Festplatten am Mac beim auswerfen von Datenmüll befreien

Vor allem für Umsteiger von Windows zu Mac OS X, ist die Handhabung mit externen Festplatten oder USB-Sticks am Mac etwas gewöhnungsbedürftig. Wenn man etwa einen Stick unter Mac OS X entfernen möchte, geht das nämlich ein wenig anders als man es von Windows her kennt, denn einfach das Kabel abziehen mag der Mac nicht.

Selbst wenn man sich an das auswerfen von Datenträgern gewöhnt hat, stellt man aber vor allem unter Windows fest, das auf dem Datenträger noch „Datenmüll“ in Form versteckten Ordnern und Dateien übrig geblieben ist.

Die Dateien kommen vom Finder bzw. von der Spotlight-Suche und können bedenkenlos gelöscht werden. Damit man dieses aber nicht immer von Hand machen muss, gibt es das kleine Tool OptimUSB welches diesen Job übernimmt. Es lässt sich direkt aus der Mac-Menüleiste starten und wirft nach dem Reinigungsvorgang den externen Datenträger auch gleich mit aus. Das kleine Helferlein ist eine klare Empfehlung und sollte auf keinem Mac fehlen.

OptimUSB1

Preis: 0,99 €

Das könnte Dich auch interessieren


Schreibe einen Kommentar