Neuer Scherkopf RQ12/60 für den Philips Sensotouch 3D

Senso-Touch-3D-KopfAlle 2 Jahre sollten die Scherköpfe vom Philips Sensotouch 3D getauscht werden. Nach dieser Zeit signalisiert der Rasierer mit einer LED den bevorstehenden Austausch. Da jeder einen unterschiedlich starken Bartwuchs hat, kann der Scherkopf auch länger genutzt werden.

Ihr merkt es normalerweise daran, dass die Rasurergebnisse stark nachlassen, kurze Stoppeln bleiben so stehen und die Rasur wird nicht mehr so gründlich wie am Anfang. Anfänglich bin ich davon ausgegangen, dass nur die runden Klingen im Inneren getauscht werden und der Scherkopf an sich unberührt vom Tausch bleibt.

Doch hier hat Philips wohl einen Systemwechsel durchgeführt. Der anfänglich verbaute Kopf (RQ10/50) ist nicht mehr erhältlich. Hier wollte ich euch informieren, welchen Kopf Ihr verwenden könnt und wo die Unterschiede liegen.

Vergleich-Scherkopf-Sensotouch3DRechts im Bild ist der alte Scherkopf zu sehen, dieser passt von der Optik etwas besser zum Rasierer. Links ist der neue Scherkopf (RQ12/60) zu sehen. Der Aufbau der beiden Köpfe ist aber recht unterschiedlich.

Der alte Kopf konnte von der Mitte aus aufgeklappt werden, sodass man an die Stoppeln gelangen konnte. Der neue Kopf kann komplett abgenommen werden.

Scherkopf offen

Zur Reinigung ist der neue Kopf besser geeignet, hier kommt man mit dem Wasserstrahl großflächiger an die Scherköpfe heran. Der Aufbau ist insgesamt etwas vereinfacht worden. Zudem sind die Schutzgitter nun auch einzeln gelagert, sodass diese sich separat an die Haut anpassen können.

Einzelteile ScherkopfDie Übertragung der Rotationsbewegung wurde beim alten Kopf durch drei metallische „Dreiecke“ gewährleistet, bei der neuen Version sind diese aus Kunststoff. Insgesamt muss ich aber sagen, dass der neue Kopf etwas ruhiger läuft.

Nach einigen Tests kann ich nichts negatives am neuen Kopf feststellen, es ist nur schade, dass hier der alte Kopf komplett entsorgt werden muss, hier hätte es wohl gereicht, die Messer einzeln zu tauschen, dies wäre wesentlich umweltfreundlicher.

Für welche Rasierer ist der Scherkopf geeignet: Für alle Philips Rasierer der 9000 Serie wie dem S9031, dem S9711 und dem S9111, allen Sensotouch 3D Rasierer z.B. RQ1275 und dem Arcitec RQ12xx. Das Vorgängermodell war der RQ10/50 und der RQ12/50 Scherkopf.

Fazit: Der neue Scherkopf RQ12/60 (Amazon-Link) steht dem alten in nichts nach, jedoch finde ich es nicht besonders verantwortungsbewusst, der Umwelt gegenüber unnötigen und vermeidbaren Abfall zu produzieren. Hier hätte es von Philips auch ausgereicht, nur die Klingen als Ersatz anzubieten.

Noch zwei kleine Tipps zur Reinigung: Ich habe den Sensotouch 3D mit der Reinigungsstation. Hier wird der Rasierer gespült und desinfiziert. Leider ist die originale Reinigungsflüssigkeit (Amazon-Link) auf Dauer recht teuer.

UltraschallreinigungsgerätDaher habe ich mich nach einer Alternative umgesehen und bin auf die Reinigungsflüssigkeit von JaTop gestoßen (Amazon-Link). Diese verrichtet die gleiche Arbeit bei einem deutlich niedrigeren Preis. Der Geruch ist ebenfalls angenehm frisch!

…und ein 2. Tipp: Leider werden bei der Nassrasur nicht alle Reste vom Rasiergel durch die Reinigungsflüssigkeit entfernt. Daher reinige ich meinen Rasierer und auch meine Armbanduhren im regelmäßigen Abstand mit einem Ultraschallreinigungsgerät. Ich hab mir das Grundig UC 5020 zugelegt (Amazon-Link).

