Heizt Du noch oder sparst Du schon? Viel Geld sparen durch LED-Beleuchtung

Glühlampen nutzen nur 5% der elektrischen Energie für die Lichterzeugung! Die restliche Energie wird in Wärme umgesetzt, allerdings gibt es effizientere Möglichkeiten unsere Wohnungen zu heizen.

LED-Deckenlampe

Noch anschaulicher wird das Einsparpotenzial, wenn man sich bewusst macht, wie viel Geld wir tatsächlich sparen können, mit der richtigen Leuchtmittelwahl. Daher ein kleines Rechenbeispiel:

Wenn eine 60-Watt-Glühbirne jeden Tag für eine Stunde brennt verbraucht sie im Jahr 21,9kWh. Bei einem durchschnittlichen Preis von 0,21€/kWh beträgt der Preis für die verbrauchte Energie 4,60€. Ein vergleichbares LED-Leuchtmittel (Link) mit dem gleichen Lichtstrom verbraucht 9W. Bei ebenfalls 365-Betriebsstunden pro Jahr kommen wir auf einen Energieverbrauch von 3,29kWh, was Kosten in Höhe von 0,69€/Jahr verursacht.

Übrigens, eine Leuchte brennt pro Tag durchschnittlich 2,7 Stunden. Du sparst also mit jeder ausgetauschten LED-Lampe (Link) jährlich 10,56€!

Bei gleichbleibendem Lichtstrom sparst Du 85% an Energiekosten für Beleuchtung!

In privaten Haushalten macht der Anteil der Energiekosten für Beleuchtung mit konventionellen Leuchtmitteln ca. 10% aus. Spart man durch LED-Beleuchtung 85% dieser Kosten ein, ergeben sich im privaten Umfeld folgende Einsparungen:

  • 1-Personen-Haushalt: Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 2000kWh ergibt sich ein Einsparpotential von 35€ pro Jahr
  • 2-Personen-Haushalt: Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 3500kWh ergibt sich ein Einsparpotential von 62€ pro Jahr.
  • 3-Personen-Haushalt: Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 4250kWh ergibt sich ein Einsparpotential von 75€ pro Jahr
  • 4-Personen-Haushalt: Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 5000kWh ergibt sich ein Einsparpotential von 89€ pro Jahr.

Im gewerblichen Umfeld ist der Anteil der Beleuchtungskosten deutlich höher, dementsprechend ist auch das Einsparpotential größer. Teilweise sind Einsparungen von 50% der ursprünglichen Energiekosten mit konventionellen Leuchtmitteln möglich, so dass sich die Investition entsprechend schnell amortisiert – ein realistischer Wert liegt bei 2 bis 3 Jahren.

Auch wenn die Anschaffungskosten der LED-Leuchtmittel (Link) deutlich höher sind als die Anschaffungskosten von Glühbirnen (Link) ergibt sich bei einer 25 mal längeren Lebensdauer der LED-Leuchtmittel (25 Glühbirnen kosten ca. 24€, Ein gleichwertiges LED-Leuchtmittel kostet ca. 6€) über die gesamte Einsatzzeit auch hier eine Ersparnis von 18€!

Bei durchschnittlich 2,7 Stunden Brennzeit pro Tag hält ein LED-Leuchtmittel (Link) ca. 25 Jahre. Es ergeben sich also nachfolgend aufgeführte Einsparpotentiale pro LED-Einsatzzeit von 25 Jahren:

  • 1-Personen-Haushalt mit durchschnittlich 4 Leuchten: 936€
  • 2-Personen-Haushalt mit durchschnittlich 6 Leuchten: 1658€
  • 3-Personen-Haushalt mit durchschnittlich 8 Leuchten: 2019€
  • 4-Personen-Haushalt mit durchschnittlich 9 Leuchten: 2387€

Fazit: Wirklich jeder kann bares Geld durch die Verwendung von LED-Leuchtmitteln sparen. Alle diejenigen, die nicht direkt alle Glühbirnen auf einmal tauschen wollen, sollten zuerst in den Räumen anfangen in denen sie sich am meisten aufhalten, meistens also im Wohn- und Esszimmer. Außerdem bietet es sich an die LED-Lampen im Sparpaket (Link) zu kaufen und so nochmal ca. 10% gegenüber der Einzelanschaffung zu sparen. Neben eurem Geldbeutel freut sich übrigens auch die Umwelt über einen geringeren Energieverbrauch.

Passende Beiträge


Schreibe einen Kommentar