Logitech Keyboard Folio im Test

Heute ist das Logitech Keyboard Folio angekommen und es wurde von mir einem ausführlichen Test unterzogen. Mein Fazit bereits vorab, es ist gewöhnungsbedürftig und für mich persönlich nicht zu gebrauchen. Bis dato habe ich auf jeder getesteten Tastatur, auch den passenden Blogbeitrag geschrieben. Beim Logitech Keyboard Folio habe ich das erste mal, diese Tradition „ab“gebrochen, aber dazu später mehr. Eigentlich bin ich von der durchgehenden Qualität, bei fast allen Produktgruppen von Logitech immer begeistert, aber bei diesem Case ist die größte Schwachstelle die eigentliche Tastatur und das ist sehr schade, weil gerade die steht nun mal im Mittelpunkt bei einem Tastatur-Case.

Aber fangen wir mal bei den positiven Punkten an. Alleine bei der Verpackung setzt Logitech auf einen integrierten Magnetstreifen in der Schachtel bzw. dem Deckel, was beim öffnen natürlich die Vorfreude steigen lässt, ein durchdachtes Gerät vorzufinden. Die eigentliche Verarbeitung vom der Tastatur Hülle selber, ist aller Logitech absolute Spitzenklasse und da gibt es nichts zu meckern. Das iPad kann bequem eingelegt werden und sitzt sehr sicher im Deckel und da wackelt nichts.

Die Außenseite aus Kunststoff wirkt sehr hochwertig und schützt das iPad rundum. Beim Öffnen des Folios wird das iPad wie versprochen sofort eingeschaltet und beim schließen wird es in den Energiesparmodus zurückversetzt. Die integrierten Magnete halten das iPad in einem Winkel zum Tippen und zwar nur in diesem Winkel, welches schon mal die erste Einschränkung wäre. Es kann aber  bequem umgedreht werden, um die Tastatur zu verbergen und das iPad im Tablet Modus zu betreiben. Dabei wird die Tastatur automatisch ausgeschaltet und stört somit nicht bei der Bedienung auf dem Display.

Beim aufstellen wird das iPad durch wirklich sehr starke Magneten gehalten, so dass es auch bei weichem Untergrund z.B. auf den Oberschenkel oder auf dem Kissen liegend, nicht in der Position verrutschen wird. Man kann es in der aufgeklappten Position in die Hand nehmen und die Tastatur wird durch den Magneten in der Position gehalten, wie auf dem Bild zu erkennen ist. Das man nur eine einzige Position zur Verfügung hat, wenn man das iPad aufklappt, könnte man ja noch verschmerzen wenn die Tastatur wenigstens durchdacht wäre.

Nun also zum größten Nachteil vom Keyboard Folio, der eigentlichen Tastatur, denn wenn man sich die Vorgänger Modelle, also das Logitech Ultrathin Keyboard (Link) und das Logitech Solar Keyboard Folio (Link) anschaut, dann wurde die Tastatur „einfach“ nur verkleinert und mit Sondertasten ausgestattet und lässt sich somit in den meisten Fällen perfekt bedienen. In der Produktbeschreibung von Logitech steht „EasyType bringt ein völlig neues Tipperlebnis für das iPad: Die Tasten in Standardgröße vermitteln das Gefühl und den Komfort einer herkömmlichen Tastatur“ Das hilft leider auch nichts, wenn man die Tastenanordnung verändert, bzw. einfach auf eine Taste verzichtet und dadurch Anwender die gerne und/oder viel schreiben verwirrt.

Warum genau Logitech sich beim Keyboard Folio gedacht hat, die Tasten zu vergrößern, aber die eigentliche Größe der Tastatur beizubehalten, welche nun mal durch die Größe von iPad ja eh beschränkt ist, und somit auf die normale Anordnung von Tasten zu verzichtet, ist mir leider ein absolutes Rätsel. Fangen wir zum Beispiel mit den Sondertasten an, hier sind die oberen Tasten mit den Zahlen doppelt belegt, anstatt eine weitere Reihe und sei diese noch so klein einzubauen.

