Navigon Europa Update mit 3D-Touch, Smartwatch-Unterstützung und Parkplatzsuche

Die neuste Version von Navigon Europe, meinem persönlichen Favoriten im Bereich der Navigationssysteme bzw. Software, bringt drei Neuerungen mit sich. Die App wurde um 3D-Touch für das iPhone 6s und iPhone 6s Plus, eine Smartwatch-Unterstützung und die Anzeige von freien Parkplätze in ausgewählten Städten mit Parkopedia erweitert.

Navigon_Europe_Update

Die 3D-Touch Unterstützung ist für aktive Nutzer praktisch, denn bei kräftigem Druck auf das App-Symbol stehen neben der eigenen Heimadresse, bis zu drei Favoriten zur Verfügung, zu denen man die Navigation direkt starten kann. Die angezeigten Favoriten, können in der App selektieren bzw. sortiert werden. Die Heimadresse finde ich jetzt nicht so spannend, weil diese nach dem Start der App ja eh direkt zur Auswahl steht, aber die Favoriten so schneller aufrufen zu können, ist schon eine feine Sache.

Es werden auch Apple Watch und Garmin vívoactive unterstützt

Die beiden Smart-Watches unterstützen jetzt aktiv bei der Navigation und zeigen neben dem nächsten Streckenpunkt, auch Verkehrshinweise an und machen einen auch per Vibration etwa auf erhöhte Geschwindigkeit oder Blitzer aufmerksam. Eine solche Unterstützung könnte bei der Fußgängernavigation ja praktisch sein, aber im Auto und selbst am Fahrrad macht das keinen wirklichen Sinn. Es gibt für den Drahtesel doch den Finn (Link) und für fast jedes Auto eine auch eine passende Smartphone Halterung wie Kenu Airframe (Link) oder das Logitech +drive (Link). 

Die Unterstützung der Navigation durch die Apple-Watch, hat allerdings einen unschönen Haken. Denn Hinweise jeglicher Art erhält man nur, wenn der Bildschirm der Uhr aktiv ist (also leuchtet) und dieses liegt nicht an Navigon, sondern an Apples watchOS 2. Wer eine Garmin vívoactive (Testbericht) sein eigen nennt, kann sich aus dem connect IQ Store Navigon Companion laden und sich damit ebenfalls am Arm informieren lassen.

Navigon_Europe_Update3

Hier muss die vívoactive zwar nicht durchgehen eingeschaltet bzw. beleuchtet sein, um einen während der Navigation optisch wie auch per Vibration auf Ereignisse aufmerksam zu machen, aber über die Sinnhaftigkeit kann man auch hier debattieren. Wer dieses Feature aber nutzen möchte, muss sich in der Smartphone-App einmal verbinden und kann dann auch selektieren über was informiert werden soll.

Navigon_Europe_Update5

Die Parkplatzsuche soll erleichtert werden

In den Großstädten Stuttgart, Berlin, Köln, Bonn, München und Hamburg kann man mit der App künftig auch freie Parkplätze suchen. Dazu kooperiert Navigon mit Parkopedia, dem Marktführer in diesem Bereich. Hierzu werden sogenannten „Floating Car Daten“ verschiedener Kooperationspartner ausgewertet, um etwa erfassen zu können, wieviele Fahrzeuge in bestimmte Zonen aus- und einfahren. Ich konnte das Feature bis jetzt nicht testen und daher nichts dazu beitragen, aber wenn es wirklich funktioniert, kann es einem sicherlich viel Zeit und Nerven einsparen.

Noch bis zum 25. Oktober gewährt Garmin noch einen Rabatt von etwa 30 Prozent auf Navigon Europe (sowohl für iOS- als auch Android) also auch für verschiedene der praktischen Zusatzdienste, die als In-App-Kauf erhältlich sind: Dies gilt für Traffic Live, Mobile Alert Live und Mobile Alert Live Premium (Europa).

NAVIGON Europe
Preis: 79,99 €+
NAVIGON Europe
Preis: 59,99 €+

Passende Beiträge


Schreibe einen Kommentar