Kameravergleich: iPhone 6 gegen iPhone 6s Plus im Low-Light Bereich

Gestern habe ich hier im Blog bereits einen einfachen Kameravergleich vom iPhone 6 gegen das iPhone 6s Plus veröffentlicht. Dazu wurde mit jedem iPhone ein Foto im Garten, bei normalem Tageslicht mit der Standard Kamera App von iOS und ohne HDR aufgenommen. Auf euren Wunsch hin, habe ich noch ein paar Fotos zum vergleichen im Low-Light Bereich durchgeführt und die Informationen (ISO, Blende usw.) ausgelesen.

Wie auch beim ersten Test, wurde „einfach draufgehalten“ und ausgelöst. Ich habe weder manuell fokussiert, noch die Belichtungszeit in irgendeiner Form verändert und auf ein Stativ habe ich in diesem Fall auch verzichtet. Das man mit speziellen Apps wie Camera+ (Testbericht) noch bessere Ergebnisse erzielen kann, ist soweit klar denke ich,. Die meisten nutzen aber die Standard Kamera App und halten einfach drauf.

Hierzu habe ich also erneut Fotos ohne HDR mit dem iPhone 6 und dem iPhone 6s Plus erstellt und diese wurden nachträglich auch nicht bearbeitet. Hier seht ihr zuerst den Vergleich im dunklen Badezimmer und dann das gleiche Motiv mit künstlicher Beleuchtung und zu allen Fotos die Detailinformationen.

iPhone 6 vs. iPhone 6s Plus ohne künstliche Beleuchtung

 

Werte: ISO | Brennweite | Blende | Verschlussgeschwindigkeit | Auflösung | Größe

iPhone 6 =  ISO 2000 | (2) 4.15mm | ƒ/2.2 | 1/17 | 3264 × 2448 | 1,4 MB
iPhone 6s Plus = ISO 1600 | 4.15mm | ƒ/2.2 | 1/4 | 4032 × 3024 | 1,8 MB

iPhone 6 vs. iPhone 6s Plus mit künstlicher Beleuchtung

 

Werte: ISO | Brennweite | Blende | Verschlussgeschwindigkeit | Auflösung | Größe

iPhone 6 = ISO 250 | 4.15mm | ƒ/2.2 | 1/17 | 3264 × 2448 | 1,2 MB
iPhone 6s Plus = ISO 125 | 4.15mm | ƒ/2.2 | 1/8 | 4032 × 3024 | 1,8 MB

Bemerkenswert sind die Aufnahmen vom iPhone 6s Plus ohne eine künstliche Beleuchtung und selbst bei Beleuchtung dann im Detail bei den Konturen.

Wer sich die Fotos in voller Auflösung angucken möchte, kann sich diese hier laden.

Das könnte Dich auch interessieren


One Comments

  • gue

    11. Oktober 2015

    Scheint so als würde das Plus generell zu einer längeren Belichtungszeit neigen, da es ja einen optischen Stabilisator eingebaut hat. Das dadurch die Fotos wegen der niedrigeren ISO natürlich automatisch weniger Rauschen ist klar, aber ob das bei bewegenden Personen dann auch noch alltagstauglich ist? (1/4 Sek. ist eigentlich viel zu lang) Ich denke also zwischen dem 6 und dem 6S (ohne Plus und somit ohne Stabilisator) wird sich der Vorteil bei wenig Licht leider wohl sehr in Grenzen halten… Ich finde gerade das ist noch die große Schwachstelle des iPhones und hier scheint sich leider auch mit der 6S-Generation noch nicht viel getan zu haben… Aber vielen Dank für die Vergleichsfotos :-)

    Reply

Schreibe einen Kommentar