Microsoft schließt mit Außerplanmäßigen Update ein kritische Lücke in allen Windows-Versionen

Mit dem Notfall-Update MS15-078 (KB3077657) stopft Microsoft eine kritische Sicherheitslücke in allen Windows-Versionen, durch das Angreifer auf vielfältige Weise Schadcode ins System einschleusen können.

microsoft_logo

Alle Windows-Versionen sind verwundbar
Nach Angaben von Microsoft betrifft die Lücke sämtliche derzeit unterstützen Windows-Versionen: von Vista SP2 über die Server-Ausgaben bis hin zu 8.1 (einschließlich RT). Sehr wahrscheinlich ist auch Windows XP verwundbar, welches aber nicht mehr mit Patches versorgt wird.

Die Schwachstelle klafft in der gemeinsam von Adobe und Microsoft entwickelten Bibliothek „Windows Adobe Type Manager“ (ATMFD.DLL), welche an mehreren Stellen im System zum Einsatz kommt. Ein passender Exploit kursiert bereits im Netz und somit sollte man das Update installieren, sofern es nicht bereits über die Windows Update Funktion installiert wurde.

Das könnte Dich auch interessieren


Schreibe einen Kommentar