Port 5000 stellen, wenn die Kamera über ONVIF angesprochen werden soll, dann klappt es.
            Gutes neues Jahr

            Eric

          • Marc Broch

            1. Januar 2016

            Fable für den Hinweis. E gibt die Tage einen ausführlichen Artikel zum aufzeichnen des Streams und das auch mit der kostenlosen Software iSpy. Dir auch ein frohes neues Jahr

  • Tine

    16. Dezember 2015

    Hallo leider ist aktuell nichts genaues auf Amazon zu finden. Wir haben cat7 kabel für die Kameras beim Hausbau verlegt
    Wlan reichtnicht bis aussen und ich will es nicht noch mit acess point verstärken auch ist es Nachts aus. Frage geht die Stromversorgung der Kamera mit PoE und Datenübertragunng mit LAN??Danke und Grüsse eines Technik Laien:-)

    Reply
    • Marc Broch

      16. Dezember 2015

      Hi, ja du kannst die Kamera auch per LAN anbinden. Habe selber 2 davon Per Lan angebunden. Gruß Marc

      Reply
      • Tine

        16. Dezember 2015

        Hallo danke für schnelle Antwort wie schaut es aus mit der elektrischen Versorgung PoE oder Stromanschluss??

        Reply
  • Carlo

    9. Dezember 2015

    Hallo Marc,

    vielen Dank für die Antwort – ich habe die Kamera bei Amazon bestellt und bin gespannt, bis wann sie eintrifft.
    Klasse sind auch Deine obigen Beschreibungen – die haben mich vorab schon von der Kamera überzeugt, nachdem ich von Bewertungen und Meinungen über andere Kameras schon etwas verwirrt war … da kann man sich ja echt nicht auf die Bewertungen verlassen – die einen sagen klasse, die anderen schei..e.
    Jetzt freue ich mich auf die Kam – Netzkabel wird am Wochenende verlegt … dann kann sie kommen.

    Viele Grüße und nochmals Danke.

    Carlo

    Reply
    • Marc Broch

      9. Dezember 2015

      Hallo Carlo, du wirst den Kauf nicht betreuen. Kannst ja mal berichten wenn die da ist und läuft. Gruß Marc

      Reply
  • Josef

    7. Dezember 2015

    Hallo Herr Broch,

    mich würde interessieren, welche Außentemperaturen die Kamera verträgt. Bei uns sind schon mal -20 Grad möglich. Sie wird unter einem Vordach nahe am Haus montiert. Besteht die Gefahr, dass durch Frost die Kamera beschädtigt wird?

    Vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen!!
    Grüße
    Josef

    Reply
    • Marc Broch

      7. Dezember 2015

      Hallo Josef, das kann ich dir leider nicht beantworten. Bei mir waren es die Tage erst gerade einmal etwa -3 Grad und es gab auch schon sehr starken und langanhaltenden Regen. Das hat den Kameras alles nichts ausgemacht. Ob die Aber auch die Außentemperaturen mitmachen, kannst Du den deutschen Support Fragen. Den erreichst Du unter service@hikam.de und die antworten sehr schnell. Wenn Du hierzu eine Antwort hast, hinterlass doch bitte noch einen Kommentar. Viele Grüße Marc

      Reply
  • Carlo

    7. Dezember 2015

    Nachdem die Kamera A7 ja scheinbar nur bei Amazon erhältlich und da nicht lieferbar ist, wäre schön zu wissen, wo diese denn sonst gekauft werden kann. Ist da irgend ein anderer Lieferant bekannt ? Vielen Dank für eine Rückmeldung. Grüße, Carlo

    Reply
    • Marc Broch

      7. Dezember 2015

      Hallo Carlo, die A7 ist ganz neu auf dem Markt und wird zumindest aktuell, nur über den Hersteller direkt und das über (bzw. von) Amazon vertrieben. Sie kommen mit der Produktion kaum hinterher, weil die Nachfrage so groß ist. Du kannst aber bereits bei Amazon bestellen und in den nächsten Tagen/Wochen sollten wieder welche auf Lager sein und die wird dir dann direkt zugestellt. Du wirst den Kauf definitiv nicht bereuen. Viele Grüße. Marc

      Reply

Schreibe einen Kommentar