Windows 10-Datenträgerabbild (ISO-Datei) herunterladen

Windows 10 ist seit dem 29. Juli 2015 als kostenloses Upgrade verfügbar. Microsoft hat auch bereits die ISO-Dateien zum Download freigegeben. Die ISO beinhaltet die Home und Pro Version von Windows 10 und welche Version installiert wird, hängt vom Produkt-Key bzw. von der vorhandenen Windows 7 oder Windows 8.1 Version ab.

Windows 10-2

Wenn man mit der ISO ein Update auf Windows 10 durchführen möchte, kann man unter Windows 8.1 per Rechtsklick auf die ISO und mit „Bereitstellen“ das Update beginnen.

Unter Windows 7 kann man die ISO entweder mit dem kostenlosen Programm 7zip entpacken, oder mit dem ebenfalls kostenlosen Programm Virtual CloneDrive mounten. Meine Empfehlung ist aber die Erstellung eines bootfähigen USB-Sticks und hierzu gibt es auch eine passende Anleitung im Blog. So hat man auch gleich ein Start und Reparaturmedium für den Fall der Fälle zur Hand.

Die Hardware-Anforderungen von Windows 10, haben sich gegenüber Windows 7 und Windows 8 nicht erhöht und so kann eigentlich jeder beliebige Rechner aus den letzten drei bis vier Jahren verwendet werden.

  • Prozessor: 1 GHz oder schneller mit Support von PAE, NX und SSE2
  • Arbeitsspeicher: 1 GB für 32-bit, 2 Gigabyte für 64-bit
  • Festplatte: 16 Gigabyte (32-bit) bzw. 20 Gigabyte (64-bit)
  • Grafikkarte: DirectX 9-fähig mit WDDM 1.0 oder höher

Voraussetzung für die Installation ist wie immer eine gültige Lizenz. Entweder wird ein kostenlose Upgrade von Windows 7 oder Windows 8.1 vollzogen, oder es wird eine Windows 10 Lizenz separat im Handel erworben und los geht es mit der Home Edition für knapp 120,00€ (Link).

Bei dem Update liest Microsoft den hinterlegten Lizenzschlüssel, überprüft diesen auf Gültigkeit und verknüpft die Schlüssel auf Wunsch auch gleich mit einem Microsoft-Konto. Danach könnte man in Zukunft eine saubere Installation durchführen und für die die Aktivierung das Microsoft-Konto mit den hinterlegten Lizenzschlüsseln verwenden.

Die alten Produktschlüssel von Windows 7 oder Windows 8.1 bleiben aber natürlich weiterhin gültig und somit ist ein Downgrade auch jederzeit wieder möglich.

Das könnte Dich auch interessieren


Schreibe einen Kommentar