Hiermit erzieht man bei einer Laufzeit von ca. 5 Minuten sehr gute Ergebnisse.

Passende Beiträge


27 Comments

  • Hamburger

    28. Juli 2017

    HILFE

    Hallo! Ich bin durch googlen auf diese Seite gestoßen.

    Ich hab den Philips IconiQ Special Edition Rasierer und Schallzahnbürste S8880/68
    https://www.amazon.de/Philips-Rasierer-Schallzahnb%C3%BCrste-S8880-68/dp/B01K49IPQC/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1501229596&sr=8-1&keywords=philips+rasierer

    Ich hab den Kopf jetzt komplett abgemacht, diese orangenen Dichtringe abgemacht und die Scherköpfe rausgenommen und komplett alles gereinigt.

    Jetzt weiß ich aber nicht, wie ich diese orangenen Ringe wieder reingesetzt bekomme!
    Könnt Ihr mir helfen bitte?

    Reply
  • Dom

    28. Juni 2017

    Hallo,

    Ich stehe vor dem selben Problem wie alle hier. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass mein RQ1250 (auf der Packung immerhin mit „unser bester Rasierer“ bezeichnet) schon im Neuzustand meinen Bart schlechter schnitt als der über 20-jährige Philishave, welchen er ersetzte (Scherkopf nie ausgetauscht, Aufbau schon gleich mit den drei Rundmessern, nur halt noch netzbetrieben). Und nun hatte Philips tatsächlich das Gefühl, man könne schnell den Profit maximieren, ohne dass die Kunden es merken? Ihr Artikel (vielen Dank dafür!) spricht Bände, ebenso die zahlreichen negativen Rezensionen für diesen Scherkopf! Und das Ganze passt auch zu meinem Gesamteindruck des Ladens: Früher ein Innovationstreiber, lebt Philips heute nur noch vom klangvollen Namen. Mein Barttrimmer ist nichts als übelster Plastikschrott; und die Dampfbügelstation spuckt trotz extra angeschafftem Wasserfilter jeweils erst minutenlang Kalk.

    Doch zurück zum Rasierer: Kann denn jemand etwas zum Scherkopf RQ12/70 sagen? Dieser ist zwar deutlich teurer als der 60er, sieht aber zumindest auf den Bildern genau gleich aus. Daher kann wohl nicht davon ausgegangen werden, dass am Aufbau etwas zum Positiven verändert wurde.
    Auf eBay oder Amazon konnte ich leider auch keinen RQ12/50-Nachbau mit guten Bewertungen finden.
    Immerhin lassen sich beim neuen System, sofern man den Wechsel dann machen will, später die Messer/Klingen separat wechseln (SH90). Ein Preisvorteil schaut dabei aber nicht heraus, was beweist, dass das Drumherum nur wertloser Plastik sein kann.

    Meinen Rasierer bereits wieder zum Elektroschrott zu bringen, kommt für mich nicht in Frage. Subjektiv konnte ich denn auch noch keine Verschlechterung feststellen (wie gesagt war das Rasurbild schon von Beginn weg nicht überzeugend), so dass ich ihn vorerst mit dem originalen Scherkopf weiter betreiben und regelmäßig in der JetClean-Station reinigen werde.
    Gleichzeitig beginne ich nun damit, mich nach Alternativen umzusehen, denn eine solche Firmenpolitik kann ich nicht unterstützen. Danke für den Tipp mit Panasonic; schade nur, ist Philips noch immer fast der einzige Hersteller mit Rundmessern (das Patent dürfte mittlerweile ausgelaufen sein). Das hat mich auch stets von Braun abgehalten. Remington bliebe noch, verfügt aber über kein Reinigungssystem. Oder doch mal einem fünfköpfigen Chinaböller eine Chance geben?

    Eine blöde Frage zum Abschluss: Einfach die Klingen zu schleifen wie bei einem Küchenmesser ist bei Rasierern wohl nicht möglich?

