LED als neuer Lampenstandard – Vorteile im Überblick

Wir alle wollen Energie sparen. Neben der Hausdämmung gilt das Augenmerk an dieser Stelle dem Stromverbrauch. Gerade im Hinblick auf Leuchtmittel hat sich in der Vergangenheit so einiges getan. Erst „befürwortete“ man die Energiesparleuchte. Letztere muss allerdings mit einem großen Nachteil leben: dem Gehalt an gesundheitsschädlichen Stoffen, der zu langen Einschaltdauer und den mangelnden Lichteigenschaften. Wesentlich einfacher und unkomplizierter scheint die Verwendung der LED. Die Licht emittierende Halbleitertechnik hat sich zu einem echten Trend im Bereich der Leuchtmittel entwickelt. Gilt dies als gerechtfertigt?

LED-Stripe

Vorteile von LED Leuchten

Energiesparleuchten galten über Jahre als das Nonplusultra, wenn es um energieeffiziente Leuchtmittel ging. Gerade die Schadstoffbelastung war einer der großen Minuspunkte. Die LED hat Energiesparleuchten den Rang abgelaufen. Verantwortlich sind hierfür viele Vorteile. Einer der wesentlichen Aspekte, welcher für die LED spricht, ist das Fehlen von Quecksilber oder anderen Stoffen, die gesundheitsgefährdend sind. Was spricht darüber hinaus noch für die LED?

Gerade im Handling hebt sich die LED von klassischen Glühlampen oder Energiesparleuchten ab, da dank einheitlicher Fassungsgeometrien der Austausch unkompliziert ist. Darüber hinaus punktet die LED durch:

  • die hohe Lichtausbeute
  • eine erhebliche Lebensdauer
  • die Dimmbarkeit
  • eine hohe Farbsättigung.

Und noch etwas macht die LED so beliebt. Anders als beispielsweise eine Glühlampe geht wenig Energie in Form von Wärme verloren. Damit ist die LED eine stromsparende Alternative für die Beleuchtung von Wohn- und Gewerberäumen.

Was sollte beachtet werden?

Auch wenn die LED durch ihren geringen Stromverbrauch ein hohes Einsparpotenzial verspricht: Als Kunde muss man bei deren Anschaffung schon etwas tiefer in die Tasche greifen. Leuchtmittel als LED-Basis kosten deutlich mehr Geld. Gerade diese hohen Kosten sorgen dafür, dass man als Haushalt gern eine günstige Alternative wählt.

Aber: Das Sparen hat auch seine Schattenseiten. Günstige LEDs haben den Ruf, in ihrer Lebensdauer nicht ganz so gut abzuschneiden. Gleichzeitig zeigen Tests, dass einige Leuchtmittel mit einer unzureichenden Isolation im Handel angeboten werden – was zum Risiko für die Gesundheit werden kann.

Fazit: LED kann durchaus überzeugen

Prinzipiell ist die LED im Vergleich zur Energiesparleuchte oder der klassischen Glühlampe sicher eine Alternative, die ihre Bezeichnung als solche auch verdient. Allerdings muss jedem Verbraucher an dieser Stelle auch klar sein, dass die Fertigung solcher Leuchtmittel Geld kostet. Sehr günstig angebotene Produkte müssen diese Differenz zum hochpreisigen Segment an irgendeiner Stelle rechtfertigen. Geht dieser Aspekt zulasten der Qualität, kann es durchaus zu Problemen kommen. Und der Testbericht zur mangelnden Isolation untermauert, dass auch die LED nicht ganz ohne Schwachstellen bleibt.

Passende Beiträge


Schreibe einen Kommentar