Die iOS 9 Ortungs-Systemdienste im Detail erklärt

Ich habe hier im Blog ja bereits darüber berichtet wie man einiges an unnötigem Akkuverbrauch unter iOS einsparen kann, indem man unter anderem die Ortungsdienste anpasst. Manche der Systemdienste (zu finden unter: Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienste > Systemdienste) dürften von Ihrer Beschreibung selbsterklärend sein, aber hier findet ihr jetzt eine kleine Erläuterung der einzelnen Menüpunkte.

ios9-Systemdienste

Bewegungskalibrierung und Entfernung: Sammeln von Bewegungsdaten u.a. für den co-processor vom iPhone.

Funknetzsuche: Diese sendet Informationen über Funknetze an Apple, um etwa den Verbindungsaufbau verbessern zu können.

HomeKit: Unterstützung für Smart-Home-Produkte mit HomeKit Integration

Kompasskalibrierung: GPS unterstützte Kalibrierung vom digitalen Kompass

Mein iPhone suchen: Notwendig für den „Diebstahlschutz“ des Gerätes, wodurch man es bei Verlust orten und wenn nötig auch Fernlöschen kann.

Ortsabhängige Hinweise: Abhängig der eigenen Position, könnten Hinweise etwa über gefährliche Unwetter auf dem Lockscreen angezeigt werden.

Ortsabhängige iAds: Das iPhone sendet den Standort an Apple, um einen mit geografisch relevanten iAds (Werbung innerhalb von Apps) zu versorgen.

Spotlight-Vorschläge: Die Spotlight-Suche kann dann auch die aktuelle Position bei Suchanfragen, wie etwa nach Restaurants und Nahverkehr berücksichtigen.

Standortfreigabe: Notwendig für die App Find my Friends (Freunde) um den Standort bei einer Anfrage zu übermitteln.

WLAN-Netzwerke: Verbesserte Ortsbestimmung per Public-Wi-Fi Hotspots

Zeitzone einstellen: Wer diesen Dienst aktiviert, bekommt von Apple immer die richtige Uhrzeit anhand seiner Position bzw. Zeitzone angezeigt.

Häufige Orte: Hier werden Orte erfasst, an denen man sich häufig aufhält. Die Daten dienen dazu, individuell angepasste Dienste wie etwa Routenvorschläge anzubieten.

Diagnose & Nutzung: Hier schickt man regelmäßig Nutzungsdaten und automatisch erstellte Diagnoseinfos über Fehler, mit den dazugehörigen Koordinaten an Apple um das Nutzungsverhalten besser zu verstehen zu können und Fehler zu beseitigen.

In der Nähe beliebt: In periodischen Abständen werden die Koordinaten, an denen Apps gekauft oder verwendet wurden, an Apple geschickt. Dies dient zur Verbesserung der Datenbank um geografisch relevante Apps anzubieten.

Routen & Verkehr: Hier werden Bewegungsdaten gesammelt und an Apple geschickt, um in der eigenen Karten App die Routen besser berechnen zu können. Steht man als Beispiel auf der Autobahn, anstatt sich mit „normalerweise“ durchschnittlich 100 kmh fortzubewegen, besteht dort mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Stau.

Das könnte Dich auch interessieren


2 Comments

  • Timo Schenk

    15. April 2016

    Hallo, gute Erklärung der Systemdienste! Ich habe folgendes Problem, regelmäßig beobachte ich auf meinem iphone oben der 3G Anzeige das „laden“ Symbol. Also die kreisenden Striche.

    Bekannt ist es vom Laden von Apps, ABER: ich habe keine Apps am Laden, auch automatischen UpdateLaden ist deaktviert. Auch im Bereich Datenschutz sind viele Freigaben auf „nie“ gestellt. ALLE Systemdienste sind deaktiviert.

    Dieagnose und Nutzung wurde auf NichtSenden gestellt.

    Trotz aller Deaktivierungen saugt das Gerät irgendwas.. und binnen 5 Minuten sehe ich bei Mobile Daten dass 781KB übertragen worden. Ja, aber was bitteschön wird übertragen wo sehe ich es, wo kann ich es abschalten.

    Freue mich auf Hilfe

    Reply
    • Marc Broch

      15. April 2016

      Hi, starte mal das Gerät neu. Das hatte ich auch mal und war danach weg! Viele Grüße Marc

      Reply

Schreibe einen Kommentar