    Danke für den Beitrag und Gruß,

    Dom

    Reply
  • Reinhard

    11. Februar 2017

    Hallo leidgrprüfte Philpsrunde,
    gestern habe ich den neuen Kopf bekommen.
    Zuerst die positiven Seiten: +Schneidet wesentlich besser als der original nach 6 Monaten
    +Kostet nur 21 € mit Versand.
    Aber nun die schlechten Seiten: -Der Rassierer ist mit diesem Messer hörbar lauter
    – Er ist bei weitem nicht so schonend wie das original Messer. Ich kannte dies bisher nicht, dass ich nach dem Rassieren rote Stellen im Gesicht habe.
    Anbei ein Foto der neuen Messer -sehen etwas anders aus:
    https://www.flickr.com/gp/133075396@N02/127N85
    Und hier für alle, welche das Messer auch ausprobieren wollen:
    https://www.flickr.com/gp/133075396@N02/JaNDWo
    Ich habe mir gestern hier diesen Rasierer bestellt
    30 Tage Rückgabegarantie und nur 250 Euro. Hat jemand von Euch diesen Rasierer schon erproben können ?

    Reply
    • Peter-Jürgen

      11. Februar 2017

      Hallo Reinhard,
      danke für deinen Bericht.
      Zuerst ACHTUNG: Du hast deine ganzen Bilder auf Flickr freigegeben…sollte bestimmt nicht sein.
      Zu deinem Bericjt, wenn die Haut rot wird sind die Messer definitiv ungeeignet. Es ist die richtige Entscheidung, einen anderen Rasierer anzuschaffen.
      Gruß, Peter

      Reply
      • Reinhard

        11. Februar 2017

        Hallo Peter-Jürgen, vielen Dank für Deinen Hinweis. Ich habe die Links entsprechend deaktiviert.
        Hier für alle anderen der Link zu den Scherköpfen: http://amzn.to/2kxcNsN
        welche ich über Amazon gekauft habe.

        Reply
    • Peter-Jürgen

      11. Februar 2017

      Hallo…kontrolliere bitte, welche Bilder du freigegeben hast.
      Gruß Peter

      Reply
  • Reinhard

    8. Februar 2017

    Hallo zusammen,
    also ich habe den Tipp bekommen meinen Philips Rasierer 20 bis 30 Minuten laufen zu lassen, damit die Messer wieder scharf werden sollen. Hat aber fast nichts gebracht.
    Ich informiere Euch natürlich, sobald ich die neuen „Nichtoriginal-Scherköpfe“ habe ausprobieren können. Ich habe heute etwas gegoogelt, und bin auf diesen Panasonic Rasierer aufmerksam geworden: Panasonic ES-LT6N. Dieser hat nicht nur ein gutes Testergebnis, sondern auch 4,5 von 5 Sternen auf Amazon. Also nicht weniger, als die teuren Geräte. Hat jemand mit diesem Gerät schon Erfahrungen sammeln können ? Der Scherkopf kostet auch nur die Hälfte vom Philips.

    Reply
  • XtraDry

    21. Oktober 2016

    Hallo, kannst du zum Scherkopf Philips RQ12/70 was sagen?

    http://www.philips.de/c-p/RQ12_70/shaver-series-9000-scherkoepfe

    Reply
  • gedi

    4. Oktober 2016

    Bin auch auf den RQ12/60 reingefallen. Der 3-geteilte Kopf schneidet nach 2 Jahren noch um Klassen besser. Das kanns nicht sein! Wenn Philips sein Produkt nicht pflegt, kein Problem für mich langfristig eher für Philips, der Markt hat ja Mitbewerber. Braun wird es freuen…
    gedi 04.10.2016

