Office 2013 Produktaktivierung nach Silent Installation

Nachdem Microsoft Office 2013 erfolgreich per Silent Mode auf dem Zielsystem verteilt bzw. installiert, etwa per Microsoft System Center 2012 Configuration Manager (SCCM), erfordert Office 2013 aber beim ersten Programmstart eine Aktivierung. Der Vorgang muss online oder telefonisch erfolgen, sofern man keinen Microsoft Key Management Service (KMS) einsetzt.

Den Lizenzschlüssel kann man ja etwa in der MSP Datei hinterlegen und somit wird dieser nicht mehr benötigt. Aber wie lässt sich also der Dialog für die Aktivierung unterdrücken?

Dafür verwendet man ein VB-Script, welches sich im Office 2013 Verzeichnis befindet und mit der folgenden Kommandozeile per Batch als Paket verteilt wird, und bei SCCM kann es auch direkt in die Tasksequenz eingebaut werden. Es gibt immer viele Wege zum Ziel und jeder nimmt seinen.

Sofern der Installationspfad nicht verändert wurde, liegt das Script in folgendem Verzeichnis C:Program Files (x86)Microsoft OfficeOffice15OSPP.VBS

Wenn man es also starten möchte, dann einfach die folgende Kommandozeile ausführen:

32bit Version:

cscript.exe "%ProgramFiles(x86)%Microsoft OfficeOffice15OSPP.VBS" /act

64bit Version:

cscript.exe "%ProgramFiles%Microsoft OfficeOffice15OSPP.VBS" /act

Schon verschwindet die Aufforderung zur Produktaktivierung bei Microsoft Office 2013

Update: Wenn die Aktivierung in der SCCM Tasksequenz durchgeführt werden soll, dann muss wenn im Unternehmen vorhanden, der Proxy Server hier bereits gesetzt werden. Dazu einfach folgenden Befehl vor die Ausführung des VBS Scripts setzen.

Call cmd /c netsh winhttp set proxy "proxyname_eintragen:Portnummer"

Das könnte Dich auch interessieren


2 Comments

  • elcramoisi@gmail.com

    28. Juni 2013

    Hallo Master Marc, In welcher zeile muss man den code einfgen?Best dank!Bilu

    Reply
    • marc@technikkram.net

      28. Juni 2013

      Hi, den Lizenzschlssel hinterlegst Du inkl. mit dem Office-Anpassungstool (OAT). Damit kannst Du auch das Office Paket deinen Wnschen anpassen und eine MSP Datei erstellen, auf die in der setup.Inf. verwiesen wird. Weitere Infos dazu auf der passenden TechNet Seite: http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc179097.aspx

      Reply

Schreibe einen Kommentar