Ein unschlagbares Team – Der Anker 2nd Gen Astro Pro2 in Verbindung mit dem Soundlink mini von Bose

Die Tage werden wieder spürbar länger und die Sonne lädt zum ausgehen in den Park ein. Gerne lasse ich mich bei Grillabenden musikalisch von meinem Bose Soundlink mini (Link) begleiten. Dass dieser kleinen Brüllwürfel für mich die absolute Referenz in der Größe ist, muss ich hier nicht erwähnen.

Leider ist trotz der ausreichenden Akkulaufzeit irgendwann jede Kapazität erschöpft. Da es leider nicht möglich ist, Ersatz Akkus mit sich zu führen endet dann zu späterer Stunde die Musik. Meinst wirkt sich so etwas negativ auf die ausgelassene Stimmung aus. Daher habe ich nach einer praktikablen Möglichkeit gesucht, für längere Abende oder auf Reisen, die Abhilfe schafft. Da der Soundlink mini nur über den 2-poligen Stecker an der Seite oder über die Dockingstation geladen werden kann, waren sehr viele Akku-Packs schnell aus dem Rennen, da keine Anschlussmöglichkeit für den Soundlink besteht.

Hier kann der Anker Astro Pro2 (Link) seine Stärke ausspielen. Er besitzt neben den 3 USB-Ports einen 2-poligen Ausgang, über den wahlweise 9V oder 12V Spannung bereitgestellt werden. Der Bose Soundlink mini benötigt an dieser Stelle die 12V.

Der Anker 2nd Gen Astro Pro2 ist bei mir seit August 2014 im Einsatz, ich hatte das Gerät schon auf mehreren Reisen mit. Die Akkulaufzeit ist einfach großartig, gerade im Sommerurlaub am Strand oder auf der Terrasse einer Finca steht so immer genügend Energie für iPhone und Soundlink mini bereit.

Ich nutze zu Hause mehrere Geräte von Anker und bin von der Verarbeitung sehr überzeugt. Neben dem 5-Port-USB Ladegerät (Link) benutze ich für den täglichen Einsatz noch den kleinen Bruder Astro mini (Link). Dieser kann einen längeren Tag überbrücken, ohne in der Tasche zu sehr ins Gewicht zu fallen. So ist auch der Astro Pro 2 (Link) sehr gut verarbeitet und besitzt ein Gehäuse aus gebürstetem Aluminium. Das Gerät wiegt ca. 500 Gramm. Hier muss man sich sehr klar sein, dass sich dieses Gerät nicht für den täglichen Einsatz in der Manteltasche gedacht ist. Ich nehme das Gerät sehr gezielt mit, da er sich wie schon anfangs erwähnt, können gleichzeitig 3 USB Geräte geladen werden. Hier erkennt das Gerät automatisch die angeforderte Leistung und stellt so die optimale Ladezeit sicher. Gleichzeitig kann noch ein 9V oder 12V Verbraucher (maximal 2A) angeschlossen werden. Ich habe hier schon erfolgreich gleichzeitig ein Apple iPad, ein iPhone und den Soundlink mini geladen. Das Gerät wurde hierbei nicht überdurchschnittlich warm. Die Kapazität beträgt 20000mAh. Das Gerät schaltet sich automatisch bei Nichtbenutzung ab. Um den Astro Pro2 komplett zu laden werden ca. 6 Stunden benötigt. Leider kann das Gerät nur über das mitgelieferte Ladegerät geladen werden. Dies bedeutet, dass auf jeder längeren Reise neben dem Akku auch das Ladegerät mitgetragen werden muss. Neben dem Kabel für den Anschluss des Soundlinks ist auch eine Tasche enthalten. Mit dem Astro Pro2 kann das iPhone 6 ca. 6-7 Mal vollständig geladen werden. Schön ist auch, dass die verbleibende Leistung in Prozent auf einem weiß beleuchteten Display abgerufen werden kann.

Zubehör für den Soundlink mini

Um den Bose Soundlink mini (Link) ausreichend zu schützen, habe ich mir zusätzlich einen Bumper (Link) zugelegt, das Soft-Cover gibt es in verschiedenen Farben. Das Cover sitzt nach der Montage sehr fest und schützt die Kanten des Gerätes, leider ist das Gitter damit nicht geschützt. Durch den engen Sitz stelle sich bei mir heraus, dass sich das Cover nur sehr bedingt für ein regelmäßiges Entfernen eignet. Leider lösen sich die Verklebungen sehr schnell auf und das Cover verliert seine Funktion! Daher ist es nur bedingt empfehlenswert. Hier sollte man sich überlegen, welchen Anwendungsfall man hat. Ich werde mir für den nächsten Urlaub mir die Bose Tasche (Link) für den Soundlink holen, dann ist auch Schutz gegen Sand vorhanden. Leider ist hier der Preis sehr hoch, es gibt auch Taschen von Dritt-Herstellern wie z.B. die MarkStore Neopren-Tasche (Link). Leider kann ich an dieser Stelle nichts zur Verarbeitung und Qualität sagen.

Fazit

Wer gerne Musik hört und diese auch gerne nach draußen oder mit in den Urlaub nimmt, ist auch immer auf ausreichende Akku Kapazitäten angewiesen. Daher ist die Verwendung eines zusätzlichen Akkupacks für mich oft die einzige Möglichkeit. Der Anker Astrom Pro2 (Link) ist hier die optimale Ergänzung. Ein sehr gut verarbeitetes und durchdachtes Gerät in Kombination mit dem Soundlink mini (Link), der mir im kommenden Sommer sehr viel Freude bereiten wird, daher eine klare Kaufempfehlung von mir!

Update:

Der Xoro MPB 2000 (Link) ist baugleich zum Astro Pro 2 und kann daher auch gewählt werden. Vorteil ist hier das zusätzlich mitgelieferte Zubehör!

Weitere Alternativen sind auch die RAVPower 15000mAh Powerbank (Link), mit ebenfalls sehr viel Zubehör oder der Akku von XTPower MP-10000 (Link) mit 10000mAh Kapazität.

 

Das könnte Dich auch interessieren


4 Comments

  • Stefan Hanauer

    7. November 2015

    Hallo ich finde das sehr ausführlich und echt super aber eine Frage habe ich noch was für ein Ladekabel benutzt du zwischen der bose box und der powerbank mfg Stefan

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      7. November 2015

      Hallo Stefan, bei der Powerbank liegt ein Kabel bei, das Du für die Verbindung verwenden kannst.

      Reply
  • Markus Zimlich

    26. Juli 2015

    Hallo Sebastian,

    Vielen Dank für die tolle und ausführliche Beschreibung. Ich bin auch gerade auf der Suche nach einer geeigneten powerbank für meinen soundlink (hauptsächlich am Strand). Dein Artikel hat mir sehr viel Zeit gespart. Super Hilfe…

    Reply
    • Sebastian

      Sebastian

      28. Juli 2015

      Hallo Markus! Vielen Dank für die positive Rückmeldung. Welche hast du dir geholt? Die Powerbank von Anker?

      Reply

Schreibe einen Kommentar