    Reply
  • Andre Hinze

    20. Juli 2016

    Ja,
    dass mit den Philips-Ersatz-Scherköpfen ist wirklich eine absolute Frechheit (sicher war die Herstellung der alten Köpfe zu teuer) und ich werde die Verbraucherzentrale und auch Fachmagazine anschreiben. Daß ist schon eine besondere Art der Kundenverarschung, da auch einige Reinigungsstationen mit den neuen Köpfen wohl nicht ganz zusammen arbeiten wollen. Zu Braun-Rasierern kann ich leider auch nicht ganz raten, die hatte ich viele Jahre vorher benutzt und als ich dann zu Philips wechselte, war alles wirklich deutlich besser. Die Braun Geräte sind leider zum Einen sehr laut und zum Anderen werden die Klingen sehr warm, was die Haut bei mir sehr gereizt hat. Es gibt allerdings eine angenehme Alternative, daß sind die Panasonic-Rasierer, man kann ein sehr günstigen Modell einmal testen, das seine Arbeit wirklich sehr gut verrichtet und auch für Trocken- und Nass-Rasur geeignet ist. Ich war sehr positiv überrascht, daß er meiner Meinung nach besser als der teure Braun gearbeitet hat. Mein Tipp zum probieren: ES-RF31 für 69,-! Probiert ihn aus und schreibt hier Kommentare, ev. könnt ihr ja auch ein teureres Modell testen, aber ich war mit diesem preiswerten Modell sehr zufrieden.
    MfG
    Andre

    Reply
  • Andreas Manjowk

    9. April 2016

    Hallo, ja, ich bin nun auch ein „gebranntes Kind“ bei der Ersatzeilsuche neuer Scherkopf für meinen Philips SensoTouch 3D – RQ 1285CC.

    Im Netz bestellte ich und erhielt ein völlig anders Teil. Nach der ersten Testrasur wollte ich wie bisher gewohnt die einzelnen Scherköpfe für die Reinigung aufklappen – nein, das geht nicht!
    Es muss der Scherkopf komplett gelöst werden!

    Dabei fiel auch gleich ein Schermesser mit dem roten Arretierungsring raus.
    Dieser Ring lies sich auch nicht mehr mit dem beiliegenden Werkzeug befestigen.
    So werde ich erst einmal meinen „alten“ Scherkopf nutzen und den Defekten zurück geben.

    So denke ich – hat sich die Sache Rasierer mit Phillips nach gut 20 Jahren und vielen Neuanschaffungen in dieser Zeit nun erledigt.

    Dann will ich doch mir auch mal „Braun“ etwas näher betrachten. In letzter Zeit ja immer wieder Testsieger… Schaun wir mal…

    Reply
  • ergin varol

    13. Februar 2016

    Die alten Scherköpfe sind leider in Deuschland nirgendwo mehr zu bekommen. Die neuen sind primitiv und billig gemacht. Man kann über internet im Fernenosten oder in England bestellen (bis zu 4 Wo. Lieferzeit) ob mann es dann bekommt in den sternen geschrieben. M.f.G.

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      14. Februar 2016

      Hallo ergin, ich habe die alten Schwerköpfe zuletzt in Barcelona in einem Elektroladen gesehen. Aus fern Ost wäre ich vorsichtig, da diese häufig gefälscht sind.

      Reply
  • Peter-J. Lange

    10. November 2015

    Vielen Dank Hr. Gemisch für die ausführliche Erläuterung. Ich musste mir auch einen neuen Scherkopf zulegen und war echt enttäuscht, dass es den originalen Kopf oder einzelne Messer nicht mehr gibt.
    Für ein derart teures Gerät ist es einfach nicht nur umweltschädlich sondern auch schäbig vom Hersteller, wenn keine Austausches verfügbar sind. Der neue Kopf RQ12/60 …in meinem Fall von Mediamarkt
    http://www.mediamarkt.de/de/product/_philips-rq-12-60-shaver-series-1884008.html
    Für 54,99EUR…ist wesentlich einfacher und billiger aufgebaut. Ich will hoffen dass er auch solange hält wie der Vorgänger. Auch wenn die Messer jetzt beweglich gelagert sind, rasiert er an Rundungen und im Oberlippenbereich nicht so gute der alte Kopf mit flexiblen Messerhaltern.
    Freundliche Grüsse..

    Reply
    • Barfuss Ruedy

      8. Dezember 2015

      Auch ich finde, dass bei einem derart teuren Rasierer ein solcher Systemwechsel mehr wie schäbig und absolut unakzeptabel ist. Die neue Version ist absolut nicht akzeptabel und für Kunden eine absolute Zumutung.

