Umrüstung Weber Q 1200 auf Gasflasche mit 50 / 30 mbar Druckregler

Amazon_GasgrillWie vielen von Euch grille ich sehr gerne. Klar, über Holzkohle schmeckt das Fleisch am besten! Diese Meinung vertreten eigentlich alle, die noch nie mit einem vernünftigen Gasgrill gearbeitet haben.

Auf unserem Balkon schied ein Holzkohlegrill von Anfang an aus, da der Abtransport der Asche und die Rauchentwicklung einfach ein zu großes Hindernis waren. Ich habe mir vor zwei Jahren einen Elektrogrill zugelegt, warum genau weiß ich heute auch nicht mehr :-)

Dieser hat den ersten Sommer auf dem Balkon auch gute Dienste geleistet, ist aber einfach nicht das, was man unter Grillen versteht. Nach längerer Suche habe ich zwei Modelle im Auge, die für mich interessant waren. Zum einen der Weber Q1200 und der etwas größere Bruder Weber Q2200. Nach einer Vermessung des Balkons entschied ich mich, da wir meist für 2-4 Personen grillen für den Q1200.

Da Weber Grille sehr teuer sind, die Verarbeitung aber überzeugt habe ich mich auch bei eBay-Kleinanzeigen umgeschaut. Hier wurde ich schlussendlich fündig. Ich habe einen Grill aus dem Norden Deutschlands bestellt. Dieser wurde in einem dänischen Baumarkt gekauft. Anscheinend sind die Weber-Grills hier wesentlich günstiger als bei uns in Deutschland.

Normalerweise wird der Q1200 mit Gas-Kartuschen (Link) betrieben. Hier ist der Druckregler bereits verbaut und es ist auch ein Halter für die Kartusche am Grill angebracht. Da ich aber eine große Gasflasche betreiben wollte, musste ich den Grill umbauen.

  • Hier bekommt ihr den Druckregler am günstigsten für 50mbar (Link)
  • Hier bekommt ihr den Druckregler am günstigsten für 30mbar (Link)
  • Der Druckregler ist baugleich mit dem Original von Weber

Weber-1

ACHTUNG! Hier bitte sehr genau hingucken, wo Euer Grill herkommt. Solltet ihr den Grill in Deutschland gekauft haben (das gilt nicht nur für Weber, sondern für alle anderen Hersteller auch) dann benötigt Ihr einen Druckminderer auf 50 mbar. Wenn euer Grill, wie meiner auch, aus Dänemark oder Holland stammt, dann benötigt Ihr einen 30 mbar Druckregler. Der 50 mbar Regler ist nicht für diesen Grill geeignet, es besteht die Gefahr, dass Ihr euch beim Betreiben mit dem falschen Regler schwere Verbrennungen zuführen könnt.

Anleitung zum Umbau: Der Umbau gestaltet sich recht einfach! Ihr müsst die vorhandene Verschraubung am Grill mit einem Schlüssel oder einer Pumpenzange lösen. (siehe Bild). Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine Gas-Verschraubung handelt, das bedeutet Linksgewinde! Also genau in die andere Richtung drehen wie üblich um die Verschraubung zu lösen.

IMG_1766

Solltet Ihr euch nicht sicher sein, welchen Regler Ihr benötigt, werft bitte einen Blick auf den original Verbauten für die Kartuschen oder schaut in die Bedienungsanleitung.

IMG_1767

Nach der Montage solltet Ihr alle Teile mit etwas Seifenwasser testen, damit kein Gas an der falschen Stelle austritt.

 

Noch vier kleine Tipps zum Zubehör: Ich habe mir einen Pizzastein für meinen Q1200 gekauft, mit diesem gelingen Pizzen sagenhaft gut im Grill, es dauert zwar eine kurze Weile bis der Stein die richtige Temperatur hat, der krosse Boden spricht aber für sich. Ich benutze diesen Stein (Link) dieser passt perfekt in den Grill und bietet genügend Freiraum, damit die heiße Luft im Grill zirkulieren kann.

Ein zweiter Tipp: Zum Reinigen des Grills empfiehlt es sich, eine Edelstahl-Bürste zu verwenden. Ich habe diese (Link) bereits getestet und muss sagen, dass ich hier besser auf meine Freunde gehört hätte, die mir, die originale Weber Bürste (Link) ans Herz gelegt haben. Diese ist zwar doppelt so teuer hält aber auch wesentlich länger.

