TV-Tip: Zugriff! Wenn das Netz zum Gegner wird

Vorgestern Abend lief in der ARD die Reportage Zugriff! Wenn das Netz zum Gegner wird, in der das Autorenteam Diana Löbl und Peter Onneken einen Selbstversuch wagt. Die beiden wollen herausfinden, wie es sich anfühlt wenn man gehackt wird. 

Dazu erhält Diana Löbl Unterstützung durch den Kryptospezialist Karsten Nohl und dem ehemaligen Profiler Axel Petermann vom LKA Bremen, um nach und nach alle Accounts von Peter Onneken zu übernehmen und in seinem Namen als Beispiel eine Wohnungsbesichtigung ins Netzt zu stellen. Die Reportage ist zwar ein bisschen vereinfacht und überzogen, aber macht schon etwas nachdenklich wenn man bedenkt wie viele Informationen wir teilweise ungeschützt preisgeben. Die Reportage ist in der ARD Mediathek verfügbar und dauert 28 Minuten.

Das könnte Dich auch interessieren


Schreibe einen Kommentar