      Reply
      • Sebastian

        Sebastian

        8. Dezember 2015

        …sehe ich leider auch so. Die alten Scherköpfe sind leider nirgendwo mehr zu bekommen. Daher muss man sich wohl leider damit abfinden. Beim nächsten Rasierer werde ich mir den Kauf vorher genauer überlegen.

        Reply
  • Rainer Orlowski

    20. August 2015

    Hallo,
    vielen Dank für diese perfekte Erläuterung.
    Der Sensotouch 3D ist schon mein 4 Philips Rasierer, grundsätzlich bin ich mit dieser Technik sehr zufrieden.
    Ihre Ansicht hinsichtlich Umweltschutz und Kostenersparnis teile ich, zumindest sollte Philips die einzelnen Messer optional anbieten, denn nicht alle 2 Jahre ist der komplette Kopf verschlissen.
    Die neue Version stellt für mich aber keine befriedigende Lösung dar, denn wenn ich mich schon für das teuerste Produkt aus dem Philips entscheide, erwarte ich eigentlich, dass auch alle ursprünglichen Funktionen nach dem Klingenwechsel erhalten bleiben. Dies ist aber nicht der Fall, denn die 3 Scheerköpfe waren bisher einzeln aufgehängt und voll flexibel, dies ist bei der Nachrüstung mit dem starren einteilen Kopf nicht mehr möglich, das empfinde ich als deutlichen Nachteil.
    Ich hatte schon überlegt, die Klingen aus Nachrüstkopf RQ12+ einfach in den alten Scherkopf einzusetzen, dass wäre vielleicht sogar möglich gewesen, aber die angeflanschte Halterung zur Aufnahme des Antriebs ist bei den neuen Klingen deutlich kürzer.
    Wissen Sie vielleicht, ob vielleicht andere Klingen passen?
    Vor ca. 3 Jahren, habe ich noch einen (sehr teuren) Nachrüstkopf bekommen, sollte das jetzt nicht der Fall sein, denke ich über einen Wechsel zu Braun nach.
    Über eine Rückmeldung mit Ihrer Meinung würde ich mich freuen.
    VG
    R. Orlowski

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      21. August 2015

      Guten Tag Herr Orlowski, danke für Ihr Feedback! Ich habe auch versucht, die neuen Klingen in den alten Kopf zu setzen, wie sie schon sagten passen diese leider nicht. Eine Alternative ist mir nicht bekannt. Evtl. bekommt man bei eBay oder anderen Händlern noch Restbestände. Ich werde mal versuchen herauszufinden, ob es die Klingen irgendwo einzeln zu kaufen gibt. Freundlich Grüße

      Reply
      • Bolla

        2. Mai 2016

        Ich finde es wirklich schade, das man die Qualität zu Lasten des Preises vernachlässigt. Nicht umsonst habe ich mich seiner Zeit bewusst für den Philppsrasierer entschieden. Hoffentlich quittieren viele Kunden die Billigveraederung mit einem Wechsel der Marke. Hoffentlich!!!

        Reply
        • Sebastian

          Sebastian

          2. Mai 2016

          Hallo Bolla,
          Mit der Meinung steht Du leider nicht alleine da. Ich werde mich demnächst auch umsehen, welche Alternativen es gibt. Aktuell ist mein Scherkopf noch gut, daher habe ich keinen Zwang zu wechseln…

          Reply
        • Reginald

          13. Mai 2016

          Das ist nicht zu erwarten! Leider.
          Habe mich vor ca. 2 Jahren auch wieder für einen Philips-Rasierer entscheiden, nachdem mein alte nach ca. 5 Jahren (eigentlich keine Wahnsinnszeit für das Topmodell á ca. 300 EUR damals Oo Oo). Aber die boten im Austausch gegen das neue Modell einen so unverschämten Nachlass (150 EUR für den Neuen, und das war nirgendwo günstiger als 240 EUR zu bekommen!), dass ich quasi doch wieder Philips kaufen „musste“. Obwohl ich davon abgeschworen hatte :(