Weber-2Ein dritter Tipp: Damit Ihr lange was von Eurem neuen Grill habt, sollte dieser vor Wind und Wetter geschützt werden. Ich habe mir dafür die originale Weber Abdeckung gekauft (Link). Ich wollte vermeiden, dass die Abdeckung zu klein bzw. zu groß ist. Falls Ihr eine kostengünstigere Alternative habt, könnt Ihr dies gerne in den Kommentar schreiben!

Ein letzter Tipp: Für den mobilen Gebrauch könnt Ihr auch alternative Gaskartuschen verwenden. Diese habe ich hier aufgelistet.

 

Ich hoffe diese Anleitung und die Tipps sind hilfreich für euch und die bevorstehende Grill-Saison!

Wer die Weber Grillbibel kennt sollte sich auch mal die offizielle Weber App ansehen.

Passende Beiträge


41 Comments

  • Florian

    7. Mai 2017

    Hi Sebastian,

    ich habe folgenden Adapterschlauch gefunden https://www.hausundwerkstatt24.de/Adapterschlauch-US-II-Propanflasche-5-11-kg-08m-ersetzt-die-Schraubkartusche-mit-Euroventil-7-16
    dieser hat einen US Anschluss für die Grills, so dass man das am Grill nichts abschrauben muss. Der Druckregler bleibt am Grill vorhanden, oder muss dieser zwingend direkt an der Gasflasche hängen?
    Danke…
    Gruß Flo

    Reply
  • Stranddoktor

    7. April 2017

    Jetzt wird’s technisch: Hat der 30 mbar Grill mit der 30 mbar Düse eine geringere Heizleistung als der 50 mbar mit der 50 mbar Düse? Ich meine: JA . Könntest Du das mal nachrechnen? Was wir doch alle wollen, ist ein günstiges 30 mbar Gerät aus dem nahen Ausland zu kaufen, und dieses dann umzubauen auf ein leistungsstarkes 50 mbar Gerät, also Druckminderer UND DÜSE tauschen.

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      9. April 2017

      Hallo Stranddoktor, so kannst Du dass nicht sehen. Die Leistung beider Modelle ist laut Datenblatt gleich. Bei einem Brenner mit 30mbar ist zwar der Druck geringer, der Volumenstrom des Gases aber höher. Daher wird in Summe die gleiche Energie bei der Verbrennung frei. Bei 50mbar ist der Vordruck höher, es geht aber wenig Gas durch.

      Reply
  • Matthias

    15. März 2017

    Hallo Sebastian,
    auf dem mitgelieferten Schlauch steht am Anschluss: Mg 2 kg/h und Pd 29mbar
    Wäre der von dir empfohlene 30mbar Druckminderer geeignet und ist es schlimm wenn dieser nur Mg 1,5 kg/h hat?
    Vielen Dank und Gruß
    Matthias

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      15. März 2017

      …sollte passen!

      Reply
  • Matthias

    15. März 2017

    Hi Sebastian,
    ich habe mir einen Weber Genesis E330 aus Dänemark mitgebracht.Klappt es bei dem Gerät auch mit dem 30mbar Minderer?Viele Grüße Matthias

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      15. März 2017

      Hallo Matthias,
      schau mal in der Anleitung nach ob der Brenner für 30mbar ausgelegt ist. Wenn ja, dann kannst Du den 30mbar Druckregler verwenden.

      Reply
  • Günter

    26. September 2016

    Wenn ich einen Q1200 am Gasaussenanschluss am Womo betreiben will, muss ich die Düse auf 30mbar umrüsten – geht das und wenn ja, wo bekomme ich eine solche Düse?

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      27. September 2016

      Hallo Günter,

      es kommt ganz darauf an, für welchen Druck dein Grill gebaut ist. Hast Du das Gerät in Deutschland gekauft? Falls ja, dann wird ein 50 mbar Regler benötigt.

