Testbericht Selfie Stick TaoTronics TT-SH10

TaoTronics-Selfie-TopDer Trend, der aus Asien nach Europa geschwappt ist – Selfie-Sticks. Wer gerne nach Asien reist, dem ist dieses Phänomen schon länger bekannt, schwebende Handys an einer Stange, davor lächelnde Menschen vor Sehenswürdigkeiten. Was genau ist ein Selfie Stick? Im Prinzip handelt es sich um ein Teleskop-Stativ, das am Ende eine Vorrichtung für ein Handy bietet. Zudem gibt es einen Auslöser, der dafür sorgt, dass das Foto aus der Ferne geschossen werden kann. Hier gibt es unterschiedliche Varianten, zum einen die kabelgebundene und zum anderen die Drahtlose via Bluetooth. Ich habe von der Firma TaoTronics den Selfie Stick TT-SH10 (Amazon-Link) zum Testen bekommen und würde hier gerne meine Erfahrungen schildern.

Meine Freundin hat sich sehr darüber gefreut, als ich Ihr den Selfie Stick zum Testen überreicht habe. Ich glaube ich wäre selbst nicht auf die Idee gekommen, mir so ein Gerät zuzulegen.

Kommen wir kurz zum mechanischen Aufbau der Konstruktion. Der Stick ist zusammengeschoben ca. 20 cm klein und wiegt 150 gramm. Die Teleskop-Konstruktion besteht aus Metall und kann bis auf eine Länge von 80 cm ausgefahren werden. Das erste Segment ist dabei gute 3 cm dick, sodass eine überraschend gute Stabilität erzielt wird.

TaoTronics-Selfie

Am oberen Ende befindet sich eine Klemmvorrichtung. Hier kann über einen starken Feder-Halter so gut wie jedes Handy montiert werden. Ich selbst habe es mit einem iPhone 5 und einen iPhone 6 getestet. Laut Hersteller lassen sich hier Handys mit bis zu 5″ großen Displays einspannen.

Die Neigung kann durch eine Flügelschraube stufenlos angepasst werden, sodass immer der optimale Winkel für die Fotos gewählt werden kann. Zur Sicherung ist am Griffstück eine Schlaufe für die Hand angebracht.

TaoTronics-Selfie-2Die Kopplung über Bluetooth geht sehr einfach von der Hand. Das Griffstück ist mit nur einem Knopf ausgestattet. Dieser ist blau beleuchtet. Bei einem längeren Druck befindet sich das Bluetooth-Modul im Kopplungs-Modus und kann von anderen Handys gefunden werden. Nach der Kopplung kann durch Drücken der Taste ein Foto geschossen werden.

IMG_1668Der Stick schaltet sich nach ca. 10 Minuten Inaktivität automatisch aus.Energie bezieht der Stick aus dem internen Akku, der über das mitgelieferte micro-USB Kabel geladen werden kann. Zur Laufzeit kann ich noch nichts sagen, da der Stick selbst nach einem 2-wöchigen Urlaub mit vielen Fotos immer noch nicht leer war.

Gutscheincode über 25% bei Amazon: Der Code ist bis zum 15.07. 24 Uhr gültig! Bei der Bestellung einfach TAOSTICK im Warenkorb angeben und schon bekommt Ihr einen Rabatt von satten 25% Link zum Artikel

Fazit: Anfänglich war ich etwas skeptisch, da es doch etwas komisch aussieht, wenn man mit so einer Stange auf der Straße Fotos macht. Doch man kommt schnell auf den Geschmack. Ich kann mich an etliche Fotos erinnern, die mit einem ausgestreckten Arm geknipst worden sind. Meist passt hier der Winkel nicht und der Arm ist einfach zu kurz um mehrere Personen mit auf das Bild zu bekommen. Mit dem Selfie Stick sieht das anders aus, es können klasse Bilder mit erstaunlichen Perspektiven geschossen werden. Auch der mechanische Aufbau ist sehr gut, hier kann ich ohne Bedenken eine klare Kaufempfehlung aussprechen!

Das könnte Dich auch interessieren


Schreibe einen Kommentar