          Braun hatte ich mir auch angeschaut. Allerdings – die dürften auch nur mit Wasser kochen und schenken einem nix.
          Gibt’s hier denn Langzeitnutzer von Braun-Geräten? Lange Zeit = länger als die 2 Jahre Gewährleistung… :D

          Reply
          • Reinhard

            7. Februar 2017

            Also ich rassiere mich seit 45 Jahren mit Philips. Und war bisher im großen und ganzen zufrieden. Aber die 9000 er Serie mit dem neuen Scherkopf hat mir bisher nur Ärger bereitet. Ich hatte dieses Gerät 3 mal zur Reparatur eingesendet, da der Kopf während des Rassierens abgefallen ist. Es wurde nur immer der Kopfunterbau (Männchen) gewechselt, bis auf meinen Hinweis gehört wurde, und die Aufnahme vom Kopf (Weibchen) getauscht wurde.
            Aber der nächste Ärger steht nun an. Die Scherköpfe halten bei mir keine 2 Jahre. Nach 6 Monaten erhöht sich die Rasurdauer, da die Messer einfach viel schneller als bei dem Vorgängergerät stumpf werden. Und wenn ich den Preis betrachte sind 60 Euro in 6 Monaten nicht gerade wenig. Wenn man dann noch die Pflegemittel hinzurechnet, kommt man auf höhere laufende Kosten als beim Nassrassieren. Hinzu kommt, dass bei diesem Modell nicht wie beim Vorgänger eine eigene Ladestation dabei ist, sondern nur noch in der Reinigungsstation gelagert werden kann. Der Reinigungspinsel wurde ebenfalls entfallen lassen. Ich habe bei Philips wiederum reklamiert, und es wurde mir entgegenet, dass dies Einzelfälle sind, da so viele Kunden diesen Sachverhalt des schnellen Stumpfwerdens nicht bemängeln. So wurde mir ein Gutschein über 30 % angeboten, welchen ich noch nicht erhalten habe. Aber soeben habe ich bei Amazon ein Angebot gefunden, welches erst seit ende Januar 2017 besteht. Dort bietet ein Einzelhändler aus Westendorf in Österreich einen kompatiblen Messersatz für rund 20 Euro inkl. Versand an. Ich habe bestellt, und bin gespannt, wie diese Messer sind.

          • Peter

            7. Februar 2017

            Hallo,
            sei doch so gut und berichte wie der Messersatz funktioniert und wo Du ihn kaufst/gekauft hast.
            Ich bin mittlerweile so sauer, dass ich mich für den teuren 9000 entschieden habe und werde Philips-Rasierer im Leben nicht weiterempfehlen. Meine neuer Scherkopf für über 60 EUR ist seit einem halben Jahr drin- und nur noch halb so scharf.
            Der unfähige Support rät mir tatsächlich, den Rasierer mal trocken 10min laufen zu lassen, „dann sollen die Messer weider scharf sein“.
            ..
            Also…ein Messersatz der etwas taugt wäre Klasse

          • AndreasN

            7. Februar 2017

            Ich bin auch so ein „gebranntes Schaf“. Benutze seit vielen Jahren immer das beste Modell ´der Philíps-Rasierer. Heute kann ich alle Beiträge meiner Vorschreiber nur bestätigen!
            So schnellen Verschleiß der Scheerköpfe habe ich noch niee erlebt!
            Ach ich sage ab jetzt – Tschüss Philips…

          • Ruedy Baarfuss

            7. Februar 2017

            Tschüss sagen und zu Braun wechseln. So einfach ist das.

          • Sebastian

            Sebastian

            7. Februar 2017

            Hallo Ruedy, welchen Braun Rasierer kannst Du den empfehlen?

          • Ruedy Baarfuss

            7. Februar 2017

            Braun Series 7 799cc-7 (bin ich sehr zufrieden) oder wenn es etwas teurer sein darf Braun Series 9 9290cc
            Dann gibts Ruhe und vor allem: Tschüss Philipps, ich lass mich nicht verarschen!

Schreibe einen Kommentar