      Reply
      • Günter

        28. September 2016

        Hab meinen Q1200 nun in Holland gekauft, da ist er ab Werk auf 30mbar ausgerüstet und damit funktioniert er auch an meinem Aussenanschluss der Wohnmobilgasanlage die auf 30mbar arbeitet.
        Will ich ich mal an einer normalen 11kg Gasflasche betreiben gibt es ja 30mbar Druckminderer dafür zu kaufen.
        Dass der Q1200 dann in Holland auch noch deutlich günstiger war als in DE ist ein schöner Nebeneffekt. ;-)

        Reply
  • Christoph

    16. September 2016

    Hallo Sebastian,

    mein Weber Q2200 kommt aus Spanien und enthält die Information „I3+ – 28-30 / 37 mbar“ – muss ich nun einen Druckminderer von 30 oder 37mbar anschliessen, wenn ich den Grill mit einer deutschen Gasflasche nutzen möchte?

    Vielen Dank für Deine Hilfe!

    Christoph

    Reply
    • Simon

      25. April 2017

      Hallo Christoph,

      kannst du kurz beschreiben, was du jetzt gekauft hast?
      Ich hab auch einen Q2200 aus Spanien.

      Gruß
      Simon

      Reply
  • Jan

    13. September 2016

    Hi Sebastian,

    ich lebe in Indonesien. Hier hat man andere Gasflaschen als in Deutschland (21mm englisch), 31kg/cm² – ca 30 bar Flaschendruck und man nutzt hier 28/ 30 mbar Regler.

    Nun habe ich einen Weber Gasgrill aus Deutschland gekauft.
    Reicht mir ein Adapter von hiesiger Gasflasche auf deutschen Regler am Grill, um ohne Nachteile und Sicherheitsrisiken den Werber Grill nutzen zu können?

    viele Grüße

    Jan

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      13. September 2016

      Hallo Jan,

      meinst Du wirklich 30 bar Druck? Kannst Du mir genauer sagen, um was für eine Flasche es sich handelt? Du hast ja bereits einen Grill mit einem Brenner, der auf 50mbar ausgelegt ist und einen 50 mbar Gasdruckregler. Normalerweise kann dieser an alle handelsüblichen Flaschen angeschlossen werden. Wenn es sich um eine normale Propangas-Flasche handelt, dann brauchst Du nur einen Adapter von dem Gewinde der Flasche auf das Deines Druckminderers.

      Reply
      • Jan

        14. September 2016

        Hi Sebastian,

        Danke für die schnelle Antwort.

        Die Flasche ist eine normale 12 kg LPG Gasflasche auf welcher außen 31kg/cm2 steht. Wahrscheinlich der maximale Druck, und nicht der gegenwärtige Druck.

        Auf jeden Fall vielen Dank.

        Viele Grüße aus Jakarta

        Jan

        Reply
  • Jürgen

    3. September 2016

    Hallo Sebastian,
    ich habe mir für den Q3200 aus Dänemark den 30mbar Regler gekauft. Aber- die Verschraubung am Grill scheint ein etwas anderes Gewinde zu haben. Ich kann den Schlauch nicht anziehen. Nach 3 Linksdrehungen sitzt die Mutter fest, aber der Schlauch wackelt noch. Ein Toleranzproblem, oder haben die Amis für Dänemark eine anderes Gewinde eingebaut? Zoll-Maß?

    Was kann ich machen ?

    Reply
  • Sebastian

    25. August 2016

    Moin Moin.
    Mal eine blöde Frage.
    Auf meinem Original Druckminderer vom Weber Q1200 steht 50mbar und 0,8 kg/h.
    Der oben angegebene von Amazon hat als Angabe 50mbar und max 1,5 kg/h.
    Geht das trotzdem?
    Wird durch Durchflussmenge über den Brenner geregelt?
    Vielen Dank für die Antwort… :)

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      25. August 2016

      Hallo Sebastian,

      dass ist physikalisch fest vorgegeben. Dein verbauter Brenner hat einen gewissen Widerstand. Bei einem Vordruck von 50 mbar geht nur eine bestimmte Menge Gas durch die Düsen. Darüber kannst Du dir dann auch den Brennwert errechnen.

      Angenommen Du hättest einen anderen grill mit einem größeren Brenner, dann würde dir der kleinere Volumenstrom von 0,8 kg/h nicht mehr reichen. Da der auf Amazon angebotene Regler universell einsetzbar ist, kann er so etwas mehr Volumenstrom als der von Weber bereits verbaute.

