Apple Support biegt im Store das iPhone 6 wieder gerade

Es gibt ja schon skurrile Situationen und die folgende hat ein sehr guter Freund von mir, am letzten Wochenende im Kölner Apple Store erlebt. Manni ist sein Name und er ist vor einigen Wochen vom iPhone 4s zum iPhone 6 gewechselt und wie das halt so ist, legt man Gewohnheiten je her selten ab und in diesem Falle trug Manni sein iPhone 6, wie auch das iPhone 4S zuvor, in seiner Gesäßtasche durch die Gegend. Bevor ihr irgendwelche Spekulationen anstellt, Manni hat eine ganz normale Statur und geht mit seinen technischen Geräten durchgehend immer sehr sorgfältig um.

Letzte Woche hat dann #Bentgate zugeschlagen und seinen täglichen Begleiter aus dem Apfelladen etwas verbogen und dieses unter „normalen“ Alltagsbedingungen.

Verärgert und etwas verzweifelt zugleich, fragte er mich um Rat und ich verwies ihn an den Apple Support bzw. an den Apple Store in Köln und war guter Dinge, das ein Apple Genius im Store dieses schon richten bzw. tauschen würde. Richten ist hier schon das richtige Wort, denn Manni machte brav einen Termin im Store und sprach bei Genius vor und dann passierte Folgendes.

Der Genius teilte ihm nach kurzer Sichtung des Gerätes mit, das unter normalen Umständen dieses nicht sein kann und verschwand mit dem iPhone für ein paar Minuten im hinteren Kabuff. Dann kam er wieder und sagte, dass er auch telefonisch auch mit dem Support Rücksprache gehalten hätte und es wäre wohl leider ein Problem des Kunden, den unter normalen Umständen würde es sich nicht verbiegen lassen. Manni versicherte ihm mit dem Gerät normal und sorgfältig umgegangen zu sein und das er mit der Verarbeitungsqualität so nicht zufrieden ist und sich hier ein Entgegenkommen seitens Apple wünschen würde.

Mit den Worten „warte mal kurz“ verschwand der Genius mit dem iPhone wieder in den hinteren Räumlichkeiten des Stores und kam nach ein paar Minuten strahlend wieder zurück und zeigte ein mehr oder weniger gerades iPhone 6. Es war aber genau dasselbe iPhone, wenn auch nicht mehr so gebogen wie zuvor, aber dafür jetzt mit einer kleinen Kerbe an der Stelle, wo es sich zuvor verbogen hatte. Mehr könnte man nicht für ihn tun und Manni sollte seines Weges ziehen.

Verdutzt und enttäuscht verließ Manni den Store und musst nach wenigen beim telefonierten feststellen, dass sich die Lautstärke über die Knöpfe nur sporadisch verändern ließ. Nach kurzer Überprüfung stellte er fest, das genau in dem Bereich ja auch die vom Genius und seiner Biegeaktion entstandene Kerbe vorhanden war und hier ganz klar ein Zusammenhang besteht.  Also wieder zurück in den Store und auf zum Genius und mal kurz nachfragen, wo genau denn hier der Hammer hängt, weil es kann ja nicht angehen, das ein Kunde mit einem gebogenen iPhone in den Store kommt und nicht gefragt wird, ob man es ihm wieder zurechtbiegen soll. Mal ganz davon abgesehen, das es jetzt nicht mehr einwandfrei funktionierte.

Bevor Manni aber mehr sagen konnte, verschwand der Genius für eine Rückfrage an seinen Teamleiter in den hinteren Räumlichkeiten und kam tatsächlich nach ein paar Minuten mit einem neuen iPhone 6 wieder und führte einen Gerätetausch durch. So nahm es zumindest noch ein gutes Ende, aber das Apple jetzt iPhones wieder zurechtbiegt, anstatt sie einfach zu tauschen ja das ist schon etwas traurig.

Das könnte Dich auch interessieren


Schreibe einen Kommentar