Multifunktionsdrucker für Zuhause – Alternative zu Canon? Ja! Epson WorkForce

Wie ich Euch vor kurzer Zeit bereits hier berichtet habe, hat sich innerhalb von 2 Jahren nun mein zweiter Canon Drucker mit dem Fehler B200 verabschiedet. Da ich zwar immer von der Qualität der Drucker überzeugt war und auch mit dem Funktionsumfang glücklich gewesen bin, wollte ich nun nicht schon wieder einen Canon ins Haus holen. Daher habe ich mich umgesehen, welche Alternative zum Canon MX925 am Markt existieren.

Canon Epson Drucker

Doch was sind die Anforderungen an den neuen Drucker? Vor wenigen Jahren, als ich noch studiert habe, musste mein Drucker täglich sehr viele Blätter ausspucken, Skripte wurden kopiert und gescannt, das waren mitunter mehrere hundert Seiten, die so (auch doppelseitig) durch den Drucker geschleust worden sind. Mein erster Canon, der mir sehr treue Dienste geleistet hat, war der MX850. Dieser war vom Gehäuse sehr robust gebaut und hatte einen automatischen-Papiereinzug, der das Blatt auch doppelseitig einziehen konnte. Auch konnte der Drucker doppelseitig Drucken, Faxen und scannen. Halt ein Multifunktionsdrucker.

Letztes Jahr hat der Drucker jedoch seinen Dienst mit der Fehlermeldung B200 quittiert. Nagut, nach 5 Jahren schwerer Arbeit, kann das mal passieren. Also habe ich mir den Nachfolger gekauft. Der MX925 hat mir durch sein Design sehr gut gefallen, doch die Leistung und die Verarbeitung konnten mit dem alten Gerät nicht mithalten. Das Plastik wirkt billiger und viel filigraner. Doch eine wirkliche Alternative habe ich damals nicht gesucht.

Nach nur einem Jahr hat auch der MX925 seinen Dienst mit der B200-Meldung eingestellt. Sehr schade für einen 130€ Drucker. Da ich den Drucker bei Conrad-Elektronik gekauft habe, könnte ich versuchen das Gerät zu tauschen, doch die Filiale in der ich das Gerät erstanden habe existiert nicht mehr und der Aufwand ist mir einfach zu groß.

Daher habe ich mich nach einer wirklichen Alternative umgeschaut. Fündig geworden bin ich bei Epson. Ich habe den Epson WorkForce WF-3620 bewusst bei Amazon bestellt, da der Umtausch hier meist ohne große Probleme abläuft, auch gibt es bei Epson 3 Jahre Garantie, wenn man sein Gerät bis zum Ende des Jahres registriert.

Epson Workfore

Doch nun zum Drucker selbst: Die Eigenschaften sind ähnlich wie die des MX925. Er verfügt über einen automatischen Papiereinzug, der ebenso wie der MX925 auch doppelseitig scannen kann. Auch das Drucken kann beidseitig erfolgen. WiFi und Airprint sind ebenfalls an Bord.

Die Druckauflösung des WF-3620 ist zwar etwas geringer als beim MX925, doch dies ist mir nicht so wichtig, da ich in erster Linie Dokumente ausdrucke. Für Fotodrucke eignet sich das Gerät trotzdem sehr gut, doch hier habe ich festgestellt, dass die Ausdrucke einfach viel zu schnell verblassen (durch das UV-Licht der Sonne) sodass ich Urlaubsfotos nur noch bei Cewe oder dm Drucken lasse. Diese haben eine wesentlich bessere Beständigkeit gegen Sonneneinstrahlung.

Die Druckgeschwindigkeit ist auch ähnlich, mir ist jedoch aufgefallen, dass der Epson WF-3620 wesentlich schneller mit dem Druckvorgang beginnt. Hier hatte ich beim MX925 immer das Gefühl, dass das spülen der Patronen sehr lange Zeit in Anspruch nimmt.

Der MX925 sieht zwar etwas moderner und „aufgeräumter“ aus als der WF-3620 und auch das Display und die Tasten gefallen mir vom Design her besser, doch das steht bei mir hinten an. Ich bin mit meiner neuen Wahl sehr zufrieden.

Das könnte Dich auch interessieren


Schreibe einen Kommentar