      Reply
      • Sebastian

        25. August 2016

        Vielen Dank für die schnelle, gut erklärte Antwort.
        Der Druckminderer ist bestellt :)

        Reply
        • Sebastian

          Sebastian

          25. August 2016

          Top ;-) Dann viel Spaß beim Umbau! Und darauf achten, es ist ein links Gewinde!

          Reply
  • Sascha

    14. Juli 2016

    Hallo Sebastian,

    kurzer Frage. Ich habe nun auch seit wenigen Tagen den Weber Q1200 Gasgrill (deutsches Modell). Ich möchte diesen auch umrüsten auf große Gasflaschen. Ich habe mir bereits einen längeren Schlauch, einen Gasdruckregler und eine Schlauchbruchsicherung bestellt. Was ich mich nur frage… Ich kann doch das am Weber vormonitierte Ventil (ich meine das Teil wo der schwarze Regler für die Hitze drauf ist) weiterhin nutzen, oder? So hatte ich dich verstanden.

    Verstehe nicht, wieso einige im Internet schreiben, man muss def. ein neues Ventil gleich mitkaufen? Ich würde das (entsprechend deiner Empfehlung) vorsichtig an den neuen Schlauch schrauben und dann die o.g. neuen Teile miteinander verbinden.

    Das sollte doch so funktionieren, oder?

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      14. Juli 2016

      Hallo Sascha, genau so kannst Du es machen. Im Artikel habe ich von der Montage Fotos gemacht, den Schlauch schraubst Du am T-Stück ab. Dort befindet sich auch der von Dir genannte schwarze Regler für das Gas. Den neuen Schlauch schraubst Du einfach hier an. Wie schon erwähnt ist das Gewinde hier linksgängig! Daher bitte vorher überlegen, in welche Richtung Du drehst ;-) Dann den Gasdruckregler (50 mbar!) am der Gasflasche anschrauben und los gehts!
      Ein neues Ventil wird nicht benötigt.

      Reply
  • Wooty

    8. Juli 2016

    Hi Sebastian und vielen Dank für die vielen instruktiven Anleitungen auf deiner Seite. Ich stehe auch kurz vor dem Umrüsten meines Q1200, bin aber noch etwas abgeschreckt. Bei der Recherche bin ich auf den Vorschlag gestoßen, statt mit Druckminderer zu arbeiten, einfach nur die deutsche Propangasflasche auf den vorhanden Druckminderer des Grills per Adapter (http://www.gasfachfrau.de/grilladapter.html) zu adaptieren. Ich wollte dich mal nach deiner grundsätzlichen Meinung dazu fragen und ob das überhaupt den von dir beschriebenen Vorgang ersetzt.

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      11. Juli 2016

      Hallo Wooty, ist natürlich auch möglich, doch die Adapter sind viel zu teuer. An deiner Stelle würde ich mir einen normalen Gasdruckregler zulegen, da kannst Du sicher sein, dass dieser auch funktioniert. Auch wenn Du den Adapter verwenden willst, benötigst DU zusätzlich noch einen Schlauch, das treibt den Preis weiter nach oben.

      Reply
  • Anne

    30. Juni 2016

    Hi Sebastian, ich habe mir gerade auf ebay eine Weber Q1200 gekauft. Auf der ebay Seite steht nun „Der Q1200 ist für den Skandinavischen Markt. Der Lieferung liegt ein Umrüstset für den Deutschen Markt bei. Die Bedienungsanleitung steht zum Download zur Verfügung.“ Welches Umrüstteil brauche ich denn nun, wenn ich den mit Gasflasche betreiben will? Mich verwirrt gerade die Aussage, dass da ein Umrüstest für den deutschen Markt dabei ist (was ja dann 50mbar Regler hätte) – aber da er aus Skandinavien kommt braucht man doch dann den 30mbar Regler, wenn ich Dich richtig verstanden habe? Steigst du da durch?
    DANKE schonmal,
    Gruss,
    A,

