Die Zukunft der Festnetz-Telefonie

Kennt Ihr noch die gelben Kästen mit der Bezeichnung „Telefonzelle“? die sind genauso eine Rarität geworden, wie es der klassische Telefonanschluss Zuhause gerade zu werden scheint. Von immer mehr und vor jüngeren höre ich die Aussage bzw. den Wunsch „Ich brauche eigentlich kein Festnetz und möchte am liebsten nur einen festen Internet Anschluss Zuhause, oder eine wirkliche LTE Flat“

Heute sind wir jederzeit über verschiedene Kanäle via Smartphone mit dem Rest der Welt verbunden – und das mit Flatrates zu günstigeren Konditionen als zu den Zeiten der kultigen Posttelefone. Wie sieht die Zukunft der Festnetztelefone aus?

Harte Konkurrenz für die althergebrachte Telefonie

Aus dem Unternehmensalltag ist die Festnetz-Telefonie noch immer nicht wegzudenken. Informationen zu Firmen-DSL, Office Voice Cloud, Standleitungen und eben auch zur klassischen Festnetztelefonie findet man zum Beispiel auf o2 Business. Kunden und Geschäftspartner vertrauen trotz E-Mail und Videokonferenzen noch immer auf die Erreichbarkeit über die klassische Festnetznummer eines Unternehmens.

Größter Konkurrent des althergebrachten Telefonierens ist die textbasierte Kommunikation, die wir vor allem mit unseren mobilen Endgeräten teilweise sehr exzessiv betreiben. Tatsächlich ist die meist genutzte Funktion der Smartphones die Kommunikation über das mobile Internet. Kurznachrichtendienste und soziale Netzwerke spielen in diesem Zusammenhang eine übergeordnete Rolle.

Die Sprachqualität eines Mobiltelefons spielt heute in den Testberichten im Internet paradoxerweise fast gar keine Rolle mehr. Wichtiger scheinen HD-Kameras, Geschwindigkeit und Bildauflösung. Hat das gute alte Telefon also überhaupt noch eine Zukunft?

Das Telefon verschwindet nicht

Den Datentarifen gehört die Gegenwart und Zukunft, während der Umsatz mit SMS schon nicht mehr erwähnenswert ist, geht auch der mit Gesprächen weiter zurück und das bestreitet keiner. Doch das Telefon bleibt uns wohl trotzdem weiterhin erhalten, wobei sich das Telefonieren selbst natürlich beständig weiterentwickeln wird. Ob wir in Zukunft nur noch holografische Videotelefonate führen, bezweifeln die meisten Experten. Reine Stimmenkommunikation bleibt bestehen, weil sie praktisch und schwer zu ersetzen ist. Dass wir gerade kurze Nachrichten lieber via Kurzmitteilung versenden, tut dem keinen Abbruch. So wird uns dann auch das gute alte Festnetz-Telefon zumindest in den nächsten Jahren nicht verloren gehen.

Das könnte Dich auch interessieren


Schreibe einen Kommentar