Bedeutet wenn man eine Sondertaste mit einer fürs iPad optimierten Funktion wie etwa der Suche oder der wirklich gut durchdachten Direkttaste für die Spracherkennung „Siri“ aufrufen möchte, dann muss man die von vielen Notebook Tastaturen bekannte Funktionstaste FN gedrückt halten, wären man auf die Sondertaste drückt und das nervt. Das schlimmste ist aber, auf der Shift Lock oder auch Feststelltaste genannt, liegt hier der Buchstabe A und dort wo man normalerweise das A erwarten würde, liegt dementsprechend die Taste S usw. und dieses sorgt sogar bei mir zur totalen Verwirrung. Ich beherrsche nicht das blinde Zehn Fingerschreiben, jedoch ist es auch nicht so schlimm das ich mich im sucht und findet Modus bewege. Vor jedem eigentlichen Beitrag zu Tastaturen, schreibe ich auf dieser dann ca. 15-20 Zeilen Text, um mir über die Bedienbarkeit der Tasten ein Urteil bilden zu können. Natürlich kann man sich an alles gewöhnen und der Mensch ist ja bekanntlich erweise ein Gewohnheitsstier, aber möchte man das? Ich möchte das nicht!

Es war mir leider beim besten willen nicht möglich, diesen Beitrag auf der Tastatur vom Keyboard Folio zu schreiben. Aber ansonsten ist das Keyboard Folio wirklich gut verarbeitet und daher ärgert es mich ein wenig. Mit 639 g Eigengewicht ist es zwar an der absoluten Schmerzgrenze, aber die Qualität der Verarbeitung ist sonst sehr gut und die Tasten haben auch einen sehr guten Druckpunkt und ein leises Schreibgeräusch, jedoch macht mich Anordnung wahnsinnig. Somit steigt die Spannung auf das Mai erscheinende Belkin F5L149deBLK Ultimate Case (Link).

Diese Tastatur-Hülle soll nicht nur mit 411 Gramm deutlich leichter sein, sondern bietet eine normale Tastenanordnung, auch wenn hier ebenfalls die Sondertasten nur in Kombination mit der FN Taste funktionieren. Dafür bietet es 3 unterschiedliche Aufstellwinkel anstatt nur einem.

Auf dem Produkt Fotos sieht man übrigens eine Lasche an der Seite mit dem der Aufschrift Logitech. Hier passt perfekt ein Stylus hinein, aber warum das von Logitech nicht beschrieben wird, ist mir ebenfalls ein Rätsel. Denn das wäre sogar als Feature zu verkaufen und wenn es keine „Funktion“ hätte, könnte es sogar für den ein oder anderen optisch gesehen abschreckend wirken.

Das könnte Dich auch interessieren


3 Comments

  • j.stroetzel@gmx.de

    15. April 2013

    Hallo,das ist ja wohl alles totaler Quatsch, wer bitte schn bentigt denn die Caps Lock Taste und wann genau wird dies bettigt ?

    Da ich sehr wohl das 10 Fingersystem beherrsche kann ich mit Fug und Recht sagen die Tastatur ist wunderbar. Alle Buchstaben sind da wo sie hingehren !

    Jeden weiteren Kommentar erspare ich mir lieber :-)

    Gruss Jrg

    Reply
    • Marc Broch

      Marc Broch

      15. April 2013

      Hallo Jörg,es freut mich zu hören das Du gut auf dem Case schreiben kannst und meine Meinung ist nunmal eine persönliche Meinung und ICH komme mit der Anordnung nicht zu recht.

      Ich gebe dir zwar recht, dass die Caps Lock Taste nur selten benötigt wird, aber bei „normaler“ Anordnung befinden sich in der Reihe nunmal 14 Tasten und nicht 13 und neben der eher selten verwendeten Caps Lock, kommt das A und nicht das S. Dieser Umstand ist nicht von der Hand zu weisen und hat mich, wie gesagt mich gestört. Wenn DU damit klar kommst, freut es mich fr Dich und auch fr Logitech.

      Reply
  • sorry-noemail@gmx.at

    13. April 2013

    Danke fr den Beitrag, das mit dem Tastaturlayout htte ich komplett bersehen. Fr mich ist dies also ein sehr, sehr wertvolle Information.Und sorry wegen der Emailadresse, aber auch ich muss versuchen das Spamaufkommen bei meinem Emailaccount in Grenzen zu halten.

    Nochmals danke!

    Reply

Schreibe einen Kommentar