Welchen E-Mail Anbieter kann man empfehlen?

Ich hatte hatte meinen digitalen Briefkasten, wie sicher viele von Euch jahrelang bei einem der führenden kostenlosen Anbieter, wie Google, Apple und Microsoft. Vom Leistungsumfang ist Googlemail sicherlich unschlagbar. Speicherplatz ohne Ende und eine super Zusammenarbeit per IMAP mit allen E-Mail Programmen, macht google hier zum Liebling vieler und das alles für lau. Auch Microsoft hat nach seinem Umstieg von Hotmail zu Outlook.com vieles richtig gemacht und bietet für 19,99 € im Jahr seinen Service dann auch Werbefrei an.

Welchen E-Mail Anbieter

Aber in den letzten Monaten habe ich immer wieder über das Thema „der richtige Anbieter“ nachgedacht. Es geht mir hier im ersten Schritt nicht um das Thema Datenschutz bezogen auf PRISM, sondern eher um das Thema Datensicherheit. Das NSA, BND und die anderen Banausen E-Mails und sonstige Kommunikationswege „überwachen“ war sicher vielen bereits lange klar. Ein Skandal ist es trotzdem, das steht natürlich außer Frage. Ob sich hier was ändert, keine Ahnung. Ob sich hier was ändern muss, auf jeden Fall!

Aber bezogen auf die Datensicherheit meiner E-Mails, stellte ich mir die Frage „Was ist, wenn ich etwa durch einen Hackerangriff nicht mehr an mein Postfach komme?“ Wenn ich so darüber nachdachte, was ich so alles in meinem Postfach schlummert, dann wurde mir schon bei dem Gedanken etwas mulmig, wenn die Daten nicht mehr für mich zugänglich wären. Klar habe ich ein lokales und tägliches Backup, alleine schon durch Time Machine, aber das reicht natürlich nicht aus, weil ich muss ja weiterhin E-Mails versenden und empfangen können.

Das alte Motto „Was nichts kostetet, das ist auch nichts“ kann man natürlich wunderbar auf die Freemail Anbieter anwenden. Sollte der Zugang zu einem E-Mail Konto bei Google, Microsoft, Yahoo! oder einen der sonstigen kostenlosen Anbieter nicht mehr möglich sein, dann kann es schon mal mehrere Wochen dauern, bis der Zugang wiederhergestellt wurde. Hier gibt es nämlich keine einfache Hotline in Deutschland wo man „mal eben“ anrufen kann und sich etwa durch das altmodische Fax, via Personalausweiskopie als rechtmäßiger Inhaber des Kontos verifizieren könnte.

Ich kann daher nur jedem raten, der auf sein E-Mail Konto angewiesen ist, es bei einem kostenpflichtigen und wenn möglich sogar deutschen Anbieter zu hosten. Die großen deutschen Anbieter wie etwa HostEurope und Strato bieten E-Mail Konten inklusive (wenn gewünscht) eigener Domain, bereits ab unter einem Euro im Monat an und hier ist ein 24/7 Telefon Support inklusive.

Das könnte Dich auch interessieren


Schreibe einen Kommentar