Mit der App Be My Eyes Menschen mit einer Sehbehinderung helfen

Als iOS Benutzer kann man mit der kostenlosen App Be My Eyes ganz einfach Gutes tun und Menschen mit einer Sehbehinderung per Videochat im Alltag helfen. Nach einer Installation der App registriert man sich kurz als Sehbehinderter, oder als Sehender und gibt an, welche Sprachen man spricht und schon kann es losgehen.

Wer eine Sehschwäche hat und einen Rat braucht, kann mit Be My Eyes auf ein Netzwerk von knapp zweihunderttausend Sehenden Helfern zurückgreifen und der Ablauf ist super einfach. Ein sehbehinderter Nutzer stellt eine Anfrage, die App verbindet ihn per Video mit einem der sehenden Freiwilligen Helfer und dieser schaut sich das Kamerabild an und beschreibt seinem Gegenüber, was er sieht.

Nachdem ein solches Videogespräch stattgefunden hat, kann der Helfer bewertet werden und damit soll ein Missbrauch der App verhindert werden. Der eingehende Anruf wird per Push Benachrichtigung realisiert und wenn man den Anruf nicht annimmt, klingelt es beim nächsten Freiwilligen.

Dank der großen Anzahl von Helfen, kann dem Hilfesuchenden recht schnell geholfen werden und somit es kann schon ein paar Tage, oder sogar Wochen dauern, bis man überhaupt einen Anruf eines Menschen mit Sehschwäche bekommt.

Be My Eyes ist eine Non-Profit-Organisation und das Projekt wird zum Beispiel mit Spenden finanziert. Ich finde es eine feine Sache und der Aufwand für den Sehenden hält sich wirklich in Grenzen und wenn man so anderen Menschen einfach helfen kann, ist das doch super. Die App funktioniert zurzeit nur unter iOS, aber eine Version für Android ist in Planung.

Passende Beiträge


Schreibe einen Kommentar