Mobile Kreditkartenzahlung mit Amazon Local Register

Es gibt wenig Märkte oder Bereiche in denen sich der Online Riese Amazon nicht mit großer Macht reindrückt. Jetzt will Amazon mit Local Register im Bereich der mobilen Bezahlsysteme mitmischen und startet in den USA mit seinem neuen Service. Umgesetzt wird die Kreditkartenzahlung mit einem kleinen Aufsatz für Smarthone und Tablets, wie man es bereits in Deutschland von Payleven, iZettle, SumUp her kennt und über die ich bereits berichtet habe.

Bild: Amazon Local Register Bild: Amazon Local Register

Der Service richtet sich wie auch bei der „Konkurrenz“ an kleine Unternehmen wie etwa Restaurants, Kuriere, Handwerker, Taxifahrer u.v.m. die Zahlungen per Kredit­karte anbieten wollen, aber die hohen monatlichen Kosten und langen Laufzeiten der Verträge, eines “klassischen” Terminals bis jetzt immer abgeschreckt haben.

Die Abrechnung erfolgt über das eigene und bereits von Millionen von Kunden genutzte Portal „Amazon Payments„. Der Service Local Register akzeptiert alle gängigen Kreditkarten und pro Zahlung muss man „nur“ 1,75 Prozent des Rechnungsbetrages an Amazon abtreten. Der Dienst startet erstmal in den USA und daher werden aktuell keine EC Karten akzeptiert, was aber in Deutschland für eine wirkliche Akzeptanz eines solchen Dienstes zwingend notwendig ist.

Das Amazon nicht behutsam und ruhig in bereits bestehende Markte eindringt, ist ja bekannt und Gründer Jeff Bezos will Wachstum um jeden Preis und somit wundert es auch hier nicht, das die Transaktionsgebühr von 1,75 fast um einen ganzen Prozentpunkt günstiger als bei der Konkurrenz.

Die meisten Anbieter in dem Segment (Paypal mal ausgelassen) sind noch recht jung und ihnen fehlt in vielen Bereichen natürlich das Kapital und die Ressourcen wie Amazon sie bereits hat. Daher startet Amazon auch direkt mit einer großen Anzahl an Zubehör und es geht mit nur 10,00 $ für den einfachen Kartenleser mit 3,5 Klinke, welcher natürlich mit Amazons eigenem Fire HD und HDX Tablet und mit iPad, iPhone und Samsung Galaxy 3,4 und 5 funktioniert.

Weiterhin bietet Amazon schon direkt einen passenden Bondrucker für 239,95 $ und eine Kassenschublade für 96,43 $ an, welches zusammen mit dem Kartenleser, einem Kindle Fire HD 7″ auch im Bundle für 429,00 $ zu bekommen ist und eine Ersparnis von 56,38 $ einbringt.

Auch für Local Register bietet Amazon von 06:00 bis 24:00 seinen MayDay Support an, sofern man einen Kindle Fire HDX verwendet und genau dieses ist meiner Meinung nach, das große Alleinstellungsmerkmal von Amazon Local Register. Klar macht das eine Prozent weniger bei der Transaktionsgebühr bei einer hohen Anzahl von Zahlungen, oder beim Verkauf von sehr hochpreisigen Geräten auch viel aus, aber wer beim Support überzeugt wird auf lange Sicht der Gewinner sein.

Auf Mage zu verzichten und die Gebühren dann Zähneknirschend nach unten hin anpassen, könnten auch die anderen Anbieter, aber einen Weltweiten Support inkl. perfektionierter Logistik aufzubauen, wie es bei Amazon bereits anzutreffen ist, wird unmöglich sein.

Sollte man also die Hardware bei Amazon gekauft haben und es dann einmal zu einem Defekt dieser kommen, ist diese schneller getauscht als es bei der Konkurrenz je der Fall sein wird, weil wenn Amazon eines kann, dann ist es Ware schnell zum Kunden zu liefern.

Das könnte Dich auch interessieren


Schreibe einen Kommentar