Darf es auch ein bisschen mehr sein? Mein Wechsel zum iPhone 6s Plus

Letztes Jahr wurde das iPhone zum ersten Mal in zwei verschiedenen Displaygrößen angeboten. Ich hatte damals ein iPhone 5s mit 4,0 Zoll und stand vor der Wahl, iPhone 6 mit 4,7″ oder das „Riesen“ iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll. Meine Entscheidung viel auf das „kleine“ Model mit 4,7 Zoll, weil mir das iPhone 6 Plus damals einfach zu groß erschien.

Aber Zeiten ändern sich und der Mensch ist ein Gewohnheitstier und so fühlte sich bereits nach wenigen Tagen ein iPhone 5 klein und ein iPhone 4 sogar winzig an. Dieses Jahr habe ich den Wechsel zum iPhone 6s Plus gewagt und nicht bereut.

iPhone6_vs.6plus

Ich konsumierte viel auf dem iPhone, RSS, Blogs, Twitter, Videos und vieles mehr. Hier freut man sich über mehr Platz auf dem Display und auch über mehr Platz für die Tastatur. Vom besseren „arbeiten“ im Querformat auf dem iPhone 6s Plus mal ganz abgesehen. Der Akku hält eine Ewigkeit und die 49 Gramm mehr Gewicht im Gegensatz zum kleinen Bruder, nehme ich persönlich gerne in Kauf.

Ich habe zwar das ein oder andere iPad im Haus, aber dann doch irgendwie nie da, wo ich gerade bin und so habe ich in der Vergangenheit dann doch fast immer zum iPhone gegriffen. Ja das iPhone 6s Plus es ist erstmal „groß“, wobei das immer relativ ist und nach wenigen Stunden haben sich meine Hände und mein Kopf bereits an das neue Format gewöhnt.

Mein Kumpel Manni, ist „damals“ vom iPhone 4s auf das iPhone 6 gewechselt und hat geflucht bis zum geht nicht mehr, warum Apple ein so großes Smartphone gebaut hat. Nach wenigen Wochen empfand er das alte iPhone 4s für fast schon winzig und hat sich etwa überspitzt gefragt, wie er auf dem kleinen Display überhaupt was erkennen konnte.

Auch bei mir tritt jetzt wieder der Effekt auf, dass ein iPhone 6 nahezu „klein“ erscheint, so wie es damals mit dem iPhone 5s der Fall gewesen ist. Auch ein 6s Plus passt immer noch sehr gut in die Hosentasche und für mich, alles in allem die richtige Wahl.

Fazit: Wenn ihr viele Inhalte konsumiert, das ein oder andere Spielchen spielt, dann solltet Ihr mal über die Plus Version vom iPhone nachdenken. Beim lokalen Handydealer eures Vertrauens, könnt ihr ja einfach mal den Hand- und Hosentest machen.

Passende Beiträge


2 Comments

  • Bruno Müller

    4. Oktober 2015

    Ich bin auch happy mit meinem #Nexus6… 5.9″ und trotzdem nicht grösser als ein Iphone 6 Plus. Liebe QI Charge und anderes, so ist für mich auch kein neues #Nexus6 keine Option. Uebrigens habe ich für das 64GB 399.– CHF bezahlt, das 6Plus der Freundin 999.–, da erübrigt sich auch ein Apple Produkt…

    Reply
    • Marc Broch

      4. Oktober 2015

      Die Preise sind auf jeden Fall immer wieder ein Argument für Android, sofern das OS und das Ökosystem für einen persönlich in Frage kommt.

      Reply

Schreibe einen Kommentar