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      1. Juli 2016

      Hallo Anne,

      Das hört sich erstmal so an, dass Du einen 30mbar Druckminderer benötigst, da der Grill für den skandinavischen Markt hergestellt worden ist. Um sicher zu sein, solltest Du auf dem Typenschild des Grills nachschauen. Dort steht geanu, für welchen Druck der Grill ausgelegt ist. Falls der Verkäufer einen 50 mbar Druckminderer beigelegt hat, ist das falsch. Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du hier einfach gerne schreiben!
      Gruss Sebastian

      Reply
  • Jürgens

    14. Juni 2016

    Hallo Sebastian,
    ich habe einen Q1200 aus Südafrika und möchte umrüsten. Der Originaldruckminderer zeigt 29 mbar an. Mir scheint allerdings, dass dieses Ventil welches bei dem Original Weberumrüstset mitgeliefert wird, ein Leck hat. Frage: Wenn ich nun dieses gesamte Originalumrüstset von Weber kaufe, ist es dann egal ob 30 mbar oder 50???

    Vielen Dank für Deine Hilfe!

    Christina

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      14. Juni 2016

      Hallo Christina,

      wie oben geschrieben gibt es 2 unterschiedliche Versionen. Die aus dem deutschen Raum kommen haben einen 50 mbar Gasbrenner und benötigen daher den 50 mbar Druckregler. Ein Grill, der aus dem Ausland kommt, hat einen 30 mbar Brenner und benötigt daher den 30 mbar Druckregler. Bei deinem Grill nimmst Du also den 30 mbar Regler. Der 50 mbar Regler ist nicht für deinen Grill zugelassen, da der Brenner zuviel Druck bekommen würde.

      Reply
  • Patrick

    7. Mai 2016

    Hi,
    ich kann den original montieren Schlauch (mit dem Druckregler für die Gaskartusche) nicht vom Grill ablösen. Linksgewinde habe ich natürlich beachtet, aber es scheint, als wäre die Schraubverbindung zusätzlich mit Loctite o.ä. verklebt worden und sitzt sehr fest. Hast du eine Idee?

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      7. Mai 2016

      Hallo Patrick,

      Ich hatte das gleiche Problem bei mir auch, wahrscheinlich wurde bei meiner Verschraubung aber sparsamer damit umgegangen. Es benötigt schon ein gewisses Moment um die Schraube zu lösen. Loctite lässt sich normalerweise mit Hilfe von etwas Wärme sehr gut lösen. Falls Du die Möglichkeit hast, versuch die Verbindung mal etwas warm zu machen und dann mit etwas Kraft zu Drehen. Ich habe zum Schutz das Rohr auf der Gegenseite mit einer Wasserpumpenzange gekontert, da die Konstruktion einen nicht ganz so stabilen Eindruck macht. Wie Du schon sagtest: Achtung: Linksgewinde!!

      Reply
      • Michael

        10. Mai 2016

        Hallo Patrick,

        bei meinem Lidl-Landmann Gas-Tischgrill ebenfalls – Druckregler ist bärenfest montiert.

        Wie erhitzt man die Verbindung am besten – mit einem Fön z.B.?

        Reply
        • Sebastian

          Sebastian

          10. Mai 2016

          …ich glaube mit einen Fön wirst Du nicht weit kommen, versuch es mal mit einen Sturmfeuerzeug aber nur punktuell und natürlich ohne angeschlossenem Gas!

          Reply
  • Andreas

    6. Mai 2016

    Hallo Sébastien,
    vielleicht kannst Du mir helfen bei dem für mich unverständlichen Gasdruck und Anschlussproblem innerhalb Europas.

    Ich habe einen Grillchef von Landmann in D erworben und will/ wollte diesen in Frankreich betreiben.
    Jetzt habe ich entdeckt, dass in D mit 50 mbar gearbeitet wird und in Frankreich nur mit 38 mbar.

