iOS 7 Aktivierungssperre (Diebstahlschutz) im Testdurchlauf

Hochwerte Smartphones und Tablets sind bei Dieben seit jeher sehr beliebt. Wenn es nach Apple geht, ist es damit im Herbst für alle Geräte mit iOS 7 aber vorbei und es sieht bis jetzt sehr gut aus, das die Aktivierungssperre von Apple hällt was sie verspricht.

iOS_Beta3_Aktivierungssperre_01

Das man seine Mobilen Geräte zwingend mit einem Passcode schützen sollte, habe ich bereits hier im Blog erklärt und sollte jedem einleuchten. Es ist ja schon schlimm genug, wenn das Gerät geklaut wurde und mehrere Hundert Euro futsch sind, aber wenn der Dieb dann noch an die Daten kommt, wird es wirklich schlimm und die Auswirkungen sind teilweise nicht abzusehen. Mail, Kontakte, Facebook, Twitter, Xing….. alles zugänglich.

Selbst wenn man den Passcode aktiv hatte, war es nach einer Wiederherstellung wieder zu verkaufen. Denn entweder hat es sich automatisch nach mehrmaliger Fehleingabe des Codes gelöscht, oder der Dieb brachte es in den Recovery oder DFU Modus, spielte über iTunes die aktuellste iOS Version ein. Es konnte dann einfach wieder aktiviert und weiterverwendet bzw. verkauft werden.

Unter iOS 7 ist das für mich immer noch übertragenste Feature die Aktivierungssperre, denn somit wird ein iOS 7 Gerät für Diebe absolut uninteressant. Aber was ist die iOS 7 Aktivierungssperre genau?

Seit Jahren gibt es „iPhone suchen“ unter iOS zum orten des Gerätes, etwa bei einem Verlust. Erst als eigene App und dann ist die Funktion in die Einstellungen des iCloud Accounts gewandert und wurde fester Bestandteil des Betriebssystems. Half aber alles nichts, wenn es zu einer Abschaltung und einer Wiederherstellung kam. Mit der Aktivierungssperre ist iOS 7 aber fest mit einem iCloud Account verbunden und kann NUR durch Deaktivierung der Funktion, welche natürlich die Eingabe des komplexen iCloud Passworts erfordert, wiederhergestellt werden und über das man auch per E-Mail informiert wird.

iOS_Beta3_Aktivierungssperre_02

Zwar konnte ich eine Wiederherstellung aus dem Recovery und aus dem DFU Modus per iTunes durchführen, aber ich konnte das iPad nicht verwenden, weil eine Aktivierung nicht möglich ist, wenn ich nicht iCloud Account und Passwort kenne. Sogar die Anzeige der E-Mail Adresse des notwendigen iCloud Accounts, wird auf 2 Zeichen reduziert.

iOS_Beta3_Aktivierungssperre_00

Die Aktivierungssperre ist meiner Meinung nach, die mit Abstand beste Funktion unter iOS 7 und ein Einstellungsmerkmal von Apple gegenüber Android und Windows Phone.

Was haltet Ihr von dieser Funktion?

Das könnte Dich auch interessieren


10 Comments

  • Xbikes

    18. Februar 2014

    Die Idee ist toll. Nur ist jetzt mein iPhone 4S welches ich gebraucht gekauft hab nutzlos. Weil ich nach dem Update auf iOS 7 mein iPhone nicht mehr aktivieren kann. Und keiner kann mir helfen. Auch der Vorbesitzer ist nicht auffindbar da ich es ber EBay Kleinanzeigen kaufte. Also es wre sehr sinnvoll einen Button noch hinzuzufgen, womit ich den Vorbesitzer drauf aufmerksam machen, dass er das IPhone von seinen iCloud liste entfernen soll.

    Reply
  • Joe

    17. Oktober 2013

    Mir ist vor ein paar Tagen mein Iphone 4 im Club abhanden gekommen. IOS 7 war installiert und alles aktiviert. Ich habe es per cloud gesperrt und eine Nachricht mit Kontaktdaten usw eingegeben. Nach ca 1 Woche meldet sich doch tatschlich jemand. Wir treffen uns, er gibt zu dass er es im Club gefunden hatte und sein Kollege versucht habe das Handy fr ihn neu aufzusetzten…Nachdem sie an der Aktivierungssperre gescheitert waren hatte ihn dann doch das schlechte Gewissen gepackt und er hat mich kontaktiert. Ich habe es jetzt wieder! Es funktioniert! :D:D:D Ich bin berzeugt mit IOS6 wre es jetzt weg…

    Reply
    • Marc Broch

      Marc Broch

      17. Oktober 2013

      Hi, coole Geschichte! freut mich für dich dass Du dein iPhone auf diesem Weg wiederbekommen hast. Sehr nützliches Feature wie man anhand deiner Geschichte sieht.

      Reply
  • masterluke73@web.de

    19. September 2013

    Vielen Dank fr den Bericht, die Funktion ist absolut super. Wie kann ich aberdas Passwort nachtrglich einrichten wenn ich es nach dem Update nicht eingegeben habe? Hast Du da zufllig eine Ahnung? Leider finde ich nichts darber.

    Reply
    • marc@technikkram.net

      19. September 2013

      Wenn du den Code meinst, den man nach x Minuten eingeben muss, wenn das iPhone nicht verwendet wurde, dann unter: Einstellungen > Allgemein > Code-Sperre

      Reply
      • masterluke73@web.de

        19. September 2013

        Das wre zu einfach gewesen lieber Marc :-). Ich meine den Aktivierungscode den man fr die iCloud am Anfang von IOS 7 eingeben muss. So dass keine nderung an „mein iPhone suchen“ vorgenommen werden kann.

        Reply
        • masterluke73@web.de

          19. September 2013

          Also qusi die Aktivierungssperre die Du oben im Bericht beschreibst.

          Reply
          • marc@technikkram.net

            19. September 2013

            der vierstelligen Code ist dein Gertecode. Der Rest luft immer mit deinem iCloud Passwort und den dazu gehrenden Sicherheitsfragen und ansonsten „Um Mein iPhone suchen zu deaktivieren oder das Gert zu lschen, muss deine Apple ID und das passende Kennwort eingegeben werden. Und auch bevor jemand das Gert wieder aktivieren kann, mssen deine Apple ID und das Kennwort eingegeben werden.“ Dein Gert ist weg? Dann aktiviere sofort den Modus Verloren ber icloud.com Gib dann einen 4stelligen Code ein, um zu verhindern, dass jemand auf deine persnlichen Daten zugreift, aber das hast Du ja schon gemacht.

  • d.fentross@fentross.com

    9. Juli 2013

    Dann bleibt nur zu hoffen, dass man die Aktivierung des Gerts nicht umgehen kann. Sonst hilft diese Funktion leider auch nur wenig.

    Reply
  • 123@wegwerfmail.de

    9. Juli 2013

    Ich finde die Funktion sehr praktisch! mir wurde das iPad letztes Jahr aus der Tasche im Zug gestohlen. Mit der Funktion knnte der Dieb zumindest nichts damit anfangen knnen und wenn das erstmal bekannt ist, klauen die keine ioS Gerte mehr, weil es dann ja sinnlos ist.

    Reply

Schreibe einen Kommentar