Datenabgleich für alle Amazon.de Kunden ist Phishing in Perfektion und daher so gefährlich

Früher waren Phishing-Mails noch einfacher zu erkennen, denn in der Regel hatten sie schlechte Übersetzung in die passende Landessprache und falsche Angaben, zu den Firmen, von denen die Mails angeblichen versendet wurden.

Eine bereits im Sommer verbreitete Phishing-Mail, ist aktuell wieder im Umlauf und diese stammt angeblich von Amazon. Sie ist nahezu perfekt gemacht und daher so gefährlich. Mit dem Betreff „Datenabgleich für alle Amazon.de Kunden“ soll man dazu aufgefordert werden, die HTML Datei im Anhang zu öffnen und die Daten auszufüllen, die zur angeblichen Verifizierung notwendig sind.

Normalerweise sind Phishing-Mails etwa anhand der schlechten Rechtschreibung und einer falschen Absenderadresse zu erkennen. So war und ist es bei den Betrügereien auf Ebay Kleinanzeigen der Fall, oder bei angeblich nicht bezahlten Rechnungen von dress-for-less, über die ich auch schon berichtete.

In dem Fall der Amazon E-Mail, ist die Absenderadresse mit kontopruefung@amazon.de natürlich sehr glaubwürdig und auch die Firmenadresse von Amazon und das Layout stimmen einwandfrei. Die HTML Datei im Anhang, ist ebenfalls nahezu perfekt.

Wer in diese „Formular“ vollständig ausgefüllt und abgesendet hat, kann auch im gleichen Moment seine Bank anrufen und die Sperrung der Kreditkarte und zur Sicherheit seines Girokontos beantragen. Die Betrüger haben dann nämlich alle notwendigen Informationen um das gefräßige Kreditkartenmonster loszulassen, was den Rahmen der Karte umgehend sprengen wird.

Das große Problem bei solchen Phishing-Mails ist die Professionalität, wodurch diese fast nie als solche von Schutzprogrammen und auch von den E-Mail Providern erkannt werden. Also Achtung bei solchen Formularen und erst recht, wenn in denen auch nach dem Mastercard SecureCode bzw. dem Kennwort für Verified by Visa gefragt wird.

Das könnte Dich auch interessieren


One Comments

  • S. W.

    29. Dezember 2013

    Einen Rechtschreibfehler gibt es in dieser Mail aber auch: "unwiederuflich" wird korrekterweise "unwiderruflich" geschrieben. Vermutlich wird das aber nicht so vielen Leuten auf Anhieb auffallen.

    Reply

Schreibe einen Kommentar