    Es gibt wohl Adapter, aber kann ich den Brenner kaputtmachen oder sonstige Nachteile erfahren, wenn ich eine frz. Gasflasche anschliesse und nur mit 38 mbar grille?
    Danke für Kommentar und Ratschlag
    Weiter schönes Himmelfahrtswochenende.
    Meine geplante Grillparty ging dann leider auf dem Herd weiter. :-)

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      7. Mai 2016

      Hallo Andreas,
      Wenn Dein Grill aus Deutschland ist, dann wird dieser auch mit 50mbar betrieben. Dann brauchst Du auch für die Gasflasche, die Du verwenden willst einen 50mbar Gasdruckregler. Das wäre dann dieser hier.
      Es kommt immer nur darauf an, für welchen Druck der Grill ausgelegt ist. Falls Du einen 50mbar Grill mit 30mbar betreibst, dann hat dieser zu wenig Gasdruck und bekommt die angegebene Leistung nicht hin. Andersrum wäre es schlechter, da ein 30mbar Grill nicht für einen höheren Druck ausgelegt ist. Daher immer den Druckregler verwenden, der auf den Betriebsdruck des Grills abgestimmt ist.

      Ich hoffe ich konnte Dir damit helfen ;-)

      Reply
  • Sebastian

    Sebastian

    12. April 2016

    Wer günstige Gaskartuschen sucht, sollte sich meinen neuen Beitrag mal ansehen: https://www.technikkram.net/2016/04/guenstige-gaskartuschen-fuer-weber-q1200-und-q2200-gasgrill

    Reply
  • Frank Huse

    10. August 2015

    Hallo Sebastian,
    weißt Du etwas über den rechtlichen Hintergrund eines Gasgrills aus dem EU Ausland der in Deutschland mit einem passenden 30mbar Druckminderer betrieben wird? Soweit ich weiß, sind in Deutschland ja 50mbar vorgeschrieben.
    Es kann ja immer passieren, dass ich in diesem Grill einen Fettbrand habe und dadurch z.B. mein Haus abbrennt. Werde ich dann Probleme mit der Versicherung bekommen?

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      10. August 2015

      Hallo Frank, ohne dass ich mich da jetzt zuweit aus dem Fenster lehnen will, sehe ich es so: Der Grill wurde in Europa in den Verkehr gebracht, daher hat der Grill eine CE-Kennzeichnung für den europäischen Markt. In der Zulassung ist der Grill für 30 mbar zugelassen. Wenn Du nun den Grill mit einem 30 mbar Druckminderer betreibst, bist du ja konform mit der gültigen Zulassung für diesen Grill. Was allerdings die Versicherung in einem Schadenfall sagen wird, da Du ja selbst Hand an den Grill angelegt hast, kann ich nicht sagen. Wenn hier wer mehr Informationen hat, kann mich gerne korrigieren bzw. ergänzen.

      Reply
  • Dita Mark

    18. Juli 2015

    Hallo Sebastian,

    ich bin derzeit in Dänemark im Urlaub und habe heute Morgen einen Q3200 gekauft. Auf der Suche nach dem richtigen Druckminderer bin ich auf deine Seite gestoßen.

    Ich wollte an dieser Stelle mal fragen, ob dein Grill noch einwandfrei läuft und du mit dem Set und der Umrüstung zufrieden bist.

    Grüße
    Dita

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      18. Juli 2015

      Hallo Dita, ich benutze den Grill ausschließlich mit der Gasflasche. Da der Grill ja für 30mbar gebaut ist gibt es keine Probleme! Kann ich also nur empfehlen. Viel Spaß mit dem tollen Grill!

      Reply
  • Andreas Bonk

    12. Juli 2015

    Hallo Sebastian,

    Ich möchte mir gerne einen Q1200 aus Dänemark kaufen. Dieser sollte ja laut deiner und anderer auf 30 mBar umgerüstet werden. Jetzt hast du ja nur einen anderen druckminderer mit Schlauch genommen. Was ist denn mit diesem umrüstset welches auf der deutschen Weber Grill Seite angeboten wird: http://www.weber-grill.de/zubehoer/zubehoer-gasgrill/weber-umruest-set-fuer-go-anywhere-gasflasche?c=620
    Hier ist noch ein weiters Teil enthalten. Was ist denn jetzt richtig?
    Über eine kurzfristige Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Viele Grüße

    Andreas Bonk

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      12. Juli 2015

      Hallo Andreas, klar kannst du auch nehmen, ist aber viel zu teuer ;-) guck mal in den Beitrag da habe ich auf einen bei Amazon für ca. 9€ verlinkt. Ist der gleiche und funktioniert bestens! Achte nur auf die Länge des Schlauches und plan am besten etwas Reserve ein!

      Reply

Schreibe einen Kommentar